Leipziger Rohkostpotluck im Juli

Ich bin mal wieder begeistert, inspiriert und beseelt. Und das schon seit ein paar Tagen. Das hört einfach nicht auf. 🙂 Nein, ich war nicht beim Yoga- Wander- Erholungsurlaub. Es fand nur wieder ein Rohkostpotluck in Leipzig statt.

Wir haben uns wieder im schönen grünen Agrapark getroffen. Das Wetter spielte auch mit und zeigte sich die meiste Zeit von einer sehr sonnigen Seite.

P1160313

11 Uhr ging es los und ich kam mal wieder ein paar Minuten zu spät. Irgendwie ein bissel peinlich, wenn man als Organisatorin zu spät kommt. Na ja, Zum Glück war Christian schon da, Christian von Christian goes vegan.

Ihn sehe ich auch als Initiator des Potlucks. Er ist bei jedem Treffen dabei, einer der Ersten der kommt und einer der Letzten der geht. Und er lädt auf seinem Youtube Kanal fleißig seine Zuschauer zum Potluck ein. Wir rocken den Potluck zusammen, mit all den tollen Teilnehmern.

Ich bin immer wieder erstaunt, dass manche Menschen wirklich einen weiteren Weg in Kauf nehmen, um am Leipziger Rohkostpotluck teilzunehmen. Für uns Leipziger ist es kein großer Aufwand in den Agrapark zu kommen, per Bahn, per Rad oder per Auto. Geht ganz schnell. Manche kamen wieder aus der Leipziger Umgebung, Dresden, Chemnitz und Weimar. Muss wirklich schön bei uns sein. 🙂

Den weitesten Weg nahmen Antje und Ronny trotz ihrer „10 Gründe, warum du niemals einen Rohkost- Potluck besuchen solltest in Kauf, die extra aus einen Dorf irgendwo zwischen Berlin und der Ostsee, angereist waren. Auf ihrem Blog EINFACH ANFANGEN haben sie einen tollen Artikel zum Rohkostpotluck geschrieben. Sehr lesenswert! 🙂

Ich frage mich, warum die Beiden einen so langen Weg auf sich nehmen, um an einem Rohkostpotluck in Leipzig teilzunehmen? Gibt es nicht auch in Berlin Rohkostpotlucks?

Gibt es schon, allerdings hat Antje und Ronny das Flair und das Persönliche, das Menschliche bei unseren Potlucks gefallen. Das haben sie wohl anhand von Fotos und Artikeln, die sie über den Potluck gesehen und gelesen haben, erkannt. Vielleicht habe sie ja auch das eine oder andere Potluckvideo gesehen … die sprechen ja auch immer sehr für sich. 🙂

Sogar die Anja aus Chemnitz wollte sich den Potluck nicht entgehen lassen, obwohl sie gerade noch ein Saftfasten durchführte. Ihr war das Essen nicht so wichtig. Sie brachte einfach ihre frisch gepressten Säfte mit und erfreute sich an den Gesprächen und an der entspannten Atmosphäre. „Das ist wichtig für die Seele“.

gedörrte Auberginen mit Wildkräuternrohvegane Törtchen

Eine unglaubliche Vielfalt von köstlichen Speisen breitete sich auf unserem veganem rohköstlichen „Tischlein deck dich“ aus, als nach und nach alle Teilnehmer ihre liebevoll zubereiteten Mitbringsel auspackten. Diesmal war das rohköstliche Buffet sehr gemüselastig und zeichnete sich durch ganz viele tolle Salate aus. Schau Dir mal diese geniale Aufstellung an und da sage mal einer Rohkost ist total langweilig. 🙂

  • selbstgeerntete Gartengurken
  • Auberginensalat mit gedörrten Auberginen und Wildkräutern
  • Obstplatte aus Äpfeln, Ananas, Rosinen, Bananen und Cashewkerne
  • Früchtegries mit Cashewnüssen, Flohsamenschalen und verschiedenen Beeren
  • kleine rohvegane Törtchen mit Beeren und Walnussfüllung
  • Essener Brot aus gekeimtem Dinkel
  • Gemüsesalat mit Paprika und Gurken
  • Tomaten- Zwiebelsalat
  • Oliven
  • Pilze und Tomaten, gefüllt mit Avocadocreme
  • Gurkensalat
  • Rote Beete- Salat mit Apfel
  • Salat aus Wirsing, Brokkoli, Tomaten, Blumenkohl, Gurken, Rucola und Paprika mit einem Senfdressing
  • Brokkolisalat mit Tomaten und Cashewkernen
  • Paprika- Mandelaufstrich
  • Obstsalat
  • Trinkkokosnüsse
  • Brownies mit Kokosmehl
  • Radieschensprossen,
  • Gemüsespieße mit Süßkartoffel, Zucchini, Paprika und Pilzen
  • reife Bananen
  • Feldsalat
  • SchokofROHkugeln
  • Fenchel- Pfirsich- Salat
  • Sushi aus Blumenkohlreis und Gemüsesticks
  • Gemüsesalat mit Meereslagen
  • Rote- Beete Karottensaft
  • Zucchininudeln mit Avocado, Paprika und Tomate
  • Kokos- Melonen- Aprikosenkuchen
  • Cashewjoghurt mit Erdbeeren und Mango
  • verschiedene Gemüsesticks
  • Leinsamen- Chiacräcker
  • Wassermelonenstücke
  • Paprika- Möhren -Basilikumdressing,
  • Cannelloni
  • Energieriegel
  • Kokos- Carobbällchen
  • Kohlrabinudeln mit einer Cashew- Tomatencreme

Für jeden ist etwas dabei und man kann neue Speisen probieren und sich inspirieren lassen. Bei Facebook gibt es eine Gruppe, die nennt sich Rezepte Rohkostpotluck Leipzig. Dort kannst Du viele Rezepte der vergangenen Potlucks finden.

Rohkostpotluck LeipzigP1160322

Nach einigen Stunden des Schlemmens haben wir uns mit viel Heiterkeit und guter Laune aufgemacht, um im Areal des Agraparks Wildkräuter zu sammeln.

Wir fanden unter anderem Giersch, Taubnessel, junge Eiche, Frauenmantel, Fünffingerkraut, Gundermann, Löwenzahn, Brennnessel, Vogelmiere, Klee, Spitzwegerich, Franzosenkraut und Schafgarbe.

Für viele war das Essen von Lindenblättern ganz neu. Ich möchte gern mal wissen, was die anderen Parkbesucher gedacht haben mögen, also sich so eine gut gelaunte Horde von Menschen auf die Blätter eines Baumes stürzte und diese genüsslich verzehrte. 🙂

Acht Stunden Rohkostpotluck! Acht Stunden Gespräche, Schlemmen, Lachen, Verbundenheit, Inspirationen und positive Energie.

Die Potlucks zeichnen sich immer durch einen respektvollen Umgang miteinander aus. Ich genieße die entspannte und lockere Atmosphäre unter Gleichgesinnten. Jeder ist wichtig, keiner hält den roten Faden in der Hand, jeder Äußerung wird ernst genommen. Diese Treffen sind da, um uns gegenseitig zu motivieren und zu inspirieren.

Die Gesprächsthemen gehen bei jedem Treffen immer wieder über die Ernährung hinaus und reichten diesmal von Fasten, Rückführungen bis hin zur Agrarverordnung und dem Freilernen.

Ich hoffe, dass auch Du bei einem der nächsten Potlucks in Leipzig dabei sein kannst. Der nächste Termin ist am Samstag, den 29.08. 2015, wieder ab 11 Uhr im Agrapark im Kinderreich.

Falls der Weg zu weit für Dich ist, dann organisiere doch selbst bei Dir in der Region einen Rohkostpotluck. Ich helfe Dir auch gern, diese Veranstaltung zu teilen. Nutze auch das Facebook Netzwerk um Dich mit Gleichgesinnten in Deiner Umgebung zu vernetzten. Es lohnt sich!

Hat Dir das Video und der Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn Du diesen Artikel mit Deinen Freunden teilst. Welche der mitgebrachten Speisen würdest Du gern mal ausprobieren wollen bzw. hättest Du gern das Rezept? Teile es gern als Kommentar unter diesem Artikel mit.

Sonnige Grüße

Deine Silke

P.S. Du kannst dich gern für meinen Newsletter eintragen, dann erhälts Du regelmäßig frische Post. Ich informiere Dich über Neuigkeiten und Projekte. Lass dich vom Rezept des Monats inspirieren und erfahre wissenswertes zum Wildkraut des Monats. Zögere nicht und werde Teil der LEBE ROH, GESUND UND FROH Gemeinschaft. 🙂 Verbinde Dich mit mir auf Facebook, folge meiner FB Seite Lebe roh, gesund und froh und abonniere meinen Youtubekanal. Dann bist Du immer auf dem neuesten Stand.

12 Kommentare zu “Leipziger Rohkostpotluck im Juli

  1. Liebe Silke, vielen, vielen Dank für Deine schönen Impressionen vom Potluck. Wenn ich auch auf Grund der Entfernung nicht dabei sein kann, genieße ich doch Deine Videos dazu. Ich glaube dieses Treffen lebt ganz besonders von Deiner netten, offnen und undogmatischen Art.

  2. Huhu Silke!

    Klingt echt toll. 🙂 Mich würden der Paprika-Mandelaufstrich und die Carob-Kokosbällchen interessieren, da ich mich vor kurzem selbst an Kokosbällchen versucht habe und diese verbersserungswürdig fand. ^^

    Liebe Grüße
    Bettina

    • Liebe Bettina, diese Rezepte sind schon in der Gruppe gepostet wurden. Das schrieb die Herstellerin der Bällchen:

      Carob- Kokosbällchen:

      Ursprungsrezept war: 2 Tassen Kokosraspeln / 1/2 Tasse Carob / 200 ml Kokosöl / 100 ml Agavensirup

      Ich habe folgende Mengen genommen, kann jeder nach seinem Geschmack ändern

      70 g Kokosraspel / 20 g Carob / 60 ml Kokosöl / 25 ml Agave

      roher Paprika Aufstrich (ca. 500g) (war doch ohne Mandeln)
      100 g Sonnenblumenkerne eingeweicht
      100 g Wasser
      100 g Sonnenblumenöl kaltgepresst
      1 rote Paprika gewürfelt
      1/2 Apfel gewürfelt
      1/2 EL Tomatenmark
      1 EL Zitronensaft
      1/4 Zwiebel gewürfelt
      1 Knoblauchzehe gewürfelt
      1/2 – 1 TL Salz je nach Geschmack
      1/2 TL Chilipulver
      1 TL Oregano gerebelt
      1 TL Paprikapulver edelsüß
      1/4 TL Rosmarin gemahlen
      Die Sonnenblumenkerne über Nacht einweichen und kurz mit klarem Wasser abspülen. Nun diese mit dem Wasser, den Gewürzen und Tomatenmark in den Mixer und solange mixen, bis die Masse stockt.
      Jetzt die restlichen Zutaten bis auf einen kleinen Teil des Paprika hinzu und noch einmal durchmixen. Nun langsam das Öl hinzugeben. Zum Schluss die restliche Paprika in den Mixer und nochmal kurz durchlaufen lassen.

  3. Liebe Silke, mich würde das Rezept vom Essener Brot sehr interessieren. Kann ich es auf Facebook in der Gruppe finden? Oder könntest Du es hier mitteilen?

    • Liebe Heike, das Rezept ist noch nicht in der Gruppe zu finden, habe gerade geschaut. Ich kümmer mich mal darum und lass es Dir zukommen. lg Silke

  4. Wieder einmal sehr beeindruckend! Wie Du weißt, würde es mich sehr reizen, trotz weiter Entfernung mal Eure Potluck live zu erleben, in Verbindung mit einem Besuch von Leipzig. Die Atmosphäre bei Euren Potlucks scheint wirklich eine ganz besondere zu sein.

    • Du bist herzliche willkommen liebe Bonnie! Es gibt jetzt noch im August und September einen Potluck in der freien Natur. Wir versuchen über den Winter eine Räumlichkeit zu finden. Nächstes Jahr ab April finden die Potlucks wieder im Grünen statt. lg

  5. Hallo liebe Silke,
    so viele Heikes hier, da muss ich mich doch gleich mal einreihen 😉
    Das, was die erste Heike geschrieben hat, mag ich gleich mal unterschreiben.
    Mich interessieren die Rezepte für den Cashewjoghurt und die Brownies.
    Rohkost ist auf jeden Fall schön bunt!
    Liebe Grüße Heike

    • Liebe Heike, vielen Dank fürs Kommentieren. Schau ma, hier sind die Rezepte:
      Rohkost Brownies (ca. 18 Stück)
      100 g Mandeln
      100 g Datteln
      20 g Kakaopulver
      80 g Kokosmehl
      1 Prise Salz
      200 ml Wasser zum Einweichen der Mandeln
      Mandeln ca. 4 Stunden einweichen. Dann Mandeln mit dem Wasser und 1 Prise Salz fein mixen. Datteln dazu und noch einmal mixen. Dann die Masse in eine Schüssel geben und mit dem Kokosmehl und Kakaopulver vermischen.
      Stücke in Form bringen und in Kakao wälzen

      Joghurt Drink mit Erdbeergeschmack
      450 milliliter Wasser
      100 gramm Cashewnüsse
      350 gramm Erdbeeren (gefroren)
      1 Mango
      Erst die Erdbeeren etwas auftauen lassen.
      Dann die Erdbeeren mit den Cashewkernen und Wasser mixen.
      Dann die Mangostücke hinzufügen.
      Noch einmal durchmixen.

      lg Silke

  6. Liebe Silke,
    du fragst dich, warum wir uns aus dem Norden Brandenburgs nach Leipzig zum Potluck aufgemacht haben. Hier unsere Antwort 🙂
    Wir wollten dich und andere Gleichgesinnte kennen lernen!
    Richtig auch in Berlin gibt es derartige Veranstaltungen. Aber wir lieben das einfache, persönliche und familiäre…eben wie in Leipzig. In deinem Blog und in deinen Videos geht es mehr als um Ernährung. Auch wir setzen auf Ganzheitlichkeit und integrieren neben der roh veganen Ernährung noch die Kneipp- bzw. die natürliche Gesundheitslehre in unseren Alltag.
    Wir freuen uns auf das nächsten Treffen und auf einen ausgiebigen Austausch.
    Liebe Grüße senden Antje und Ronny aus dem wunderschönen Löwenberger Land

Kommentar verfassen