Der beste vegane Apfelstrudel- ohne Gluten, Fett und Zucker

Diesen veganen Apfelstrudel musst Du probieren! Er schmeckt einfach mega lecker und kommt nicht nur bei meinen Kindern, sondern auch bei unseren Freunden sehr gut an.

Das Originalrezept findest Du im Buch „Vegane Vitalkost*“ von Britta Diana Petri.

Ich lasse mich immer wieder gern von anderen Rezepten inspirieren und kreiere dann mein eigenes Rezept daraus.

Für diesen Apfelstrudel benötigst Du nur wenige Basiszutaten, die Du schnell und einfach besorgen kannst. Dieses Rezept kommt ohne Mehl, Fett oder Industriezucker aus.

Einfach eine gesunde Alternative für Dich und Deine Lieben.

Vielleicht kennst Du eine Zutat noch nicht, das sind Flohsamenschalen*. Du kannst daraus wunderbare rohköstliche Rezepte kreieren, wie diesen Apfelstrudel, Grießbrei, Mozarella oder sie zum Andicken von Speisen verwenden.

Die Flohsamenschalen kannst Du auch für eine Darmreinigung einsetzen. Den Artikel dazu findest Du hier.

Welche Geräte werden für den Apfelstrudel benötigt?

Du benötigst dafür ein Dörrgerät, einen Mixer oder einen Küchenmaschine und eine grobe Reibe*. Ich verwende für das Dörren des Fruchtleders für den Apfelstrudel den Revodry*. Lies gern auch meinen Artikel über den Revodry: „Der kleine elegante unter den Dörrgeräten*“.

So geht der weltbeste rohvegane Apfelstrudel

Als erstes stellst Du eine Art Fruchtleder für den Strudel her.

Zutaten:

  • 500 g Bananen (5 mittlere und eine halbe)
  • 500 g Äpfel (3 mittlere bis größere Äpfel und ein halber Apfel)
  • 2 EL Flohsamenschalen

Tipp: gib in die Masse auch etwas Mesquite- oder Carobpulver

Zubereitung:

  1. Äpfel und Bananen kleiner schneiden und mit Flohsamenschalen in einem Mixer gründlich durchmixen.
  2. Die Masse auf die Dörrebenen eines Dörrgerätes ausstreichen (circa 0,5 bis 1 cm) und schön mit einem Löffel gleichmäßig verteilen. Die Masse reicht für 2,5 Ebenen des Revodrys.
  3. Lass die Masse bei circa 40 Grad 6 bis 7,5 Stunden dörren. Versuche anschließend das Fruchtleder von der Dörrfolie abzuziehen und dörre es noch circa 3 Stunden. Lässt es sich noch nicht gut abziehen, dann dörre es noch etwas weiter. Die exakte Dörrdauer hängt von der Dicke des Fruchtleder ab.

Zutaten für die Füllung eines Strudels:

  • circa 430 g entkernte und geschälte Äpfel
  • 1 reife Banane
  • etwas Zitronensaft
  • 1 Handvoll Rosinen
  • etwas Zimt
  • etwas Vanille
  • 1 EL Flohsamenschalen

Zubereitung:

  1. Die Äpfel grob raspeln, die Banane schälen und mit einer Gabel fein drücken und beides miteinander vermischen.
  2. Lege das Fruchtleder quer und gib die Füllung in die Mitte. Lass rechts und links noch etwas Platz, damit die Masse beim Zusammenrollen nicht herausquillt.
  3. Schlage das Fruchtleder um die Apfelsmasse.
  4. Lass den Strudel am besten ein paar Stunden durchziehen. Anschließend kannst Du den Apfelstrudel ganz leicht in Stücke schneiden. Ist das Fruchtleder zu dünn, kann es während des Durchziehens schnell einreißen.
  5. Verwöhne Deine Lieben damit und lasst es Euch schmecken!

Tipp: Probiere diesen Strudel auch mit einer Mischung aus aufgetauten Heidelbeeren, Mangostücken, einer feingedrückten Banane und einem TL Flohsamenschalen.

Teile das Rezept gern mit Deinen Freunden, wenn es Dir gefallen hat. Hast Du noch Ideen für eine alternative Füllung? Dann schreibe gern einen Kommentar unter diesen Artikel.

Fröhliche Herzensgrüße

Deine Silke

Bei den mit einem * markierten Links handelt es sich um Affiliatelinks. Ich bin in verschiedenen Partnerprogrammen und werde am Umsatz jeder Bestellung über diese Links beteiligt, ohne dass es Mehrkosten für Dich als Kunden gibt. Damit unterstützt Du meine Arbeit. Ganz lieben Dank. Deine Silke

P.S. Du kannst Dich gern für meinen Newsletter eintragen, dann erhältst Du regelmäßig frische Post. Ich informiere Dich über Neuigkeiten und Projekte. Zögere nicht und werde Teil der LEBE ROH, GESUND UND FROH Gemeinschaft. 🙂 Verbinde Dich mit mir auf Facebook, folge meiner FB Seite „Lebe roh, gesund und froh“ und abonniere meinen Youtubekanal. Dann bist Du immer auf dem neuesten Stand. 🙂

10 Gedanken zu “Der beste vegane Apfelstrudel- ohne Gluten, Fett und Zucker

  1. Liebe Sike,
    das klingt wirklich nach einem Wahnsinss Apfelstrudel und ich werde ihn bestimmt mal ausprobieren. Gerade habe ich sogar genug reife Bananen und Äpfel, nur ist die Sonne noch nicht stark genug um Fruchtleder an der Luft zu trocknen und ein Dörrgerät habe ich leder gerade nicht. Würde wohl auch zuviel Solarstromfressen und bis der Solardörrer gebaut ist, wird es wohl noch etwas dauern. Auf jeden Fall behalte ich das Rezept im Hinterkopf.

    Mir ist noch eingefallen das man noch Zimt und Vanille zur Weihnachtszeit dazu geben könnte oder man verwendet etwas Wildpflanzenpulver für die Füllung. Durch den herben Geschmack der Wildpflanzen würde die Süße der Früchte nochmal so richtig rauskommen.

    Vielen, vielen Dank für dieses fettarme und nussfreie Rezept. Das ist so selten bei Rohkostrezepten!

    Du gibst kein Wasser dazu, weil das Fruchtleder sonst zu lange bräuchte zum Trocknen oder?

    Liebe Grüße und lass du dir deine Strudel schmecken,
    Michael

    • Hallo Michael,

      schon von Dir zu lesen. Der Tipp mit dem Wildkräuterpulver ist genial. Ich mag zum Beispiel sehr gern die Kombination Apfel- Giersch. Ich gebe kein Wasser zum Fruchtleder. Einfach nur die Früchte und etwas Flohsamenschalenpulver.

      Herzliche Grüße
      Silke

  2. Hallo Silke,
    da hab ich richtig Gusto bekommen auf den rohveganen Apfelstrudel, obwohl ich noch keine Erfahrung mit rohveganer Ernährung habe.
    Vielleicht probier ichs ja mal aus.
    Danke für deine Inspiration.
    Liebe Grüße
    Hilde

  3. Hallo Silke,
    ich bin inzwischen soweit, dass ich auf jede Art von raffiniertem Fett/Öl als Zutat verzichte.
    Problem: Die Füllung/der Belag vieler Rohkostkuchen werden mit Kokosöl stabilisiert.
    Weißt Du einen Ersatz?

    • Hallo liebe Carmen,

      das geht mir momentan ähnlich. Ich esse kaum noch Rohkostkuchen, die liegen mir so schwer im Magen. Den Apfelstrudel kann ich noch gut essen, manchmal bereite ich mir auch nur die Füllung zu , natürlich ohne Mandelpürre, und esse alles einfach so. 🙂

      Liebe Grüße
      Silke

  4. Hallo Silke,
    Wie lange kann ich ca. das Fruchtleder aufbewahren bis ich es befüllen/ fertigstelle?
    Ich habe richtig Lust den Apfelstrudel zu machen 🙂

    LG Michelle

    • Hallo Michelle,

      das Fruchtleder kannst Du, wenn es nicht zu warm in der Küche ist, schon ein paar Wochen aufheben. Vielleicht hast Du auch einen Box, wo Du es aufbewahren kannst. Oder Du rollst es in Backpapier, so mache ich es aktuell.

      LG Silke

  5. Hallo liebe Silke,
    ich habe diesen genialen Strudel vor ein paar Wochen gemacht. Er kam sehr gut an und war auch ziemlich schnell ziemlich weg. 🙂 Aber so muss das auch sein.
    Da ich Zimt sehr liebe war ich in dieser Hinsicht sehr großzügig und habe das „etwas Zimt“ liebevoll ausgeweitet. Das nächste Mal werde ich auch mal ein paar Walnüsse mit rein machen.

    Da ich demnächst auch endlich mit meinem Blog an den Start gehe, würde ich dich dort sehr gerne verlinken wollen.

    Danke für deine Inspirationen.

    Liebe sonnige Grüße aus Kroatien
    Gabrijela

    • Super liebe Gabrijela, herzlichen Dank für Dein tolles Feedback. Gern darfst Du mich verlinken!

      Herzliche Grüße
      Silke

Schreibe einen Kommentar