So machst Du einen Einlauf

Unter Mitarbeit von Henry Lop entstanden.

Der Einlauf mit Klistier, Einlaufbecher und Klysopumpe

Der Einlauf ist eine sehr gute Möglichkeit den Darm (Dickdarm) zu reinigen. Gerade während einem Fasten kann ein Einlauf unterstützend für den Entgiftungsprozess verwendet werden.

Je leerer der Darm während eines Fastens ist, desto besser kannst Du mit dem Hunger umgehen und umso geringer sind die Rückvergiftungen.

Bei vielen Fastenden gibt es in den ersten Tagen leichte bis schwere Rückvergiftungssymptome wie Kopfschmerzen, Übelkeit oder Schwäche, die in vielen Fällen mit einem Einlauf behoben werden können.

Klistier bei amazon

Klistierball

Der Anfänger kann einen kleinen Klistierball* verwenden, um sich ein bisschen mit der Thematik Einlauf vertraut zu machen.

Mit diesem Gerät werden kleine Mengen Wasser in den Darm gebracht. Es können auch mehrere Einläufe hintereinander gemacht werden.

„Das Klistier ermöglicht das einfache Einbringen von Flüssigkeit in den Enddarm als Einlauf.“

Einlaufbecher bei amazon

Einlaufbecher

Fortgeschrittene nutzen Einlaufgeräte mit Becher. Es gibt verschiedene Ausführungen.

Klassisch ist ein Einlaufgerät mit einem 1 Liter Becher*, einem langen Schlauch und einem Endstück mit Drehverschluss.

Dieser Becher wird im Gegensatz zum Klistierball, der beim Gebrauch immer in der Hand gehalten wird, erhöht aufgestellt, damit das Wasser gut in den Darm einlaufen kann.

Set bei amazon

Mittlerweile gibt es auch Einlaufbecher aus Edelstahl* mit verschiedenen Endstücken, darunter einer flexiblen Variante.

Der Behälter aus Edelstahl umfasst 2 Liter.

„KOMPLETT-SET: Das Einlauf-System enthält alles, was man für die Darm-Reinigung benötigt: Behälter, Schlauch, Anschlussstücke, Klemme, Gebrauchsanweisung und einen Beutel für die Aufbewahrung.“

Klysopumpe

Klysopumpe bei amazon

Ganz Fortgeschrittene nutzen eine Klysopumpe*, mit der nach Belieben lauwarmes Wasser von einer Schüssel oder einer Flasche für die Darmspülung verwendet werden kann.

„Dabei wird Druck- und Durchflussmenge durch den Pumpenball individuell dosiert und den Bedürfnissen des Anwenders angepasst. Die kompakte, kleine Form des Klyso macht ihn sehr anwendungsfreundlich.

Anleitung für einen Einlauf

Tipp: Mache Deine Lieblingsmusik an. Das entspannt Dich. Am besten wäre klassische Musik oder 432 hz Musik. Das entspannt am besten und Du fühlst Dich nach der Anwendung wie neu geboren.

  • Wenn Du zum ersten Mal einen Einlauf machst, starte mit einem halben Liter Wasser, für die Fortgeschrittenen 0,5 bis 2 Liter. Erwärme das Wasser in einem Topf leicht. Sehr gut ist dafür auch ein Wasserkocher geeignet, der die Temperatur variabel aufbereitet. Dieser* kann die Temperatur auf nur 45 Grad erwärmen. Um die Reinigungskraft des Wassers zu erhöhen, kannst Du noch eine ausgepresste Zitrone hinzufügen. Für den Anfang den Saft einer Zitrone pro Liter Wasser verwenden.
  • Fülle das Wasser in eine Schüssel (für den Klistier), einen Einlaufbecher oder eine Flasche/ große Schüssel für die Klysopumpe.
  • Nutzt Du einen Einlaufbecher, drehe den Hahn auf und lasse etwas Wasser herauslaufen. Gleichzeitig entweicht auch etwas Luft.
  • Nimm etwas Kokosöl oder ein anderes Öl und bestreiche das Darmroh damit.
  • Kniee Dich auf alle Viere, den Kopf nach unten und führe das Darmrohr langsam von hinten in den After ein.
  • Dreh den Hahn auf. Nun läuft das Wasser langsam in Dich hinein. Verwendest Du einen Klistierball oder eine Klysopumpe, dann pumpst Du in Deinem persönlichem Wohlgefühl das Wasser langsam in den Darm hinein.
  • Wenn es zwischendurch sehr stark drücken sollte, drehe den Hahn zu und warte einen kurzen Moment. Nach einer kurzen Pause drehst Du den Hahn wieder auf. Falls der Druck zu stark sein sollte, gehe auf die Toilette und erleichtere Dich erst einmal. Danach machst Du einfach dort weiter, wo Du aufgehört hast.
  • Ist das Wasser komplett in Deinem Darm, legst Du Dich auf die rechte Seite und massierst Deinen Bauch in Uhrzeigerrichtung – etwa 5 cm um den Bauchnabel herum. Drehe Dich auf die andere Seite und mache noch einmal das gleiche (optional).
  • Versuch so lange wie möglich das Wasser im Darm zu behalten, max. 15 Minuten. Falls Du den Druck nicht mehr auszuhalten kannst, entleere Deinen Darm in die Toilette.
  • Du hast es geschafft. Herzlichen Glückwunsch. Dein Körper freut sich über die abgenommene Entgiftungsarbeit und kann sich nun schneller an das Werk machen, sich zu regenerieren.

Hat Dir diese Anleitung für einen Einlauf gefallen oder könnte es jemanden interessieren, den Du kennst? Dann teile diesen Artikel gern auf Facebook oder über Mail. Herzlichen Dank für Deine Unterstützung.

Herzliche Grüße

Deine Silke

Bei den mit einem * markierten Links handelt es sich um Affiliatelinks. Ich bin in verschiedenen Partnerprogrammen und werde am Umsatz jeder Bestellung über diese Links beteiligt, ohne dass es Mehrkosten für Dich als Kunden gibt. Damit unterstützt Du meine Arbeit. Ganz lieben Dank.

P.S. Du kannst Dich gern für meinen Newsletter eintragen, dann erhältst Du regelmäßig frische Post. Ich informiere Dich über Neuigkeiten und Projekte. Zögere nicht und werde Teil der LEBE ROH, GESUND UND FROH Gemeinschaft.  Verbinde Dich mit mir auf Facebook, folge meiner FB Seite „Lebe roh, gesund und froh“ und abonniere meinen Youtubekanal. Dann bist Du immer auf dem neuesten Stand. 

1 Gedanke zu “So machst Du einen Einlauf

Schreibe einen Kommentar