Couscoussalat – köstliche Rohkost

Diesen wunderbaren alternativen Couscoussalat habe ich das erste Mal auf einem rohveganen Potluck probiert. Eine Teilnehmerin des Potlucks, brachte dieses Gericht im Laufe des letzten Jahres zweimal zu unseren monatlichen Treffen mit und jedes Mal war der Salat ein absoluter Favorit, sehr köstlich – einfach eine geniale Komposition von Lebensmitteln.

Das Originalrezept findest Du im Buch „Go raw – be alive“ von Raw Food Chef Boris Lauser. Boris habe ich vor zwei Jahren auf der Rohkostmesse in Erfurt kennengelernt. Er bereitete damals live auf der Bühne zwei rohvegane Rezepte zu und danach hatte ich auch die Gelegenheit mit ihm zu sprechen – ein sehr sympathischer Mensch.

In dem Buch befinden sich tolle Rezepte für Frühstück, Suppen, Salate, Brote, Hauptgerichte und natürlich auch Süßes und Desserts. Es ist für Menschen geeignet, die gern kreativ in der Küche sind und auch mal die eine oder andere neue Zutat ausprobieren, die man sonst in der konventionellen Küche nicht findet.

Jetzt stelle ich Dir das Rezept vor.  Das ist der Couscoussalat in leicht abgewandelter Form.

Couscoussalat - köstliche Rohkost

Küchengeräte: einen guten Mixer (ich verwende den Revoblend) oder eine Küchenmaschine

Zutaten:

  • 30g Sultaninen, Rosinen oder grüne Rosinen (am besten über Nacht eingeweicht)
  • 30g geschälte Hanfsamen
  • 1 gehäuften TL Garam Masala Pulver
  • 100g Paprika (rot und gelb)
  • 150g Erbsen (gefroren und aufgetaut)
  • 30g Mandeln (über Nacht eingeweicht)
  • 1 Handvoll Petersilie
  • 300g Pastinaken (Wurzelpetersilie oder Blumenkohl)
  • 1 EL Hanföl
  • etwas Salz oder Salzsohle

Zubereitung:

  1. Schäle oder bürste die Pastinaken und schneide sie kleiner.
  2. Mixe die Pastinakenstücke zusammen mit dem Hanf und den Gewürzen in einem Mixer oder einer Küchenmaschine. Die Masse sollte noch körnig bleiben, am besten eine Pulsetaste verwenden, wenn vorhanden. Löse zwischendurch auch die Masse vom Rand und mixe dann in kurzen Abständen weiter.
  3. Gib die Mischung in eine Schüssel und füge die Erbsen hinzu.
  4. Schneide die Paprika in kleine Stücke, hacke die Petersilie fein und schneide die eingeweichten Mandeln in kleine Stücke.
  5. Gib alles zum Pastinaken- Erbsengemisch und füge die eingeweichten Rosinen, das Öl und Salz nach Geschmack hinzu.
  6. Am besten schmeckt der Salat wenn er noch mindestens eine Stunde gut durchgezogen ist.

Couscoussalat - köstliche Rohkost

Tipp: Dieser Salat kann auch mit Blumenkohl zubereitet werden. Für meine rohveganen Sushis verwende ich immer Reis auf Blumenkohlbasis. Als Ersatz können auch Pastinaken verwendet werden. Pastinaken sind für den Winter eine geniale Reis- oder Couscousvariante und mit regionalem Blumenkohl kannst Du im Sommer eine rohvegane Variante zu herkömmlichem Reis oder Couscous zaubern.

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, teile es gern  mit Deinen Freunden! Was hältst Du von der rohköstlichen Alternative zu Weizencouscous? Hinterlasse gern einen Kommentar unter diesem Artikel.

Sonnige Grüße

Deine Silke

P.S. Du kannst Dich gern für meinen Newsletter eintragen, dann erhältst Du regelmäßig frische Post. Ich informiere Dich über Neuigkeiten und Projekte. Lass Dich vom Rezept des Monats inspirieren und erfahre Wissenswertes zum Wildkraut des Monats. Zögere nicht und werde Teil der LEBE ROH, GESUND UND FROH Gemeinschaft. 🙂 Verbinde Dich mit mir auf Facebook, folge meiner FB Seite Lebe roh, gesund und froh“ und abonniere meinen Youtubekanal. Dann bist Du immer auf dem neuesten Stand. 🙂

5 Kommentare zu “Couscoussalat – köstliche Rohkost

    • Das waren gefrorene Erbsen, die sind meistens vor dem Einfrieren kurz blanchiert wurden. Im Sommer kannst Du für das Rezept Zuckererbsen verwenden, die man auch roh essen kann.

      Viele Grüße
      Silke

  1. Hallo liebe Silke,wieder mal ein tolles Rezept!Aber ich habe auch nichts anderes von dir erwartet!😊vielen Dank,es grüßt dich ganz herzlich Heike

  2. Perfektomat liebe Silke. Ich habe das ‚Koch’Buch vom Boris. Aber den Salat habe ich noch nicht gemacht. Freue mich auf die Zeit nach dem Fasten. LG Sabine <3

    • Hallo liebe Sabine,

      ja, das Buch ist toll und bietet für den Interessierten wunderbare rohvegane Anregungen. Der Salat ist wirklich TOP, den bereite ich morgen für den Rohkostpotluck zu.

      LG Silke

Kommentar verfassen