Die Mandel – eine Steinfrucht die es in sich hat

Mandeln sind aus unserem Haushalt nicht mehr weg zu denken. Sie zählen bei uns zu den Basis Lebensmitteln. Mandelkerne sind ein köstlicher und gesunder Snack für zwischendurch, sättigen sehr gut und gehören zu den wenigen Nüssen und Kernen die eine basische Wirkung auf den Körper haben.

Die Mandel gehört wie Pfirsich und Aprikose zur Familie der Rosengewächse und ist keine Nuss im klassischen Sinne.

Mandeln zählen zu den Steinfrüchten und sind von einer sehr harten Schale umhüllt. Der Mandelbaum blüht rosa und der Mandelkern ist Frucht wie auch Samen.

Es werden zwei Arten von Mandeln unterschieden. Die süße Mandel ist für den rohen Verzehr geeignet, die bittere Mandel isst nicht pur essbar. Bittere Mandeln werden vor allem zur Herstellung von Mandelöl verwendet, dabei werden die giftigen Verbindungen entfernt.

Mandelbäume wachsen im Mittelmeerraum, in Kalifornien und in Vorder- und Zentralasien.

Inhaltsstoffe der Mandeln

  • wichtige Proteine
  • hoher Anteil an einfach gesättigten Fettsäuren
  • Vitamine (Vitamin E, B- Vitamine)
  • Mineralien und Spurenelemente (Eisen, Mangan, Magnesium, Calzium, Zink, Phosphor, Selen)
  • viele Ballaststoffe
  • antioxidativ wirkende Flavonoide

Vitamin E in den Mandeln

Mandeln gehören zu den reichsten Vitamin E- Quellen. Sie enthalten zwei sehr wichtige Formen des Vitamin E: Tocopherole und Tocotrienole. Diese schützen aufgrund ihrer stark antioxidativen Wirkung unsere Zellen vor Schädigungen.

Die Mandeln enthalten wertvolle Fette, die optimal verwenden werden können, um das fettlösliche Vitamin E optimal aufzunehmen.

Tipp: Mit 30g Mandeln kannst du Deinen täglichen Vitamin E Bedarf decken.

Mandeln Silke Leopold

Warum sind Mandeln so gesund

Sie verfügen über eine ausgewogene Kombination an wichtigen Nährstoffen und enthalten reichlich Ballaststoffe und fast 20% wertvolles Eiweiß.

Mandeln enthalten mehr Eisen und Phosphor als jede andere Nuss und das in leicht assimilierbarer Form. Der Gehalt von Kalzium, Kalium und Magnesium ist in Mandelkernen höher als bei Nüssen.

Gesundheitlicher Wert von Mandeln

Mandeln wirken sehr positiv auf unseren Körper. Im Folgenden benenne ich die wichtigsten Vorteile der Mandeln. In Klammern findest Du die Inhaltstoffe, welche dafür verantwortlich sind.

  • beugen Herzkrankheiten vor (ungesättigte Fettsäuren, Protein, Vitamin E, Magnesium, Folsäure, Kalium,  Vitamin E, Magnesium, Folsäure)
  • für schöne Haut und gesundes Haar (antioxidative Flavonoide, Vitamin E)
  • helfen gegen Sodbrennen  (Öl in den Mandeln kann Magensäure neutralisieren)
  • Nahrung fürs Gehirn ( enthalten Riboflavin und L-Carnitin – für das Gehirn sehr wichtig)
  • steigern die Energie  (Mangan, Kupfer, Riboflavin)
  • stärken das Immunsystem (Vitamin E)
  • wirken entzündungshemmend (ungesättigte Fettsäuren Linolsäure und Linolensäure)
  • unterstützen eine gute Verdauung (Ballaststoffe)
  • wirken im Körper basisch (hoher Kalzium und Magnesiumgehalt)
  • wirken gegen Diabetes (reduzieren den glykämischen Index)
  • helfen beim Abnehmen (einfach ungesättigte Fettsäuren, Ballaststoffe)

Mandeln helfen beim Abnehmen?

Studien zeigen dass eine kleine Menge Mandeln beim Abnehmen helfen kann.

Die in den Mandeln enthaltenen einfach ungesättigten Fettsäuren stillen den Appetit und die Ballaststoffe verstärken das Sättigungsgefühl und fördern einen regelmäßigen Stuhlgang.

Man fand auch heraus, dass aufgrund der festen Struktur der Mandeln (Stabilität der Mandelzellwände), die in den Mandelkernen enthaltene Energie nur teilweise vom Körper verwertet wird.

Tipp: 100g Mandeln enthalten 537 Kalorien. Wenn Abnehmen ein Ziel sein sollte, dann iss nur eine kleine Menge Mandeln.

Mandeln einweichen

In der braunen Schale der Mandeln befinden sich sekundäre Pflanzenstoffe, die verhindern, dass wir alle Nährstoffe aus der Mandel aufnehmen können. Die Enzyminhibitoren können deaktiviert werden, wenn Du die Mandeln mindestens 12 Stunden in Wasser einweichst. Dann werden sie leichter verdaulich und die Mineralien, Vitamine und wichtigen Enzyme können besser aufgenommen werden.

Entweder isst Du sie nass oder trocknest sie bei niedriger Temperatur (42 Grad). Wenn Du mehr über das Aktivieren von Nüssen, Kernen & Co. erfahren möchtest, dann besorge Dir unbedingt mein eBoook „Sprossenzucht leicht gemacht„, in dem ich auch dieses Thema ausführlich behandel.

Tipp: Wenn Du einen Energienachschub benötigst, kaue intensiv ein paar Mandeln.

Welche Mandelprodukte gibt es in Rohkostqualität?

  • ganze Mandelkerne
  • Mandelpüree (ohne braune Häutchen)
  • Mandelmus (mit Häutchen)

P1150175

Wo kann ich gute Mandeln kaufen?

Ich achte auf Bio- und Rohkostqualität. Mittlerweile findet man in Bioläden von der Firma Rapunzel Mandeln in Rohkostqualität. Viele Rohkost- Onlineshops bieten Mandeln in sehr guter Qualität an.

Hier gibt es Mandeln:

Was mache ich mit ganzen Mandeln?

  • pur essen – optimal: weiche die Mandeln  12 bis 24 Stunden ein, dann werden ihre Keimungsenzyme aktiviert, zieh die Haut ab und genieße den Geschmack fast frischer Mandeln.
  • mahlen und für SchokofROHbällchen verwenden (Hier geht es zum Rezeptartikel.)
  • mahlen und für rohvegane Kuchen wie zum Beispiel den köstlichen Schoko- Bananenkuchen verwenden (Hier geht es zum Rezeptartikel.)
  • einweichen, mit anderen Zutaten mixen und zu Dankbarkeitskeksen dörren oder trocknen. (Hier geht es zum Zubereitungsvideo)
  • einweichen und zu Mandelmilch mixen

Rezept für Mandelmilch

Zutaten:

  • 150g Mandeln
  • 1 Liter Wasser
  • 6 Datteln*
  • 1/4 TL Vanille

Zubereitung:

  • Weiche die Mandeln mindestens 12 Stunden ein, schütte danach das Wasser weg und spüle die Mandeln gut ab.
  • Mixe die Mandeln mit 1 Liter Wasser circa 1 Minute lang.
  • Nimm einen Nussmilchbeutel oder ein feinmaschiges Tuch (Geschirrtuch), lege es in ein Sieb und setze es auf eine Schüssel, einen Messbecher oder einen Topf und gieße die Mandelmilch durch den Nussmilchbeutel.
  • Nachdem die Milch durchgelaufen ist, presse den zurückgebliebenen Trester gut aus.
  • Fülle die Mandelmilch zurück in den Mixer und mixe sie mit den Datteln oder einem anderen Süßungsmittel und der Vanille gut durch.

Tipp: Verwende statt Vanille Zimt oder probier mal Lucuma, Maca oder Mesquite aus. Sehr köstlich! Mit Carob oder Kakao lässt sich eine wunderbare Schokomilch mixen.

Tipp: Verwende den Mandeltrester für Energiekugeln o. ä. oder trockne den Trester zu Mandelmehl.

Was kann man mit Mandelpüree machen?

Mandelpüree* kommt bei uns öfters zum Einsatz. Wir verfeinern damit Eis, Desserts, Schokolade oder naschen es einfach pur. 🙂 Am liebsten mixen wir daraus eine schnelle Mandelmilch.

P1070952

Mandelmilch

  • Mixe 3 bis 4 EL Mandelpüree mit 250 ml Wasser, 4 Datteln und etwas Vanille zu einer köstlichen Mandelmilch.

Schokoaufstrich

  • Mische 1 EL Kokosöl, 3 EL Mandelpüree, 1 EL Kakao, 1 bis 2 EL Carob, 1/4 TL Vanille und 3 TL Birkenzucker (oder ein anderes Süßungsmittel) zu einer köstlichen Schokocreme und stelle sie anschließend für circa 1 Stunde kühl.

Salat Dressing

  • Mixe 2 EL Mandelpüree, 100 ml Wasser, 1/2 TL Zitronensaft, Wild- oder Gartenkräuter und nach Bedarf etwas Salz zu einem Salat Dressing.

Schokolade

  • Mandelpüree gibt der Schokolade einen weichen und cremigen Geschmack. Hier geht es zu einem Rezeptvideo.

Fruchtnaschi

Bananen- Mandeldessert

Indischer Blumenkohlsalat

Wenn Dir der Artikel und die Anregungen gefallen haben, freue ich mich, wenn Du ihn mit Deinem Freunden teilst. Isst Du regelmäßig Mandeln bzw. Mandelprodukte? Was ist Dein Lieblingsrezept mit Mandeln? Hinterlasse gern einen Kommentar unter diesem Video.

Herzensgrüße

Deine Silke

Bei den mit einem * markierten Links handelt es sich um Affiliatelinks. Ich bin in verschiedenen Partnerprogrammen und werde am Umsatz jeder Bestellung über diese Links beteiligt, ohne dass es Mehrkosten für Dich als Kunden gibt. Damit unterstützt Du meine Arbeit. Ganz lieben Dank.

P.S. Du kannst dich gern für meinen Newsletter eintragen, dann erhältst Du regelmäßig frische Post. Ich informiere Dich über Neuigkeiten und Projekte. Lass dich vom Rezept des Monats inspirieren und erfahre Wissenswertes zum Wildkraut des Monats. Zögere nicht und werde Teil der LEBE ROH, GESUND UND FROH Gemeinschaft. Verbinde Dich mit mir auf Facebook, folge meiner FB Seite Lebe roh, gesund und froh und abonniere meinen Youtubekanal. Dann bist Du immer auf dem neuesten Stand.

91 Gedanken zu “Die Mandel – eine Steinfrucht die es in sich hat

  1. Maaannndddellnnnn… danke für diese super Infos … und würde mich freuen deinen Hauptpreis heute zu gewinnen um mich durchzuprobieren durch alle Rezepte

  2. Das klingt ja wirklich nach Energiebomben! Ich nasche sie am liebsten pur 😉
    Allerdings habe ich mal gelesen, dass man aufgrund einer enthaltenen Säure nur ca 3 Mandeln täglich verzehren sollte. Mandelmus und Goji-Beeren habe ich noch nie probiert, würde mich super über das Paket freuen!
    Alles Liebe
    Sofie

  3. Liebe Silke,
    Deine Frage habe ich gestern schon beantwortet: Meine liebstes Süßungsmittel sind eingeweichte Trockenfrüchte (v.a.getrocknete Pflaumen aus dem eigenen Garten). Gelegentlich verwende ich auch Xylitol.
    Kennenlernen würde ich gerne einmal Lucuma und Yacon-Pulver sowie Baobab-Pulver. Dieses kann m.W. auch zum Süßen eingesetzt werden.

    Mandeln mag ich sehr gerne. Ich mache daraus regelmäßig roh-veganen „Käse“ oder verwende sie für Plätzchen bzw. Kuchenteig. Einfach so esse ich sie viel zu selten. Dafür nehme ich meistens Walnüsse, die ich selbst knacke. Mandelmus mag ich auch sehr gerne. Da er recht teuer ist, mache ich in mir gelegentlich selbst. Der Gewinn würde mich sehr freuen, denn das Mandelmus von Urs Hochstrasser schmeckt genial. Auch über die Goji-Beeren würde ich mich sehr freuen, denn die gönne ich mir eigentlich nie.

  4. Oh welch toller Gewinn. Ich liebe Mandeln. Der Preisnistbzwar hoch, doch sollte gutes für unseren Körper auch ein bisschen kksten düfen. Ich wüde mich sehr freuen über den gewinn, weil ich es mir leider durch krankekt finanziel nicht leusten kann.

    danke für diesen tollen artikel, ich habe noch einiges dazu gelernt gerade.

  5. Wow, das ist ja ein teurer Preis :D! Ich würde mich wirklich freuen, deine ganzen leckeren, Rezepte mit dem Mandelpüree auszuprobieren und Gojibeeren liebe ich im Salat oder morgens im Rohkost-Müsli 🙂

  6. Ich würde gerne alle deine oben genannten Rezepte mit dem Mandelpüree ausprobieren, wenn ich gewinne :). Ich nasche Mandeln meistens pur, eingeweicht oder im Salat.

  7. Wow wow wow… ! Soviel wundervolles über Mandeln. Dankeschön.
    Ich liebe Mandeln … “ Jumi, jumi leckerschmecker… ! “

    Alles Liebe für Dich Du wundervolle <3

    <3 – Licht

    <3 NaNa <3

  8. Hallo liebe Silke,
    das passt ja gut, ich habe mir gestern Abend zum ersten mal Mandeln eingeweicht, um damit heute meine erste selbstgemachte Mandelmilch herzustellen 🙂
    Das sind so leckere Rezepte, die möchte ich ALLE ausprobieren!
    Vielen Dank für die mal wieder so tollen Infos über Mandeln!
    Ich würde mich so über das Mandelpürree freuen.
    Einen wunderschönen Tag wünsche ich dir!
    Liebe Grüße Heike

  9. Erst einmal möchte ich mich für deinen tollen Blog und deine Beiträge bedanken!
    Die Mandel gehört zu meinen absoluten Lieblingen – ich mag ihren Geschmack und ihren vielfältigen Einsatzbereich in der rohen Küche (denn man auch schon bei deinen Rezepten sehen kann) 😉
    Sollte ich das Paket gewinnen würde ich mich 1. sehr darüber freuen und 2. viele neue Rezept-Ideen damit ausprobieren 😉
    Lieben Gruß,
    Judith

  10. Hallo Silke, ich habe mandeln bisher echt kaum bis nie verwendet, einfach aufgrund des Preises. Ich würde aber sehr gerne das Dressing ausprobieren:) LG

  11. Liebe Silke,
    ich würde Schokoaufstrich mal probieren. Aber auch Mandelmilch. Mein Sohn ist Veganer und da bin ich auf der Suche nach Rezepten, wenn er mal zu Besuch kommt. Deine Seite bietet da viel.
    Liebe Grüße Ute B.
    Lieb

  12. Hallo Silke! Ich benutzte bisher immer das Mandnelmus von Rapunzel und mixte es mit Wasser und Vanille zu „Milch“. Meine Freundin, die mit einer Laktoseintoleranz lebt, hat mir das Rezept verraten. Allerdings schwärmt sie immer von der besonderen Konsistenz des hier angepriesenen Mandelpürees. Es soll viel feiner sein und eine cremigere Mandel-„Milch“ ergeben. Ich würde mich sehr freuen, das besondere Geschenk ausprobieren zu können. Und jetzt nutze ich den vollen Sonnenschein und werde die Gummibärchen-Rezepte ausprobieren – ich wusste nicht, das auch hier Mandelmus das Ergebnis verbessern kann. Vielen Dank für die vielen liebevollen Videos! Sonnengrüße!!!

  13. Ich würde auf jeden Fall den Schokoaufstrich ausprobieren. Ich schmeiß gern mal ein paar eingeweichte Mandeln in ’nen Smoothie. Rohkostkuchen und Mandelmilch gehen auch immer 😛

  14. Ich mache mit Mandeln gerne Energieriegel und esse sie eingeweicht gerne pur. Super auch über Desserts und selbstgemachtes Eis. Würde gerne noch mehr damit ausprobieren wie Mandelbutter. Hoffentlich Gewinne ich diesen tollen Preis.

  15. Hallo Silke,

    ich würde mit dem Mandelmus gerne mal den Schokoaufstrich herstellen 🙂

    ich habe schon öfters Rezepte gelesen, die ich gerne gemacht hätte, aber dann nicht umgesetzt habe, da mir Mandelmus fehlte. Ist halt schon ziemlich teuer, leider!

  16. Bei dem warmen Wetter genieße ich gerne einen Cappuchino aus Mandelmilch, Reishi-Pulver, Lucumapulver, Carob und eine Messerspitze Melasse (davon darf man nicht zu viel nehmen).

  17. Hallo,

    ich muß gestehen, ich gehöre zu denen die sich die Mandeln leider nicht leisten können. Aber auch wenn ich sie nicht gewinne, von deinem Blog und den Filmchen hab ich schon sehr viel gewonnen 🙂
    Den Schokoaufstrich würd ich gern mal für die Kinder ausprobieren und das Dressing für mich und natürlich auch zum roh naschen 🙂

    Liebe Grüße Mandy

  18. Da ich Rohveganer Anfänger bin würde ich ALLES ausprobieren was du an Rezepten zu bieten hast :)…danke für deine tollen Rezepte und die Ideen, ich schau mir oft deine Videos an und kann nur sagen. toll das es Dich gibt und Du Dein Wissen an uns weitergibst…Danke !!!!!

  19. Liebe Silke,
    Mandeln esse ich am liebsten pur oder streue ein paar ins Müsli mit rein. Mandelmilch habe ich noch nie hergestellt – das werde ich demnächst mal probieren! 🙂

  20. Hallo Silke,

    Mandelmilch wollte ich schon immer mal probieren.

    Ich liebe das Aroma der Bittermandel in Gebäck und Süßwaren und knabber Mandeln auch gerne mal pur oder im Müsli.

  21. Ich nasche Mandeln immer roh. Ich würde aber sehr gerne alle deine Rezepte mit Mandelpüree ausprobieren und Gojibeeren mag ich auch sehr gerne 🙂

  22. Ich würde mit dem Mandelpüree sehr gerne den Schokoaufstrich herstellen, den vermiss ich nämlich doch schon ein wenig, aber auch die anderen Rezepte klingen megaa lecker. Ich knabber Mandeln meistens pur und lasse sie manchmal vorher noch ein bisschen keimen 🙂

  23. Liebe Silke!
    Mandeln und Mandelmus verwende ich viel: Mandelmilch, Veganer Quark (nicht roh), Kuchen, Energieriegel, Schokolade, Eis, Cracker, Knabberei. Meist stelle ich das Mandelmus selbst her mit dem Thermomix.
    Liebe Grüße
    Dorothee

  24. Hallo Silke,
    eigentlich kann ich mich gar nicht entscheiden welches Rezept ich als erstes ausprobieren soll. Wir machen aus Mandeln immer Mandelmilch (wenn welche übrig bleiben, da ich einen Sohn im Wachstum habe der Unmengen an Lebensmittel verschlingt.) Ich, oder eher wir, würden uns auf jeden Fall seeehr freuen zu gewinnen. Liebe Grüße Birgit und Raphael

  25. Tolle Infos! Ich wusste z.B. nicht, dass das Mandelpüree aus Mandeln ohne braunes Häutchen und Mandelmus aus Mandeln mit Häutchen hergestellt wird. Bislang verwendete ich Mandelpüree nur für Salat Dressing. Deine einfachen aber feinen Rezeptvorschläge mag ich gern ausprobieren, daher versuche ich noch einmal mein Glück. LG

  26. Hallo Silke,

    ich verwende Mandeln fast täglich. Am liebsten mache ich Mandelmilch. Mandelmilch ist unsere Hauptnussmilch.
    Mit dem Mus würde ich gerne das Schokoladerezept ausprobieren, weil ich momentan in einer Schokoladeexperimentierphase bin. Außerdem interessieren mich die Gojibeeren. Ich habe sie noch nie probiert. Ich würde mich also sehr über sie freuen.

    Liebe Grüße

    Sarah Min

  27. Hallo Silke, mal wieder ein toller Artikel! Am liebste mag ich Mandeln zum knabbern! Benutze sie auch um Vegkäse zu machen!
    Danke für Deine Inspirationen immer wieder aufs neue!
    Liebe Güße
    Björn

  28. Ich liebe Mandeln sehr,da sie mich auch immer wieder an mein heißgeliebtes Marzipan erinnern,Mandeln sind auch milchfördernd während der Stillzeit,ich hatte bis jetzt noch nie den grossen Becher Mandelmus von Keimling und würde mich daher sehr freuen ihn vielleicht auf diesen Weg zu bekommen
    Liebe Grüße Martina

  29. Ich würde gerne einfach die einfache Mandelmilch mit Carob ausprobieren. Denn obwohl wir schon Mandelpüree hatten, bin ich auf eine so einfache Idee noch nicht gekommen 🙂

    Viele Grüße
    Marina

  30. Gojibeeren sind saulecker und Mandelpüree zum wegschmelzen. Ich nutze ihn für so vieles ob Müsli Kuchen Brot oder Sossen er ist einfach der Hammer.
    Ich würde gerne Goldene Milch mit Mandelpüree probieren.
    LG Mandy

  31. Hallo liebe Silke! 🙂 Wenn ich gewinnen würde, dann würde ich zuerst den Schokoaufstrich ausprobieren, da wir noch ein tolles Rezept suchen um Nutella zu ersetzen, anschließend die Schoki 🙂 Ansonsten esse ich täglich ein paar Mandeln (jedoch bisher nicht eingeweicht – das werde ich noch ändern) und mache fast täglich unseren Chiapudding oder das Müsli mit Mandelmilch. 🙂
    Liebe Grüße und vielen Dank für diese tolle Aktion! 🙂 die Micha

  32. Hallo Silke
    Ich verwende dieses Mandelpüree seit über zwei Jahren. Mein liebstes Rezept ist im Moment das Bananen- Vanilleeis. Ein Traum!
    Gerne mache ich auch Mandelmilch üur und Schokodrink.
    Lg Heidi

  33. Hallo liebe Silke,

    Ich liiiiieeeebe dieses Mandelpürree von Hochstrasser, aber aus Kostengründen leisten wir es uns nur ab und zu. Da ich grad wieder schwanger bin, unterstützen mich die Mandeln ganz wunderbar meinen erhöhten Bedarf an Kalzium und Magnesium zu decken und helfen prima bei Sodbrennen. Überhaupt kann ich Mandeln u Mus überall dazugeben, als Soße für alles – süß und deftig, am liebsten aber in selbstgemachte Schokocreme mit Kokosöl oder -mus, Kakao u etwas Süßungsmittel hmmm… Wir essen sie am liebsten auf Apfelscheiben.
    Ach, Silke, ich würde mich riesig über den Gewinn freuen!!
    Danke für dein erstklassiges Engagement <3

  34. Mandelpürre für ein Salatdressing, das tät ich gleich ausprobiern! Wir essen Sie einfach gerne eingeweicht und machen Mandelmilch draus und Mandelfrischkäse!!! Schöner Artikel! Danke und LG, Esther

  35. Ich wollte schon lange mal Mandelmayonnaise ausprobieren und hatte bisher nie rohköstliches Mandelmus 🙂
    Vielen Dank für deine schöne Arbeit und, dass du uns die Chance gibst, so etwas Tolles zu gewinnen!
    Alles Liebe und viel Sonnenschein! 🙂

  36. Hallo liebe Silke,
    Mandelmus habe ich bislang noch nicht verwendet, weil mir das ehrlich gesagt, immer zu teuer war. Als erstes würde ich Schokolade mit Mandelmus ausprobieren, weil ich ein echtes Schleckermaul bin. Normalerweise mache ich Schokolade immer mit gemahlenen Mandeln. Würde mich interessieren, ob das mit Mus anders schmeckt. Und Gojibeeren kenne ich auch überhaupt nicht.
    Das wär so schön, zu gewinnen. Aber, wenn ich nicht gewinne, gratuliere ich dem/der Glücklichen jetzt schon mal!

    Viele liebe Grüße
    Nicole

  37. Ich werde auf jeden Fall alle Rezepte ausprobieren. Ich liebe Mandeln und esse sie am liebsten zusammen mit Äpfeln und Möhren.

  38. Liebe Silke,
    was für ein toller Gewinn! Ich esse Mandeln meist pur, denn in guter Qualität haben sie so einen richtig leckeren Marzipan-Geschmack *yamm* Ansonsten landen sie in erster Linie im Kuchen oder in einem Schokoladen-Aufstrich. Deinen o.g. werde ich gleich mal ausprobieren, der klingt sehr lecker!
    LG, Anja

  39. Ich mache mir gerne einen herzhaften Dip aus Mandelpüree, Tamari und einer Prise Cayennepfeffer. Damit lassen sich auch Grünkohl- oder Zwiebelchips marinieren und dann dören. Sehr lecker 🙂

  40. Liebe Silke, Deine Rezepte interessieren mich alle. Ich möchte sie nach und nach ausprobieren und würde mich über das Mandelpüree besonders freuen und Gojibeeren sind immer willkommen bei mir.

  41. Mandeln in jeglicher Form gehören zu meinem täglichen Leben. Sie sind sooo vielfältig verwendbar. Am liebsten den Finger ins Mandelmusglas und schlecken. Oder in Smoothies oder total lecker als selbstgemachte Mandelmilch

  42. Hey Silke, vom Mandelpüree habe ich schon soviel gehört, mir aber noch nie geleistet. Meine geliebten Gojis (die ich aus deinen videos kenne) sind gerade leer und darum hoffe ich zu gewinnen und drücke auch allen anderen die Dauen 😉

  43. Hallo Silke,

    ich liebe Mandeln da sie sehr sättigen, ich esse sie am liebsten so pur oder verwende sie für Kuchenböden. Ich würde aber gerne mit dem Mandelpüree Schokolade und Desserts zubereiten.

    Liebe Grüße

    MuwahhidaAlKurdiyyah

  44. Liebe Silke, oh das ist wertvoll. Ich kenne das Mandelmus, habe es aber eineinhalb Jahre nicht mehr gegessen. In der Tat ist es sehr preisintensiv, aber ich kann es jeder/m empfehlen – göttlich!!! Mein Tipp: Fruchtfleisch einer Mango mit drei Esslöffel Mandelpüree und einem guten Esslöffel Kokosmus – mixen – eine paradiesische Creme ist fertig. Kann auch gut mit Hanfproteinpulver oder Traubenkernmehl (gibt es beides in Rohkostqualität) ergänzt werden. Genial ist auch das Mayonnaise-Rezept von Urs Hochstrasser, oder als Zutat in Rohkostsuppen, Mandelmilchgrundlage, u.v.m. …. Es wurde ja schon viel geschrieben. 🙂 Liebe Grüße, Astrid

  45. Hallo, Mandelpüree von Urs Hochstrasser ist echt super! Gojibeeren muss ich unbedingt mal probieren. Danke für die Chance „wink“-Emoticon

  46. Hallo Silke. Ich würde gerne die Schokolade ausprobieren, dass hört sich wirklich lecker an.
    Ich esse meine Mandeln am liebsten morgens im Müsli, oder ich backe auch sehr gerne damit. Mandeln gehören bei mir jeden Tag dazu und ich finde sie großartig.
    Gruss, Saskia.

  47. Hallo Silke!
    Die Fruchtleder hab ich schon gemacht, allerdings noch nie mit Mandelpüree. Wär mal nen Versuch wert 🙂 Aber der indische Blumenkohlsalat klingt auch oberlecker, den muss ich unbedingt mal probieren! Da passen Gojis bestimmt auch gut rein ;-D

  48. I love Mandeln! Esse mehrere Packungen wöchentlich. Eingeweicht super lecker zum Frühstück oder in Honig geröstet in selbstgemachtem Eis.

  49. Hallo Silke,

    Am liebsten würde ich gerne alle deine Rezepte mit Mandeln ausprobieren. Bin schon sehr gespannt.

    Liebe Grüße
    Carmen

  50. Hallo Silke,
    WOW, wieder so ein interessanter Beitrag! Toll, was Du immer für Themen bringst. Ich würde super gerne mal den Blumenkohlsalat ausprobieren oder Mandelmilch aus Mandelpüree machen. Im Alltag krieg ich Mandelmilch aus rohen Mandeln nicht so hin 🙁
    Eine Frage interessiert mich noch brennend zu rohen Mandeln. Wie bewahrst Du diese auf? Ich habe einmal bei PGS bestellt und einmal bei Keimling, und jedes Mal sind in meinen rohen Mandeln auch ein paar bittere mit dabei. Ich schmecke das sogar raus, wenn ich Mandelmilch daraus mache! Ich mach mir zum einen Sorgen wegen Gesundheit (Blausäure glaub ich) zum Andere verdirbt es mir den Geschmack und ich muss alles wieder ausspucken (esse Mandeln oft einfach so) Sobald eine einzige bittere dabei ist, schmeckt gleich alles nicht mehr, da zu intensiv bitter.
    Obwohl ich Mandeln über alles liebe, verleiden mir die bitteren Mandeln ein wenig den Genuss…Wie gehst Du damit um?
    Würde mich riesig freuen, den Topf Mandelpüree zu gewinnen…
    LG, Stella

  51. Wir machen am liebsten Mandelmilch und Energie-Pralinen aus Mandelpüree und Kakao, gepopptem Amaranth und grob gehackten Bananenchips, die wir gut gekühlt genießen!

  52. Mmhmmm ich würde am liebsten sofort das Mandelpüree ausprobieren, klingt toll, was man alles damit machen kann! Gojibeeren kenne ich bisher leider nur vom Hörensagen, insofern würde ich mich über das Paket total freuen 🙂
    VG Kerstin

  53. Mandeln sind schon was echt tolles 🙂
    Ich denke ich würde aufjedenfall mal die Mandelmilch mit dem Mandelpürree probieren, da ich bis jetzt nur ganze Mandeln verwendet hab und gespannt bin ob es anders schmeckt.
    Liebe grüße 🙂

  54. Danke für die Tipps und Rezepte zur Mandel! Mandelpürree habe ich immer im Haus. Ich mache meistens die Salatsauce damit, allerdings mit mehr Zitronensaft als in deinem Rezept. Dein Rezept für die Mandelmilch werde ich mal ausprobieren.

  55. Liebe Silke,
    ich liebe Mandel und mach mir auch oft Mandelmilch.Mit dem Mandelmus ist es immer sehr aufwendig obwohl ich nen Vitamix habe dauert es ewig…Ich würde mir eine rohvegane Erdbeertorte machen mit einem Boden aus Mandeln, Datteln und Feigen und einer Creme aus Mandeln , Datteln, Vanille und Flohsamenschalen, die auf die Erdbeeren kommt…

  56. Liebe Silke,
    ich würde gerne das Salatdressing probieren zu einem schönen Wildkräutersalat. Auch ich liebe Mandeln 🙂
    liebe gRüße Michi

  57. Hallo liebe Silke!

    Vielen Dank für deinen informativen Artikel. Bisher verwende ich Mandeln meist für Mandelmilch, aus dem Trester mache ich Kekse oder Brot. Mit dem Gewinn würde ich deinen Indischen Blumenkohlsalat ausprobieren – der klingt megalecker!!

    GLG Bettina

  58. Mandelpüree liebe ich! Ich würde mich sehr freuen u d einige deiner Rezepte ausprobieren. Über die Gojibeeren würde ich mich auch freuen.

  59. liebe silke,
    ich glaube ich bin die einzige hier, die nicht allzu sehr auf mandeln steht. 🙂 aber was nicht ist, kann ja noch werden. das erging mir damals mit den walnüssen auch so, und inzwischen liiiiebe ich walnüsse.
    am liebsten würde ich alle ausprobieren, aber beginnen würde ich mit dem bananen-mandeldessert. 🙂
    alles liebe dir,
    marie e.

  60. Hallo Silke,
    mein Sohn und ich würden uns bestimmt einige Sachen einfallen lassen. Kakao mit Mandelmilch – Eis mit Mandelcreme wie diese „Rocky…“ Eiscremes. Und darüber Gojibeeren. Genau…Mandeleis mit Goji und Maulbeeren
    Toll finde ich dass die Mandeln so variabel sind. Egal ob süß oder würziger – die machen alles mit!
    Deine Mandel-Schokocreme klingt auch gut und dann vielleicht ein paar Pralinen…
    Lecker würde es auf jeden Fall werden
    Sei ggf gespannt
    Viele Grüße,
    Min

  61. Huhu!
    Ich würde mit dem Mandelpüree auf jeden Fall Mandelmilch für meinen Matcha machen…und dann noch den Schokoaufstrich. 🙂 Ich mach das schon häufiger selber, aber mit meinem alten Mixer ist das nicht wirklich Püree.^^

  62. Ich würde aus dem Mandelpüree das Salatdressing und auf jeden Fall auch das Bananen- Mandeldessert machen, denn ich liebe Bananen über alles! Für mich wäre das eine Premiere, denn ich habe nie Mandeln, Mandelmus usw. im Haus. Die einzigen Nüsse, die ich bisher verwende, sind Walnüsse und Erdnüsse, selten auch mal andere Sorten.
    Toll finde ich, dass bei der Verlosung auch Goji-Beeren dabei sind, die habe ich noch nie probiert.

  63. Vielen Dank für die interessanten Infos!

    Kannte bisher nur Mandelmus. Und die Mandeln zum Snacken einzuweichen kannte ich auch nicht. Werde ich mal probieren, da ich eh lieber weichere Nüsse und Kerne wie zum Beispiel Cashews mag.

    Mit dem Mandelpüree würde ich den Schokoaufstrich probieren und mein Eis aus gefrorenen Bananen verfeinern. Wobei das Dressing auch gut klingt!

  64. Yummmmmi! Ich werde demnächst sowieso den rohen Blumenkohlsalat ausprobieren und Dein Rezept hört sich super an! Ausserdem unbedingt eine Süßspeise, irgendwas mit Schoki und den Beeren 🙂

  65. Hallo liebe Silke, vielen Dank für die tollen Rezepte, habe schon oft Fruchtleder und Schokolade hergestellt. Sollte ich gewinnen würde ich es gerne einmal mit Mandelpüree verfeinern. Liebe Grüße

  66. Liebe Silke,
    Mandeln sind einfach nur Spitze! Ich verwende sie in vielerlei Hinsicht, Schade das sie eher „teuer“ sind..
    Mit dem Mandelpüree würde ich gerne man den Schokoaufstrich ausprobieren, da ich ein Schokofan bin 🙂
    Mandelmilch selber gemacht habe ich auch noch nie!
    Vielen Dank für den tollen Artikel 🙂
    LG

  67. Liebe Silke,
    auch in meinem Haushalt sind Mandeln nicht mehr wegzudenken! 🙂 Ich liebe das Mandelpüree und Gojibeeren haben ich kürzlich zum 1. Mal probiert.. 🙂
    Ich würde sehr gerne einmal dein Bananen-Dessert ausprobieren und würde mich sehr über das Paket freuen..
    Dankeschön und eine schöne Zeit.
    Herzliche Grüße
    Olivia

  68. Mandel sind einfach nur lecker, bereite hauptsächlich Mandelmilch daraus.
    Schade finde ich, das ich für den Trester noch keine Rezepte 🙁

  69. Liebe Silke,
    Mandeln sind super! Zum so Knabbern, ins Müsli, Mandelmilch draus machen – einfach lecker! Mit dem Mandelpüree würde ich Dressings, Desserts uvm. zubereiten und vielleicht auch hier und da mal so einen Löffel voll naschen. 😉 Gojibeeren sind übrigens auch toll! LG!

  70. Liebe Silke, vielen Dank für deinen informativen Beitrag- sehr ausführlich und lehrreich 🙂
    Mandeln stehen auch bei uns regelmäßig auf dem Speiseplan. Dein Salatdressing und Blumenkohlrezept hört sich super an. Ich versuch einfach mal mein Glück und freu mich über den möglichen Gewinn 😉
    Ganz liebe Grüße
    Tatjana

  71. Hallo Silke,

    bei uns kommen die Mandeln fast täglich zum Einsatz! Morgens im täglich frisch hergestellten Brot, zum pur Naschen, als Milch, Püree und und und.
    Aber deine vielen Rezepte muss ich unbedingt mal durchprobieren! Das wird lecker!

    Liebe Grüße!
    Ela

  72. Hallo Silke, ich würde gerne einmal ein Mandeleis machen. Habe aber noch kein Mandelpüree gegessen. Also würde ich mich über einen Gewinn sehr freuen. Wenn es nicht klappt, werde ich einfach versuchen, welches selbst zu machen :-). Danke für deinen tollen Block. LG Sabine

  73. Hallo Silke,

    erstmal möchte ich sagen wie sympathisch ich deine Videos finde 😉 – Respekt!

    Ich mache schon seit Jahren selber Mandelmilch, nur ohne Süßungsmittel. Das Fruchtleder würde ich gerne ausprobieren. Ich glaube, das plane ich gleich mal für nächstes Wochenende ein.

    Schöne Grüße nach Leipzig aus München 🙂
    Konsti

  74. Hallo Silke

    ich liebe Mandelmus <3
    Ich danke dir sehr für deine Zusammenfassungen und ausführlichen Beschreibungen
    von guten und tollen Nahrungsmitteln. Es ist sehr bereichernd und inspirierend.
    Ich bin dir sehr Dankbar
    Allgemein sehr toller Blog.
    Einer meiner Favoriten.

  75. Liebe Silke,

    Mandelpürree oder Gojibeeren habe ich bis jetzt noch nie gegessen, obwohl ich Mandeln sehr mag. Aus dem Mandelpürree würde ich zuerst den Indischen Blumenkohlsalat nachmachen oder auch leckere süße Speisen.

    Aus frischen Mandeln bereite ich mir oft das Petersilien-Mandel-Pesto nach Attila Hildmann zu, verwende sie zum Plätzchenbacken oder esse sie einfach so zwischendurch.

    VLG!

  76. Tolle Infos und viele Rezepte die ich gerne mal umsetzen möchte. Derzeit nutzen wir Mandeln hauptsächlich für Mandelmilch und selbstgemachten veganen Mandel-Joghurt. Leider leisten wir uns selten Mandeln in Rohkostqualität (leider doch eine für uns hohe Preisdifferenz).

  77. Das Blumenkohl-Salat-Rezept werde ich auf jeden Fall bald ausprobieren, aber auch Kuchen und Keckse, klingt alles sehr köstlch! Bei uns werden die Mandeln meist einfach pur genascht, Mandelcreme wird mit für’s Bananen-Vanille-Eis verwendet oder in Dipps und Dressings.

    Vielen Dank für den sehr interessanten Artikel, wieder was dazugelernt – besonders freut mich, dass die Mandel zu der Rosenfamilie gehört, mit dem Wissen werde ich die Mandeln nun noch mehr genießen!

    Liebe Grüße,
    Lena

  78. Ich wuerde gerne Milch fuer einen rohveganen Milchreis machen, als Salatsoße und und und. Ich probiere grade viel rum, mit mir noch unbekannten Zutaten wie Tahin. Aber leider ist das preislich eben oft nicht moeglich. Ich wierde michbsehr freuen 🙂 anbei ist der Blogg super geworden!

  79. Ja wow ! Solch ein Nährstoffpotenzial, die Madel. Ich habe im Winter und Frühjahr viel gegessen. Zur Zeit ernähe ich mich fettarm von daher greife ich eher selten zu Nüssen (oder Steinfrüchten wie neu gelernt). Zumal mir Mandeln auch zu teuer sind…
    Würde mich auf jeden Fall freuen mal wieder zu schlemmen, vielleicht roh, oder auch in Form von seltgemachtem Mandelmus, als Aufstrich oder als Milch ! Mhhh ! 🙂
    Und die Gojibeeren erst – Mhhhhh ! <3

    Liebe Grüße, Robin

Schreibe einen Kommentar