Köstliche vegane Schokolade in 4 Variationen

Meine zwei Jungs brauchen immer mal wieder etwas für den süßen Zahn! 🙂 Bei uns gibt es meistens Fruchtleder oder roh-vegane Schokolade. Selten kaufen wir mal lovechock oder Ombar oder auch mal eine vegane Schokolade von Rapunzel. Am liebsten machen wir die Schoki selbst und dann gleich einen kleinen Vorrat und in mehreren Varianten. 🙂

Folgendes rohveganes Schokoladenrezept findest Du auch im Buch Heile Dich selbst von Markus Rothkranz. Allerdings habe ich es leicht abgewandelt und gleich mehrere Varianten daraus kreiert.

Für dieses Rezept werden statt Kakaopulver ganze Kakaobohnen verwendet. Im Gegensatz zu Kakaopulver sind Kakaobohnen ein ganzheitliches Lebensmittel. Sie werden maximal fermentiert und getrocknet.

Schokoladenvielfalt

Rohvegane Schokoladengrundmasse herstellen

Zutaten:

  • 200g Kakaobohnen (am besten in Rohkostqualität)
  • 250ml Kokosöl (am besten in Rohkostqualität)
  • 250g Datteln (Medjool- Datteln eignen sich am besten, weil sie schön weich sind)
  • 1 TL Vanille
  • 5 EL Carobpulver (am besten in Rohkostqualität)
  • 50g Mandelpüree oder irgendein Nussmus (wenn möglich in Rohkostqualität)

Zubereitung:

  1. Die Kakaobohnen richtig fein mahlen. Das funktioniert am besten mit dem Personal Blender. Die Kakaobohnen lassen sich allerdings nicht so fein mahlen wie Kakaopulver.
  2. Püriere die Datteln zu einem Dattelpüree. Vermeide sie mit Wasser zu pürieren (ich erwähne zwar im Video diese Variante, ist aber nicht so effektiv, weil sich dann alles schwerer zu einer homogenen Masse mixen lässt). Wer einen Entsafter wie die Solo Star III hat, kann die Datteln auch einfach mit dem speziellen Einsatz durch den Entsafter geben und bekommt ein wunderbares Dattelpüree.
  3. Lass das Kokosöl bei maximal 45 Grad schmelzen.
  4. Mixe alle Zutaten in einer Küchenmaschine oder einen Mixer gründlich durch. Die Konsistenz der Schokolade ist eher dickflüssig.
  5. Fertig ist die Rohmasse. Daraus stellen wir jetzt verschiedene Varianten her. 😀 Dafür teilst Du die Masse in 4 Teile und füllst diese in verschiedene Schüsseln.

Variante “ Gewürzschokolade“

Vermische einen Teil der Schokolade mit 2 TL Lebkuchengewürz oder mische Dir Deine Lieblingsgewürzmischung aus Zimt, Koriander, Kardamom, Nelken, Anis und Ingwer.

Variante „Paranussschokolade“

Hacke 8 Paranüsse in kleine Stücke und vermische sie mit einem Teil der Schokoladenmasse

vegane Schokolade

Variante „Puffreisschokolade“

Dafür verrührst Du 6 EL angekeimten und getrockneten Buchweizen mit einem Teil der Schokoladenmasse. Wie Du Buchweizen keimen lassen kannst, erfährst Du in meinem Video „Buchweizen – glutenfrei und nährstoffreich„. Wenn Du Dich für Sprossen, Grünkraut und grüne Gräser und noch mehr Rezepte mit Sprossen interessierst, empfehle ich dir mein eBook „Sprossenzucht leicht gemacht.

vegane Schokolade

Variante Maulbeere/ Hanf

Für diese Schokolade verrührst Du einfach 3 – 4 TL  geschälte Hanfsamen und 3 – 4 TL etwas zerkleinerte Maulbeeren mit einem Teil der Schokoladenmasse.

vegane Schokolade

Fertigstellung der Schokolade

Wir verwenden für die Schokolade Silikonförmchen wie Täfelchen, Pralinen und Eulen.  Ein quadratisches Behältnis (am besten aus Glas) eignet sich auch für die Schokoladenherstellung. Ich fülle die Schokolade so hinein,  dass der Boden circa 1 cm mit Schokolade bedeckt ist. Ich finde, dass macht sich besonders gut für die Puffreisschokolade.

Besonderer Tipp:

Für die Gewürzschokolade verwende ich gern die Pralinenförmchen. Ich fülle die Schokolade hinein und kann aufgrund der eher festen Konsistenz der Schokoladenmasse mit einem Löffelstiel ein kleine Mulde formen und eine Füllung einfüllen. Verrühre dafür zum Beispiel 3 TL Mandelpüree mit 1 TL Mesquitepulver. Fülle ein bisschen davon in die Mulden und gibt ein wenig von der Schokoladenmasse darüber.

vegane Schokolade

Lass die Schokolade gut durch kühlen, entweder im Kühlschrank oder im Tiefkühlfach (wenn es schneller gehen soll).

Lasst es Dir schmecken!

Hinweis: Die Schokolade am besten im Kühlschrank aufbewahren.

Richtig große Augen bekommen die Jungs wenn die Schoki als tolle Praline oder als süße Eule daherkommt. Schließlich essen ja auch die Augen mit! 🙂 ♥sprossenzucht-leicht-gemacht-ebook

Dieses wundervolle Rezept findest Du auch in meinem eBook „Sprossenzucht leicht gemacht„!. Ein eBook mit exakter Erfolgsanleitung für 35 Sprossen! Du erfährst wie Du aus verschiedenen Getreidesorten grüne Gräser ziehen kannst und warum und wie lange Du Nüsse & Co einweichen solltest ! Und als Sahnehäubchen gibt es für Dich über 80 rein pflanzliche Rezepte und Inspirationen mit Sprossen!

Hat Dir das Rezept gefallen? Dann teile es gern mit Deinen Freunden. Welche der Schokoladenvarianten würdest Du gern einmal probieren?

Fröhliche Grüße

Deine Silke

P.S. Du kannst dich gern für meinen Newsletter eintragen, dann erhältst Du regelmäßig frische Post. Ich informiere Dich über Neuigkeiten und Projekte. Lass dich vom Rezept des Monats inspirieren und erfahre Wissenswertes zum Wildkraut des Monats. Zögere nicht und werde Teil der LEBE ROH, GESUND UND FROH Gemeinschaft. 🙂 Verbinde Dich mit mir auf Facebook, folge meiner FB Seite Lebe roh, gesund und froh“ und abonniere meinen Youtubekanal. Dann bist Du immer auf dem neuesten Stand. 🙂

12 Kommentare zu “Köstliche vegane Schokolade in 4 Variationen

    • Herzlichen Dank für Deinen Kommentar! Ich habe gestern eine Menge Schokolade hergestellt, ist schon fast wieder alle! Ist bei Familie und Freunde sehr gut angekommen.

      Herzliche Grüße
      Silke

  1. Hallo liebe Silke
    herzlichen Dank für das Teilen dieser Köstlichkeiten. Ich werde bestimmt mal was probieren!
    Eine Frage – ich weiß nicht, ob du irgendwo schon mal drauf eingegangen bist und ich hab’s vielleicht verpasst… Wir wollen ja alle so natürlich wie möglich leben (also, du und deine Leser*innen zumindest;-) U.a. so plastikfrei wie möglich. Wie siehst du das mit dem Silikon? Ist es wirklich unbedenklich? Ich hab mir noch nix angeschafft, aber ganz ohne Formen ist es auch schwierig. Und aus Glas kriegt man harte Schoki nicht gut raus. Falls Silikon, worauf sollte ich beim Kauf achten?
    Falls du mehr dazu weißt, würde ich mich freuen, wenn du dein Wissen mit mir / uns teilst.
    Nochmals VIELEN DANK und liebe Grüße, Carmen

  2. Da bekomme ich ja richtig hunger.
    Ich glaube ich werde das mal ausprobieren. Besonders die Gewürzschoki. Die dürfte gut zu meinem Glutenfreien/veganen Bananenbrot passen. Mal schauen was mein Freund dazu sagt.
    Danke für die Rezepte liebe Silke!

    • Liebe Vanja,

      ich hoffe es hat geschmeckt? Glutenfreies/ veganes Banananbrot klingt auch gut. Magst Du es hier verlinken?

      Liebe Grüße
      Silke

  3. Hallo liebe Silke!

    Also ich fand die Schokolade mit Buchweizen ja super, richtig schön knusprig. Generell mag ich ja Buchweizen, auch im Bulgurburger kommt das klasse. Ich werde gerne den Link zu dem Bananenbrot einstellen. Eventuell kann man darauß auch ein rohköstliches Rezept drauß machen ( da du ja ein Dörrgerät hast).

    Link —> https://tantevanjasagt.wordpress.com/2016/03/10/einfaches-bananen-mandel-brot/

    Viel Spaß beim nachmachen!

    DIe Vanja

  4. Liebe Silke, die Schokolade schmeckt vorzüglich 🙂 hab gestern 8 Silikonformen gefüllt. Ich hatte kein Nussmus da.. Bis ich unser kokosmus entdeckte 😀 also is die Schoki sehr kokoslastig.kommt aber bei Baby Papa und Stiefsohn sehr gut an 😀 und bei mir erst recht 😀 vielen lieben Dank! Hab bisher nur goji uns cranberry rein gemacht,werde alles weitere noch probieren 😀 boar,bin ich happy! Danke! Ganz liebe grüße auch aus Leipzig 🙂 Fanny

    • Hallo liebe Fanny,

      herzlichen Dank für Dein Feedback! Juhu, dass freut mich. Die Schokolade ist wirklich Klasse, die habe ich jetzt auch schon länger nicht mehr gemacht.
      Oh, Du bist auch aus Leipzig? Kommst Du vielleicht am 30. Juli zu unserem Rohkostpotluck in den Agrapark?

      LG Silke

    • Nein, die geschälten Hanfsamen weichen ich nicht vor dem Verzehr ein. Das mache ich meistens nur mit den ungeschälten Hanfsamen.

Kommentar verfassen