2 Rezepte für köstliche Cashewbällchen

Rechtzeitig zum Befüllen der Weihnachtskalender meiner Jungs bereite ich noch verschiedene gesunde Köstlichkeiten zu. Diese Cashewbällchen aus wenigen Zutaten sind immer dabei.

Wir verwenden kaum noch Cashewnüssen in Rohkostqualität – wenn Du Dich für die Gründe interessierst, dann lies meinen Artikel „Tropische Früchte und rohe Cashewnüsse„.

Ungefähr 2 mal im Jahr bestelle ich bei Orkos Cashewnüsse in Rohkostqualität. Das ist für uns Luxus. Mein Jüngster liebt diese Nüsse und isst sie am liebsten unverarbeitet.

Für dieses Rezept verwenden wir Bio-Cashewnüsse, bevorzugt von der Firma Rapunzel, die auch auf fair trade großen Wert legen.

Küchengerät: Blender oder Küchenmaschine

Cashew- Sultaninenbällchen

Zutaten:

  • 100g Cashewnüsse
  • 25g Rosinen oder Sultaninen (von Rapunzel in Rohkostqualität)
  • 1/4 TL Vanille

Zubereitung:

  1. Die Cashewnüsse im Blender fein mahlen.
  2. Das Cashewmehl setzt sich ein bisschen am Behälter fest. Löse es vom Rand.
  3. Das Cashewmehl mit Rosinen und Vanille nochmal gut durchmixen.
  4. Aus der Masse kleine Bällchen formen und fertig!

Die fruchtige Süße der Sultaninen gibt den Bällchen das besondere etwas. Probier es einfach mal aus.

Vor circa 15 Jahren habe ich das Rezept das erste Mal zubereitet und es hat mich ein klein wenig an weiße Schokolade erinnert, auch wenn man es nicht direkt vergleichen kann. Die Bällchen waren lange Zeit mein Ersatz für weiße Schokolade und haben meinen Gaumen absolut befriedigt. 😀

p1180608

Cashew- Dattelbällchen

Zutaten:

  • 60g Cashewnüsse
  • 40g Datteln (diese verwenden wir)
  • 1/4 TLVanille
  • optional in der Weihnachtszeit etwas Lebkuchengewürz

Zubereitung:

  1. Die Cashwenüsse fein mahlen.
  2. Das Cashewmehl mit den kleingeschnittenen Datteln und den Gewürzen mixen.
  3. Aus der Masse Bällchen formen und fertig.

p1180607

Diese beiden Sorten Cashew- Sultaninenbällchen und Cashew Rosinenbällchen sind eine geniale Süßigkeit, nicht nur für Kindern, sondern auch für Erwachsene.

Ich verschenke diese Bällchen auch gern und ernte damit immer große Begeisterungsstürme.

Die Bällchen können auf verschiedene Art noch variiert oder verfeinert werden, in dem zum Beispiel Kakaonibs, Carobpulver, getrocknete Buchweizensprossen oder Mesquitepulver hinzugefügt wird.

Du benötigst wenige Zutaten und sie sind in Handumdrehen hergestellt.

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, teile diesen Artikel gern mit Deinen Freunden! Welche Rezepte mit Cashwenüssen liebst Du? Verwendest Du überhaupt Cashewnüsse? Lass gern einen Kommentar unter diesem Artikel.

Fröhliche Herzengrüße

Silke

P.S. Du kannstDdich gern für meinen Newsletter eintragen, dann erhältst Du regelmäßig frische Post. Ich informiere Dich über Neuigkeiten und Projekte. Lass Dich vom Rezept des Monats inspirieren und erfahre Wissenswertes zum Wildkraut des Monats. Zögere nicht und werde Teil der LEBE ROH, GESUND UND FROH Gemeinschaft. 🙂 Verbinde Dich mit mir auf Facebook, folge meiner FB Seite „Lebe roh, gesund und froh“ und abonniere meinen Youtubekanal. Dann bist Du immer auf dem neuesten Stand. 🙂

Kommentar verfassen