Wie keime ich Sonnenblumenkerne und was mache ich damit?

Die Sonnenblumenkerne gehören zu den ersten Sprossen, die ich gezogen habe. Seit vielen Jahren sind sie eine wertvolle Nahrungsquelle für mich, nahrhaft und vielseitig verwendbar.

Nun möchte ich Dich auch für diese schmackhaften und einfach zu keimenden Sprossen begeistern.

Die Sonnenblume stammt ursprünglich aus Mittelamerika. Sie ist eine alte Kulturpflanze der Mayas. Die Inkas und die Azteken schätzen auch den hohen Nährwert dieser Pflanze.  In ihrer Heimat galt sie als Symbol des Sonnengottes.

Noch vor dem Mais, dem Kürbis und den Bohnen spielte das Wildkraut der Sonnenblume lange Zeit für die Indianer Amerikas eine wichtige Rolle in der Ernährung.

Heutzutage liegen die Hauptanbaugebiete im Osten Europas wie Ungarn und Bulgarien. Typisch für die Sonnenblume ist ihr immer der Sonne zugewandter Blütenkranz.

Inhaltsstoffe der Sonnenblumenkerne

  • Vitamine: A, B1, B2, B6, E, F, K, D
  • Mineralstoffe und Spurenelemente Kalzium, Chlor, Fluor, Kupfer, Kobalt, Kalium, Magnesium, Mangan, Jod, Zink, Eisen
  • 28% Protein mit allen essentiellen Aminosäuren, bis zu 40% Öl mit einem hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren
  • ätherische Öle
  • Cholin, Betain, Gerbstoffe
  • Enzyme und Hormone

Die gesundheitliche Wirkung von Sonnenblumenkernen

Die Kerne helfen bei Hautproblemen und Darmreizungen. Das Sonnenblumenöl gilt als allgemein stärkend und aufbauend. Die Kerne und das Öl daraus beugen Parodontose, Zahnfleischbluten und Blutarmut vor. Außerdem unterstützen sie das Immunsystem und sind gut für die Muskeln, die Nerven- und Knochenbildung.

Wie keime ich Sonnenblumenkerne?

Zum Keimen verwende ich geschälte oder ungschälte Sonnenblumenkerne. Möchte ich Sprossen ziehen, verwende ich die geschälte Variante; möchte ich Grünkraut ziehen, dann die ungeschälte Variante. Lies dazu auch gern meinen Artikel Superfood Sonnenblumengrün selbst ziehen.

Du benötigst ein Keimglas, keimfähige Sonnenblumenkerne und am besten gefiltertes Wasser.

Ein Sprossentoni oder eine Keimschale eignen sich auch dafür. Letztere kannst Du mit einem Tuch abdecken.

Sonnenblumenkerne sind Dunkelkeimer und keimen am besten im Dunkeln an.

  1. Fülle das Keimglas circa 1/4 voll mit den Kernen.
  2. Weiche die Kerne circa 6 bis 8 Stunden in Wasser ein.
  3. Gib den Deckel auf das Keimglas und gieße das Einweichwasser ab.
  4. Spüle die Kerne gründlich mit frischem Wasser und lasse die Kerne anschließend gut abtropfen.
  5. Alle 12 Stunden werden die Kerne wieder mit frischem Wasser gespült.
  6. Anschließend immer gut abtropfen lassen.
  7. Die optimale Erntezeit liegt bei 1 bis 3 Tagen.

Bei sehr warmen Temperaturen die Kerne am besten nur kurz ankeimen, da sie sonst schnell muffig riechen.

Tipp: Der Geschmack der Sprossen verbessert sich, wenn sich nicht so viele Häutchen während des Keimvorganges im Glas befinden. Diese gimmeln im Glas vor sich hin und können einen muffigen oder gärigen Geschmack der Sprossen verursachen.

  • Nach der Einweichzeit und dem Abgießen des Einweichwassers, füllst Du das Keimglas mit frischem Wasser und wartest kurz. Einige der Häutchen setzen sich oben ab, schöpfe diese ab oder gieße den oberen Teil des Wasser ab.
  • Bewege die Kerne im Glas ein bisschen hin und her und warte. Es setzen sich ein paar Häutchen oben ab. Diese kannst Du wieder abschöpfen oder wegschütten. Verfahre so ein paar Mal, bis die meisten Häutchen entfernt sind.

Wie verwende ich Sonnenblumensprossen?

Die nussig-frischen Sprossen schmecken köstlich in Salaten und Müslis. Mixe daraus Dips oder Aufstriche.

Dörre diese Sprossen und verwende sie für ein knackiges Müslis oder für süße oder herzhafte Mischungen.

  • Am besten Du löffelst sie einfach pur und genießt den frischen und nussigen Geschmack.
  • Geniale Kombination: Mische Rucola, kleingeschnittene Tomaten, Avocadowürfel und Sonnenblumensprossen (frisch oder getrocknet) mit etwas Olivenöl, Zitronensaft und Salz. Diese Kombination habe ich vor ein paar Jahren sehr gern gegessen. Seit einiger Zeit genieße ich diese Speise ohne Öl und Salz.
  • Mische frische oder getrocknete Sonnenblumensprossen mit Rosinen und Kakaonibs.
  • Mische frische oder getrocknete Sonnenblumensprossen mit Rosinen und Carobpulver. (Wenn Du mehr über Carob wissen möchtest, dann lies hier weiter.)
  • Mixe gekeimte Sonnenblumenkerne mit etwas Zitronensaft, Kräutern, Knoblauch und Gwürzen zu einem leckeren Dip oder Aufstrich.
  • Mixe gekeimte Sonnenblumenkerne mit Dattelpüree, Kakao oder Carob, Vanille oder Zimt zu einem schokoladigen Aufstrich.
  • Die Sprossen dörren und so länger haltbar machen. Sie können für Salate und Müslis verwenden werden.

Rezept für einen Sonnenblumensprossensalat

Zutaten:

  • 400g gekeimte Sonnenblumenkerne
  • 100g Sultaninen oder Rosinen
  • 2 EL Kurkuma
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Salatgewürz
  • 3 kleine Frühlingszwiebeln
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • etwas Himalaysalz

Zubereitung:

  1. Weiche die Rosinen 1 bis 2 Stunden in Wasser ein.
  2. Schneide die Frühlingszwiebeln in schmale Streifen.
  3. Hacke den Ingwer ganz fein.
  4. Alle Zutaten miteinander vermischen und schmecken lassen!

Dieser Salat ist sehr sättigend und kann auch gut ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Er schmeckt am besten, wenn Du ihn einen halben Tag im Kühlschrank durchziehen lässt.

Ab Minute 8:40 kannst Du Dir ganz oben im Video dieses Rezept und die Zubereitung anschauen.

Wenn Du Dich für mehr Sprossen und Grünkraut, mehr Tipps, Anregungen und Anleitungen sowie Rezepte interessierst, dann ist für Dich mein eBook bestens geeignet. Darin sind auch noch einige andere Rezepte mit Sonnenblumensprossen oder eingeweichten Sonnenblumenkernen enthalten.

Hat Dir der Blogbeitrag gefallen oder könnte er jemandem weiterhelfen, den Du kennst? Dann teile diesen Beitrag gern auf Facebook oder über Mail. Herzlichen Dank für Deine Unterstützung. Hinterlasse auch gern einen Kommentar unter diesem Artikel, wenn Du magst.

Beschwingte Grüße

Deine Silke

P.S. Du kannst Dich gern für meinen Newsletter eintragen, dann erhältst Du regelmäßig frische Post. Ich informiere Dich über Neuigkeiten und Projekte. Lass Dich vom Rezept des Monats inspirieren und erfahre Wissenswertes zum Wildkraut des Monats. Zögere nicht und werde Teil der LEBE ROH, GESUND UND FROH Gemeinschaft. 🙂 Verbinde Dich mit mir auf Facebook, folge meiner FB Seite „Lebe roh, gesund und froh“ und abonniere meinen Youtubekanal. Dann bist Du immer auf dem neuesten Stand. 🙂

Ein Kommentar zu “Wie keime ich Sonnenblumenkerne und was mache ich damit?

  1. Liebe Silke.
    Wieder eine menge leckere Rezepte und Informationen. Wie kannst Du so viel schafen?
    Ich wünsche Dir Gesundheit und viel Freude im Leben.
    Vielen Dank für Alles!

    Magdalena

Kommentar verfassen