Mangoldwrap mit Sprossen

Ich liebe köstliche Gemüsemahlzeiten! Dieses Rezept kannst Du ganz schnell und einfach zubereiten. Du benötigst dafür nicht mal ein elektrisches Küchengerät. Einfach waschen, schneiden, raspeln, einrollen, abbeißen und genießen! 🙂 Wenn Du selbst gezogene Sprossen verwenden möchtest, dann benötigt dieses Rezept ein bisschen Vorlaufzeit. Aber ich gehe mal davon aus, dass Du als Rohkostfreund, so wie ich, immer mehrere frische Sprossensorten in Deiner Küche zur Verfügung hast. 😉

Mangoldwrap

Zutaten:

  • 4 Mangoldblätter
  • 1 mittlere Möhre
  • 4 Tomaten
  • 4 bis 6 Radieschen
  • 1 große oder 2 kleine Avocados
  • etwas Zitronensaft und etwas Salz
  • Kräuter (frisch, getrocknet oder gefroren)
  • verschiedene Sprossen (Süßlupine, Mungbohnen, Kresse, Alfalfa oder andere)

Zubereitung:

  1. Die Avocado mit etwas Zitronensaft, Salz und den Kräutern mit einer Gabel zerdrücken.
  2. Das Avocadomus auf die Mangoldblätter verteilen.
  3. Die Tomaten und Radieschen klein schneiden und ebenfalls auf den Mangoldblättern verteilen.
  4. Die Möhre grob darüber raspeln.
  5. Sprossen nach Herzenslust darüber geben.
  6. Den Wrap zusammenrollen und genießen 🙂

Mangoldwrap

Wissenswertes zum Mangold

Mangold ist eigentlich die Blattrosette einer Rübenart und war bis zum 17. Jh. in Westeuropa sehr beliebt. Später wurde der Mangold vom Spinat verdrängt. In Deutschland wird er kaum angebaut, dafür ist er in Südeuropa ein sehr beliebtes Gartengemüse. Dann gehört mein Biobauer zu den wenigen Bauern, die Mangold von Juni bis September hier in der Region anbauen.  🙂 Dieses aromatische und würzige Gemüse kommt sonst hauptsächlich aus Spanien, Frankreich oder Italien zu uns.

Nährstoffe des Mangolds

Dieses grüne Blattgemüse ist reich an Ballaststoffen, Kalzium, Eisen, Magnesium und Vitamin C. Allerdings enthält Mangold auch einen hohen Anteil an Oxalsäure und sollte roh nur in Maßen verwendet werden. Wird die Oxalsäure über die Nahrung aufgenommen geht sie im menschlichen Körper mit Kalzium und Eisen schwerlösliche Verbindungen ein (Oxalsalze), die wir Menschen nicht verwerten können. Wer also unter Kalzium- oder Eisenmangel leidet, verwende oxalsäurehaltige Lebensmittel wie Mangold nur gelegentlich.

Heilwirkung von Mangold

Mangold wirkt abführend und antianämisch. Er kurbelt die Blutbildung und Zellatmung an und schützt alle Schleimhäute im Körper. Mangold kann helfen Verdauungsstörungen zu beseitigen und den Darm zu entgiften. Außerdem regt er Leber und Galle an und unterstützt die Ausscheidung von Schlacken über die Niere.

Hat Dir dieses Rezept gefallen? Dann teile diesen Artikel mit Deinen Freunden. Welche rohvegane Wrapkombination magst Du am liebsten? Ich freue mich, wenn Du unter diesem Artikel einen Kommentar hinterlässt.

Ich wünsche fROHes Zubereiten!

Sonnige Grüße!

Deine Silke

P.S. Du kannst dich gern für meinen Newsletter eintragen, dann erhältst Du regelmäßig frische Post. Ich informiere Dich über Neuigkeiten und Projekte. Lass dich vom Rezept des Monats inspirieren und erfahre Wissenswertes zum Wildkraut des Monats. Zögere nicht und werde Teil der LEBE ROH, GESUND UND FROH Gemeinschaft. 🙂 Verbinde Dich mit mir auf Facebook, folge meiner FB Seite „Lebe roh, gesund und froh und abonniere meinen Youtubekanal. Dann bist Du immer auf dem neuesten Stand. 🙂

Schreibe einen Kommentar