Löwenzahn – das geniale Superfood aus der Region!

Der Löwenzahn gehört wie die Brennnessel, die Vogelmiere und das Wiesengras zu den bedeutendsten Superfoods unserer Region. Ein sehr guter Grund, Dir den Löwenzahn vorzustellen. Woher kommt der Name Löwenzahn? Der Name LÖWENZAHN leitet sich von der zahnartigen Gezacktheit der Blätter dieser Wildpflanze ab. Sie erinnern ein bisschen an Löwenzähne. Alternative Namen für den Löwenzahn sind Kuhblume, Butterblume und im späterem Stadium Pusteblume. Der Volksmund sagt auch Bettpisser, Bettsiecher oder … weiterlesenLöwenzahn – das geniale Superfood aus der Region!

16 wertvolle erste Wildpflanzen im April erkennen

Überall grünt es wieder! Viele Wildpflanzen recken und strecken sich dem Licht entgegen. In diesem Artikel nehme ich Euch wieder mit in meine Welt der Wildpflanzen. Ich war Anfang April auf Wildkräutertour und habe viele junge Wildgrünpflanzen für Euch entdeckt. Wildpflanzen sind die besten heimischen Superfoods. Sie versorgen uns mit vielen Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, sekundären Pflanzenstoffen und Chlorophyll. Bärlauch Schon die Römer und die alten Germanen kannten und nutzen den … weiterlesen16 wertvolle erste Wildpflanzen im April erkennen

Baumblätter – essbares Wildgrün von oben

  Wusstest Du, dass man die Blätter vieler Bäume und Sträucher essen kann? Sogar die Nadeln der Nadelbäume sind für uns genießbar. Die beste Zeit für Baumblätter ist das Frühjahr in den Monaten April bis Juni. Das frische junge Grün sprießt an den Bäumen und lädt zu einem kleinen Imbiss ein. Der wichtigste Inhaltstoffe der Blätter ist, wie auch bei den Wildkräutern, das Chlorophyll. Es reinigt das Blut, hilft neue … weiterlesenBaumblätter – essbares Wildgrün von oben

Vogelmiere – kleiner grüner Schatz in der Natur!

Das Wildkraut Vogelmiere reiht sich mit in die Liste meiner Lieblingswildkräuter. Was schätze ich an diesem tollen Wildgrün? Sie hat eine unverwüstliche Lebenskraft, keimt und treibt auch bei geringen Minusgraden unter dem Schnee weiter und kann so das ganze Jahr über gegessen werden, wenn es im Winter nicht zu kalt wird. Sie gehört zur Pflanzenfamilie der Nelkengewächse und ist in Nord- und Mitteleuropa weit verbreitet. Andere Namen lauten Sternenkraut, Vogelsternenmiere … weiterlesenVogelmiere – kleiner grüner Schatz in der Natur!

7 wertvolle Tipps für das Sammeln und Trocknen von Wildkräutern

Wildkräuter stellen für mich eine wichtige Quelle für Chlorophyll und wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen dar. Du kannst fast das ganze Jahr über Wildgrün sammeln. Vogelmiere und Brombeerblätter lassen sich auch im Winter finden, wenn die Temperaturen nicht so weit unter 0 Grad sinken. Die Vogelmiere ist für  mich das Top Wildkraut, denn es keimt und treibt auch unter dem Schnee weiter und ist somit das ideale Grün für das ganze … weiterlesen7 wertvolle Tipps für das Sammeln und Trocknen von Wildkräutern