Fantastische vegane Rezepte für gefüllte Datteln

Heute stelle ich Dir 5 fantastische vegane Rezepte für gefüllte Datteln. Sie sind schnell zubereitet und können als Snack überall mit dabei sein und sind bei Deinen Freunden oder Deiner Familie sicherlich auch schnell beliebt, vorausgesetzt man mag Datteln.

Datteln sind unser liebstes Süßungsmittel. Ich verwende Datteln in Bio- und Rohkostqualität und kaufe sie entweder im Bioladen als Zweigdatteln oder hier* beim Onlineshop Keimling, meistens gleich 2,5 oder 5 kg. Datteln sind ein ganzheitliches Nahrungsmittel, nicht raffiniert oder verarbeitet. Sie sind reich an Ballast- und Mineralstoffen (Kalzium, Magnesium, Kalium und Eisen.

Da Datteln einen sehr hohen Zuckergehalt, sowie einen hohen glykämischen Index haben, verwenden wir sie sparsam und nur ab und zu als pure Süßigkeit.

Für die Rezepte verwende wir die entsteinten Datteln Deglet Nour von Keimling.

Die erste Variante besticht durch ihre cremige frische Füllung, einem feinen Vanillearoma und einer leichten Schärfe.

Gefüllte Datteln Variante 1:

Zutaten:

  • veganer Frischkäse (Cashew, Mandel, Soja) aus dem Bioladen
  • 1/2 TL Vanillepulver*
  • etwas Cayennepfeffer

Diese Frischkäse-Füllung reicht für circa 30 Datteln.

Zubereitung:

  1. Gib den Frischkäse in eine mittlere Schüssel und verrühre mit einem Schneebesen den Frischkäse mit dem Vanillepulver und dem Cayennepfeffer.
  2. Fülle mit einem Löffel oder Messer die Masse in die entsteinten Datteln.
  3. Lagere die gefüllten Datteln im Kühlschrank und verbrauche sie innerhalb der nächsten 2 bis 3 Tage.

Die zweite Variante bezaubert mit einem köstlichen Pistazien-Vanille-Aroma. Das ist aktuell die Füllung, die bei Familie und Freunden am besten ankommt. 🙂

Für diese Füllung verwende ich am liebsten rohe Pistazien. Dieses Rezept habe ich schon vor 20 Jahren für Freunde zubereitet. Damals habe ich gesalzene Pistazien mit Schale aus dem Supermarkt verwendet. Ich schälte sie, wusch sie mit Wasser, trocknete sie mit einem Küchenhandtuch und zerkleinerte sie in einem kleinen Mixer.

Gefüllte Datteln Variante 2:

Zutaten:

  • 100 g geschälte Pistazien* (wenn möglich in Rohkostqualität)
  • 2 EL Yaconsirup*
  • 1/4 TL – 1/2 TL Vanillepulver

Diese Pistazien-Füllung reicht für circa 25 Datteln.

Zubereitung:

  1. Die Pistazien in einem kleinen Mixer fein bis grobmahlen. Ich verwende dafür den Foodmatic*.
  2. Vermische die gemahlenen Pistazien mit dem Yaconsirup und dem Vanillepulver zu einer Paste.
  3. Fülle die Pistazienpaste in die entsteinten Datteln.

Hinweis: Der Yaconsirup hat einen niedrigen glykämischen Index (der Blutzuckerspiegel steigt kaum an) und ist sehr gut zum Süßen von selbstgemachten Speisen geeignet.

Die dritte Variante ist für alle Kokosfans eine leckere Nascherei.

Gefüllte Datteln Variante 3:

Zutaten:

  • 4 bis 5 EL Kokosmus*
  • 1/2 TL Vanillepulver oder ein kleines Stück frischen Ingwer

Die Kokos-Füllung reicht für bis zu 25 Datteln.

Zubereitung:

  1. Erwärme das Kokosmus in einem warmen Wasserbad. Im Sommer ist das Kokosmus bei Zimmertemperatur cremig.
  2. Vermische das weiche Kokosmus mit dem Vanillepulver oder etwas geriebenem Ingwer.
  3. Fülle die Paste in die entsteinten Datteln.

Folgende Variante ist die Lieblingsfüllung meines jüngsten Sohnes. Schön schokoladig, süß und einfach.

Gefüllte Datteln Variante 4:

Es ist so einfach. Für diese Schokoladenalternative benötigst Du nur zwei Zutaten und mit wenigen Handgriffen hast Du Dir eine kleine Naturpraline gebastelt.

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Wenn Du Kakaomasseplättchen verwendest, halbiere sie mit einem Messer und stecke jeweils eine Hälfte in eine entsteinte Datteln.
  2. Verwendest Du Kakaobohnen, dann stecke eine Kakaobohne in eine entsteinte Datteln.
  3. Verwendest Du Kakaonibs, dann fülle nach Belieben eine kleine Menge Kakaonibs in die entsteinten Datteln.

Jetzt wird es nussig-süß. Bei dieser Variante gibt es einiges an Auswahl. Verwende Deine Lieblingsnuss für diesen knackigen Snack. Sehr beliebt: Walnuss oder Macadamianuss

Gefüllte Datteln Variante 5:

Zutaten:

Zubereitung:

  • Fülle nach Belieben Nüsse Deiner Wahl in die entsteinten Datteln. Am besten immer eine Sorte Nuss pro Dattel.

Hinweis: Wenn Du Nüsse öfters verwendest, empfehle ich Dir, gleich größere Mengen an Nüssen vorher zu aktivieren.

Aktivieren bedeutet:

  • Weiche die Nüsse circa 20 Stunden in Wasser ein.
  • Wechsel nach circa 12 Stunden das Wasser.
  • Trockne anschließend die Nüsse im Dörrgerät bei 40 bis 45 Grad wieder richtig trocken.
  • Lagere sie in Schaub- oder Bügelgläsern und auf diese Weise hast Du immer leicht verdauliche Nüsse zu Hause.

Dieser Prozess verbessert die Verdaulichkeit, da Enzyminhinbitoren, die die Verdauung erschweren können, abbaut.

Mehr Informationen zum Aktivieren von Nüssen, Kernen und Saaten findest Du in meinem eBook „Sprossenzucht leicht gemacht“ – darin habe ich der Thematik „Nüsse, Kerne, Saaten und Samen einweichen“ ein ganzes Kapitel gewidmet.

Für die folgende Füllung wird Variante 4 und Variante 5 einfach kombiniert und heraus kommt eine leckere, gesunde und einfache Alternative zu einem beliebten süßen Industriekostriegel mit Erdnüssen und Karamel

Gefüllte Datteln Variante 6:

Zutaten:

  • 50 g Kakaomasseplättchen
  • Erdnüsse (geröstet) oder besser Wilderdnüsse* (roh)

Die Schokoladenmasse reicht für circa 20 Datteln.

Zubereitung:

Für diese Zubereitung verwende ich am liebsten karamelige Datteln wie Medjoul*, Zamli (gibt es bei uns im Konsum) oder Mozfati (gibt es oft in arabischen Lebenmittelläden).

  1. Erwärme die Kakaomasseplättchen vorsichtig in einem warmen Wasserbad.
  2. Entsteine inder Zwischenzeit die Datteln, wenn Du karamelige Datteln mit Stein dafür gekauft hast.
  3. Drücke in jede Datteln 2 bis 3 Erdnüsse.
  4. Fülle vorsichtig etwas flüssige Schokolade in die Datteln.
  5. Lege sie auf ein Brett mit Backpier.
  6. Wenn es schnell gehen soll, kannst Du das Brett in den Kühlschrank stellen, so wird die Schokolade schneller fest.

Haben Dir diese Dattelvariationen gefallen oder könnte es jemanden interessieren, den Du kennst? Dann teile diese Inspiration gern auf Facebook oder über Mail. Herzlichen Dank für Deine Unterstützung.

Herzliche Grüße

Deine Silke

Bei den mit einem * markierten Links handelt es sich um Affiliatelinks. Ich bin in verschiedenen Partnerprogrammen und werde am Umsatz jeder Bestellung über diese Links beteiligt, ohne dass es Mehrkosten für Dich als Kunden gibt. Damit unterstützt Du meine Arbeit. Ganz lieben Dank.

P.S. Du kannst Dich gern für meinen Newsletter eintragen, dann erhältst Du regelmäßig frische Post. Ich informiere Dich über Neuigkeiten und Projekte. Zögere nicht und werde Teil der LEBE ROH, GESUND UND FROH Gemeinschaft. 🙂 Verbinde Dich mit mir auf Facebook, folge meiner FB Seite „Lebe roh, gesund und froh“ und abonniere meinen Youtubekanal. Dann bist Du immer auf dem neuesten Stand. 🙂

Schreibe einen Kommentar