Kokosöl und Kokosmus für die rohe Küche

Kokosnüsse enthalten ein sehr breites Spektrum an Mineralstoffen und Spurenelementen und sind sehr sättigend. Sie bereichern eine gesundheitsbewusste Ernährung enorm.

Hierzulande findet man oft die reifen Kokosnüssen mit dicker brauner Schale. Über spezielle Onlineshops (Orkos, Dr. Goerg usw.) ist es auch möglich junge Trinkkokosnüsse zu bekommen. Viele asiatische Lebensmittelgeschäfte bieten auch Trinkkokosnüsse an. Sie  enthalten eine große Menge erfrischendes Kokosnusswasser und eine dünne Schicht weiches bis geleeartiges Kokosnussfleisch.

Übrigens ist die Kokosnuss aus botanischer Sicht gar keine Nuss, sondern wird zu den Steinfrüchten gezählt.

Kokosnuss

Was ist denn so toll an der Kokosnuss?

“Die Inhaltsstoffe der Kokosnuss sind der Muttermilch sehr ähnlich. Wir haben die gleiche Zusammensetzung von Fett- und Aminosäuren und wir haben die gleiche Wirkung. Wie die Muttermilch schützt sie vollständig vor Viren und Bakterien.” Dr. Edna Aricaya- Huevos

Kokosnüsse setzen sich aus circa 45% Wasser, 36,5% Fett, 9% Ballaststoffe, 4,8% Kohlenhydrate, knapp 4 % Eiweiß und 1,8 % Mineralien.

Koksnüsse enthalten die Vitamine A, E, C und einige B- Vitamine, sie sind reich an Aminosäuren und jede Menge verschiedener Fettsäuren.

Sie enthalten wichtige Mineralien und Spurenelemente wie Magnesium, Calcium, Mangan, Eisen, Zink, Molybdän, Phosphor und Jod.

Außerdem zählen sie zu den selenhaltigsten Lebensmittel die es gibt. Selen unterstützt Entgiftungen und kann Entgiftungserscheinungen (von Schwermetallen) abmildern.

Produkte aus der Kokosnuss

Aus der Kokosnuss werden verschiede Produkte wie Kokosöl, Kokosmus, Kokosraspeln, Kokosflakes, Kokosblütenzucker und Kokosmilch hergestellt.

Ich schätze besonders Kokosöl und Kokosmus. Diese Kokosprodukte schmecken gut und man kann sie nicht nur als Lebensmittel, sondern auch als Heilmittel und als Körperpflegemittel verwenden. Das ist schon mal sehr genial. :-)

Obwohl ich frische Lebensmittel immer vorziehe, ab und zu junge Trinkkokosnüsse sehr genieße und aus den braunen Kokosnüssen hin und wieder Kokosmilch und Eis für meine Jungs herstelle, möchte ich auf diese beiden Kokosprodukte nicht verzichten.

Unterschied zwischen Kokosmus und Kokosöl

Qualitativ hochwertiges Kokosöl wird aus dem Fruchtfleisch reifer Kokosnüsse gewonnen und kalt gepresst (unter 40 Grad).

Für Kokosmus wird Fruchtfleisch, kaltgepressten Kokosöl und Kokosmilch erntefrisch und schonend zu einem cremigen Mus verarbeitet. So bleiben alle wertvollen Bestandteile der Kokosnuss enthalten und macht es als Lebensmittel noch wertvoller als Kokosöl.

Ich habe schon verschiedene Produkte getestet und nutze nur noch Kokosmus und Kokosöl von Dr. Goerg. Qualität setzt sich eben durch. :-)

Dr. Goerg garantieren Bioqualität, Rohkostqualität und arbeiten fair und nachhaltig. Es gibt sogar eine Erntefrisch- Garantie. Die Kokosnüsse werden spätestens 72 Stunden nach der Ernte zu verschiedenen Kokosprodukten verarbeitet. Und ich finde, das schmeckt man.

Kokosöl

Kokosöl ist von allen Kokosprodukten das anwendungsreichste Produkt. Es ist aus meiner Küche und meinem Bad gar nicht mehr wegzudenken. Ich verwende Kokosöl zum einen als Lebensmittel und bereite daraus zum Beispiel für meine Jungs Schokolade zu oder ich verwende Kokosöl als kleine Fettzugabe für ihre gekochten Speisen.

Ich schätze Kokosöl sehr als Haut- und Haarpflegemittel. Bei mir kommt nichts anderes mehr auf die Haut, ins Haar oder in den Mund und auf die Zähne. Zähne? Ja genau, richtig gelesen. Mit Kokosöl kann man wunderbar ein Ölziehen durchführen oder sich die Zähne putzen. Kokosöl wirkt antibakteriell und kann vor Karies schützen. Zur Vielseitigkeit von Kokosöl gibt es von mir in nächster Zeit einen ausführlicheren Bericht.

Sehr interessant: Kokosöl ist in seiner Zusammensetzung der Muttermilch sehr ähnlich. Es ist auch reich an Laurinsäure. Diese Fettsäure kann schädliche Bakterien oder Viren vernichtet und regt das Immunsystem an.

Kokosmus

Das Kokosöl ist vielen Menschen ein Begriff und öfters auch in aller Munde. :-) Das Kokosmus ist noch nicht so bekannt und hin und wieder erreichen mich Anfragen woher man das Kokosmus beziehen kann und wie man es verwendet.

Ich bin das erste Mal durch das Buch Befreite Ernährung: Wie der Körper uns zeigt, welche Nahrung er wirklich für Gesundheit und Wohlbefinden braucht von Christian Opitz auf dieses wunderbare Produkt aufmerksam geworden. Er empfiehlt Kokosmus (wie auch Kokosöl) als sehr gute Quellen für gesättigte Fettsäuren und bezeichnete den Geschmack des Kokosmus als Traum. Das musste ich unbedingt probieren und bin absolut nicht enttäuscht wurden.

Kokosmus

Rohe ungesättigte Fette

Die menschliche Muttermilch enthält mehr gesättigte Fettsäuren als ungesättigte Fettsäuren. Weston Price, ein Zahnarzt, der zwischen 1920 und 1930 weltweit die traditionelle Ernährung der natürlich lebenden Völker untersuchte, fand heraus, dass die gesunden Völker reichlich gesättigte Fette, meistens in roher Form, zu sich nahmen. Kokosöl/Kokosmus sind für uns mit die beste pflanzliche Quelle für gesättigte Fettsäuren.

Rezepte/ Anregungen mit Kokosmus

Pur essen

Am liebsten löffel ich das Kokosmus pur, einfach so aus dem Glas. Ab einer Zimmertemperatur von 24 Grad wird es schön cremig und lasst sich so wunderbar aus dem Glas naschen.

Schokolade

Wenn wir Schokolade selber herstellen, ersetze ich gern einen Teil des Kokosöls oder der Kakaobutter mit Kokosmus. Der Kokosgeschmack ist dann intensiver und das Produkt schmeckt etwas cremiger. Hier geht es zum Artikel Schokolade herstellen.

Bananen- Kokos- Eis

Bananen- Kokoseis ist gerade der absolute Favorit bei meinen Jungs. Wir mixen einfach drei bis vier in kleine Stücke geschnitte und tiefgeforene Bananen zu einem cremigen Eis. Danach fügen wir einfach 1/4 TL Vanille und 2 EL cremiges Kokosmus hinzu, mixen alles noch mal gut durch und dann wird geschlemmt.

Das cremige Kokosmus vermischt sich besser mit dem cremigen Bananeneis. Durch die niedrige Temperatur der Bananen entstehen ganz winzige Kokosmusbröckchen. Verwende ich harte Kokosmusstückchen vermischt sich das Kokosmus nicht so gut mit dem Bananeneis und es bleiben etwas größere Stücke Kokosmus zurück. Hier geht es zum Artikel Bananeneis herstellen.

Fruchtleder

Ich liebe die Kombination Kokosmus und Carob. Wenn ich für meine Kinder Fruchtleder produziere ist auch immer die Sorte Carob- Kokosmus dabei. Noch mit ein bisschen Vanille verfeinert, dann ist das ganze perfekt! Hier geht es zum Artikel Fruchtleder herstellen.

Ananas- Kokos

Diesen Tipp habe ich kürzlich bekommen: Gib auf Ananasstücke etwas cremiges Kokosmus und setze noch ein Blatt Pfefferminz oben drauf. Einfach köstlich! Unbedingt ausprobieren!

Ananas- Kokos

 Rezept für eine Kokos- Hanfsauce (für Kelpnudeln oder andere Gemüsenudeln)

Zutaten:

  • 1/2 Tasse geschälte Hanfsaaten
  • 1/4 Tasse Kokosmus
  • 1/2 Tasse Wasser
  • 1/2 Dattel
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 kleine Peperoni
  • 1/4 TL Himalayasalz
  • 1 TL getrocknetes Zitronengras oder ein Stück frisches Zitronengras

Zubereitung:

  1. Entsafte die Zitrone und mixe den Saft mit allen anderen Zutaten zu einer cremigen Sauce
  2. Vermische diese Sauce mit Kelpnudeln oder rohen Gemüsenudeln deiner Wahl (Zucchini, Süßkartoffel, Möhre, Kohlrabi …)

Wenn Dir der Artikel und die Inspirationen gefallen haben, freue ich mich, wenn Du diesen Artikel mit Deinen Freunden teilst? Verwendest Du Kokosprodukte? Hinterlass gern einen Kommentar unter diesem Artikel.

Sonnige Herzensgrüße

Deine Silke

P.S. Du kannst dich gern für meinen Newsletter eintragen, dann erhältst Du regelmäßig frische Post. Ich informiere Dich über Neuigkeiten und Projekte. Lass dich vom Rezept des Monats inspirieren und erfahre Wissenswertes zum Wildkraut des Monats. Zögere nicht und werde Teil der LEBE ROH, GESUND UND FROH Gemeinschaft. Verbinde Dich mit mir auf Facebook, folge meiner FB Seite Lebe roh, gesund und froh“ und abonniere meinen Youtubekanal. Dann bist Du immer auf dem neuesten Stand.

58 Kommentare zu “Kokosöl und Kokosmus für die rohe Küche

  1. Ich liebe jede Art von Kokosnüsse,ihr Geruch und Geschmack sind einfach traumhaft,seit ich dich kenne liebe Silke verwende ich sie zum Zähneputzen,Haut u. Haarpflege für Rohkostnaschereien und vieles mehr,auch meine Hunde und meine Katze kommen in den Genuss des natürlichen Zeckenschutzes indem ich ihnen 1x wö.Kokosöl ins Fell streiche
    glg.Martina

  2. Ich verwende Kokosöl/mus/-blütenzucker
    als Haar/Körperpflege vor allem für meine, durch die Arbeit stark beanspruchten Hände als Feuchtigkeitsspender :)

  3. Vielen lieben Dank für diesen und alle anderen informativen Artikel! Ich liebe den Geschmack von Kokosnüssen sehr! Ab und zu kaufe ich eine (braune) im Bioladen. Bisher habe ich an Produkten nur natives Kokosöl für Aufstriche und als Sonnenschutz verwendet. Nun weiß ich, was ich noch alles damit anstellen kann. :-) Kokosmus hatte ich bisher noch nicht ausprobiert. Ich möchte aber sehr gerne bald mal eine rohköstliche Torte zubereiten und würde mich über den Gewinn der Kokosprodukte riesig freuen. LG Katharina

  4. Liebe Silke, danke für deine vielen tollen Anregungen!! Ich verwende Kokosöl sehr gern für die Körperpflege, aber auch in der Küche darf es nicht fehlen. Das Bananen-Kokos-Eis würde ich total gerne nachmachen. Auch wenn sich das Wetter grad gar nicht nach Sommer anfühlt, Eis geht doch immer! 😉 Die Kokos-Flocken könnte ich mir aber ebenfalls prima in meinem selbst gemixten Müsli vorstellen, welches fast täglich auf meinem Speiseplan steht. VG Monique

  5. Ananas -Kokos und Pfefferminz -> klingt absolut nach einen Traum.
    Zugern würde ich dieses einfache Rezept nachstellen, von daher würde ich mich über diesen Gewinn wahnsinnig freuen. Liebe Grüße Nadine

  6. Hallo Silke,
    lecker, lecker, lecker … Kokosöl ist mein Lieblingsprodukt und ich verwende es schon viele Jahre …über dieses Paker würde ich mich sehr freuen! :-) LG

  7. Liebe Silke,

    Ich würde sehr gerne dein Rezept für eine so tolle Schokolade ausprobieren! Bisher verwendete ich Kokosnussmilch in meinen Smoothies :)

  8. Ich nutze Kokosöl sehr oft für Süßspeisen, Kokosmus habe ich mir auch schonmal gegönnt u so gemupfelt, mit gematschten Medjool-Datteln und Vanille. Ausprobieren würde ich sehr gerne das Fruchtleder!

  9. Hallo liebe Silke,

    mit Kokosöl creme ich immer mein Baby ein, damit es vor Sonne und Zecken geschützt ist, von denen es hier im Süden immer nur so wimmelt.

    Mit den anderen Produkten habe ich noch keine Erfahrung. Würde mich aber sehr reizen, damit mal welche von den tollen Rezepten auszuprobieren.

  10. Liebe Silke,

    dein Bericht übe Kokos ist wieder mal sehr interessant und begeistert mich!
    Bei uns Zuhause ist Dr. Georg Kokosöl zu finden, das Mus haben wir noch nicht probiert. Ich liebe es auch für die Hautpflege und als Sonnenschutz. weißt du welchen Lichtschutz Faktor es besitzt?
    Alles Liebe für euch!

  11. Ich trinke gerne die jungen frischen Kokosnüsse und verwende das Öl zur Körperpflege und in der Küche. Das Bananen-Kokos-Eis werd ich bestimmt mal ausprobieren.

  12. Hallo liebe Silke,
    gestern stand ich im Bioladen vor dem Regal und wollte Kokosöl kaufen, leider keins mehr da. Dabei möchte ich unbedingt die Sache mit dem Ölziehen und auch die anderen kosmetischen Sachen von dir ausprobieren!
    Als Zeckenschutz für die Hunde habe ich Kokosöl auch schon genommen, aber da nicht dieses Gute 😉
    Das Kokosmus schmeckt mir auch sehr gut.
    Die Schokoladen von dir will ich auch unbedingt ausprobieren.
    Also eigentlich alles :-)
    Und Bananenkokoseis, da läuft mir jetzt schon das Wasser im Mund zusammen.
    Also in Zukunft werde ich auf jeden Fall diese Produkte viel mehr in mein Leben integrieren.
    Vielen Dank für diese tollen Infos!
    Liebe Grüße Heike

  13. Kokosmus finde ich sehr verlockend und Kokosflocken brauche ich auch.
    Kokosmehl hab ich mir erst letztens von Dr. Georg gekauft und Kokosöl verwende ich schon lange zum Kochen, für meinen Hund und natürlich für meine Haut&Haare.
    Kokos-Eis, eine rohvegane Torte UND vegane Bounty möchte ich unbedingt ausprobieren :)

  14. Hallo,

    ich bin grad ganz neu auf deinen Blog gestoßen.
    Ich benutze Kokosöl zum braten, als Zeckenschutz für Mensch und Hund und als normale Körpercreme. Dann hab ich seit neustem Kokosmus, das benutze ich bisher nur im Smoothie.
    Ich hab mir gleich mal dein Fruchtlederrezept abgespeichert und werde das ausprobieren,kannte ich noch gar nicht. Und die Schokolade mach ich auch gleich morgen, bin schon gespannt ob es meinem Kind auffällt :)
    Ich hab auch schon gesehen das du aus meiner Nähe bist, das freut mich besonders! Ich würde auch gerne zum nächsten Potluck kommen.

    Liebe Grüße Mandy

  15. Liebe Silke! Das Bananen-Eis mit Kokosmus hört sich so phantastisch an! Hätte ich Kokosmus im Haus wären all meine Bananen-Vorräte wahrscheinlich schon in Form von Eis in meinem Bauch:-).
    Ich selbst liebe Kokosöl im Smoothie und auf der Haut und mein absoluter kokosiger Favorit ist Kokoswasser! DANKE für all deine tollen Tipps und Inspirationen! Liebe Grüße von der Zuckerblog-Schreiberin Steffi:-)

  16. Liebe Silke, vielen Dank für die tollen Infos und Rezepte. Kokosmus kenne ich nicht und würde es deshalb gern probieren. Kokosöl ist in meinem Haushalt nicht mehr wegzudenken und ich verwende es genauso vielfältig, wie Du. Nur als Zeckenmittel war es mir noch nicht bekannt. Deine Rezepte würde ich alle probieren, sie treffen genau meinen Geschmack und meine Vorlieben.

  17. Liebe Silke, vielen Dank fuer diesen Artikel und das Gewinnspiel. Ich liebe Kokosoel und verwende es sowohl in der Kueche als auch teilweise zur Koerperpflege.
    Kokosmus und Kokosflakes habe ich bisher leider noch nicht probiert.
    Ich wuerde Kokosmus wohl ab und an pur geniessen, aber die Schokolade und das Bananen-Kokos-Eis waeren ein Traum.
    Liebe Gruesse. Line

  18. Ich Liebe alles von der Kokosnuß!
    Da ich schon lange Rohköstlerin bin, kenne ich auch schon die meisten Anwendungen.
    Aber du hast mich auf die Idee gebracht Schokolade einmal mit Kokosöl/mus herzustellen, hab ich immer mit Kakaobutter gemacht. Danke….

  19. Liebe Silke! Danke für deine tollen Infos. Kokosöl verwende ich täglich, heute habe ich den letzten Tropfen in den Babybrei meiner Tochter gegeben. Ich hoffe, es gibt noch viel weitere tolle Beiträge von dir.
    Liebe Grüße Marion

  20. Unsere ganze Familie ist süchtig nach Kokosmus. Seit wir Dr Goerg kennengelernt haben, beziehen wir alle Kokosprodukte daher, da geht es uns wie dir.

    LG Birgit

  21. Ich benutze das Kokosöl und das Kokosmus von Dr. Goerg. Das Kokosöl gebe ich gerne an Smoothies oder Eis und das Mus naschen wir alle auch gern einfach so. Die Kokos Hanf Sauce würde ich ja wahnsinnig gern mal ausprobieren.
    Herzlich,
    Katrin

  22. hallo liebe silke!
    schöner und interessanter artikel :-) bis her habe ich nur das kokosöl von dr. georg zu kosmetischen zwecken verwendet. werde in zukunft aber sicherlich mal etwas mehr experimentieren :-)
    liebe grüße an dich! ines

  23. Ich verwende Kokosoel regelmäßig zur Körperpflege und habe seitdem total glatte Haut!:-) Auch Kokosoel ist bei mir nicht mehr wegzudenken.

  24. Liebe Silke,
    ich liebe Kokosnüsse, ob das Wasser, das Mus, das Öl, die Flocken…einfach alles. Schade das sie nicht in Sachsen wachsen 😉 Und aus meiner Küche gar nicht weg zudenken, das nehme ich auch auf Reisen mit :-)

  25. Mein Kommentar….über das Handy geschrieben….ist wohl verloren gegangen. Dann noch mal in aller Kürze ein Riesendankeschön für deine Anregungen, Tips und Ideen…und deine große Mühe! :-) …die Kokosprodukte sind toll!!! Liebe Grüße Angelika

  26. also ich bin gerade dabei meine ernährung umzustellen, und kokosöl gehört schon lange zu meinen lieblingsölen (neben oliven-, argan- und leinöl). ich bin beim kochen leider noch ein bisschen einfallslos, und ich brauch da einfach noch mehr infos. ich habe aber tolle körperpflegeprodukte (haarshampoo usw.) auf kokosbasis und den kokosblütenzucker verwende ich auch oft. das Kokosmus war mir bis dato unbekannt. deinen rezeptvorschlag fürs eis probiere ich gleich morgen (bananen sind schon in der tk-truhe)!!!! ich finde deine Beiträge echt suuuuper und sie helfen mir echt!!!!! glg anita

  27. Sehr schöner Artikel! Ich habe jetzt lust auf Kokos und mein Kokosmus ist aus. Ich gehe mir nun eine kaufen, würde aber trotzdem gerne mworgen gewinnen! :)

  28. Oooh, die einzige Marke, welche ich mag und mir nicht schlecht von werden tut. Cocosnuss ist einfach yummi.

    Wustest du, das die braunen Kokosnüsse garnicht roh sein sollen? Habe schon öfter gelesen, das sie zur Haltbarmachung in Feuer geworfen werden(deswegen auch braun).

  29. Hallo Silke,
    lecker,… Kokosöl verwende es schon mehrere Monate …über die Produkte würde ich mich sehr freuen, da ich noch keine Erfahrungen mit Kokosmus gesammelt habe.

  30. Super Produkte. Es wäre ein Wahnsinn diese zu gewinnen.
    Du bietest deinen Zuschauern echt viel und es ist so schade nichts zurückgeben zu können. :

  31. Ich esse bisher Kokosnüsse nur, wie sie erkömmlich käuflich sind. Als Snack oder auch gerieben. Würde Öl bzw. Mus im Rahmen meiner zunehmend basenorientierten Ernährung auch gern mal probieren.
    Ich hab mal was gelesen, dass der Mensch es mit zwei Lebensmitteln schafft, zu überleben – Bananen oder Kokosnuss. Beide sollen die wichtigsten Nährstoffe enthalten.

  32. Ich bin von der Qualtiät der Dr.Goerg Produkte auch absolut begeistert. Vor allem Kokosöl und Kokosmus haben einen fixen Platz in meiner Küche und meinem Bad 😉
    Die Kombination Carob und Kokos habe ich noch nie ausprobiert aber sie klingt wirklich spannend und das wäre auch das Rezept der oben genannten welches ich als erstes nachmachen würde :-)
    Danke für die deine tollen Anregungen und die Gewinnspieltage!
    Alles Liebe

  33. Da mir die Trinkkokosnüsse bisher nicht so sehr Geschmeckt haben und ich auch nur schwer an gute Qualität herankomme, verwende ich eigentlich nur Kokosnussprodukte, vor allem das Öl und Raspeln. Davon kann man nie genug essen/nutzen 😉

  34. Kokosmus und Kokosflakes kenne ich noch gar nicht. Vielleicht habe ich ja Glück und kann die beiden Produkte durch den Gewinn mal testen, ebenso das Kokosöl von Dr. Goerg.
    Regelmäßig verwende ich nur Kokosöl (allerdings nicht von Dr. Goerg), hauptsächlich zur Herstellung von Schokolade. Erst durch Dich bin ich auf die äußerliche Anwendung aufmerksam geworden und auch die Möglichkeit der Zahnpflege.

  35. Liebe Silke,
    Kokosnüsse habe ich bisher entweder nur als Raspel verarbeitet oder als ganze Frucht genossen (Kokoswasser geschlürft + Fruchtfleisch gegessen), was schon sehr lecker ist! Kokosöl und -mus würde ich auch gerne testen. Danke für die tollen Rezepte!
    LG, Annette

  36. Liebe Silke,

    das ist wieder eine ganz tolle Verlosung. Du machst dir so viel Mühe, das finde ich toll und möchte mich für Deine tollen und informativen Blogeinträge bedanken!
    Kokosöl benutze ich nun schon eine Weile, zwar von Bio planete, aber das ist ja nebensächlich 😉 Ich benutze es ebenfalls sowohl in der Küche, als auch im Bad und mag es mir mittlerweile nicht mehr weg denken. Auch benutze ich es als natürlichen Zeckenschutz an den Kindern, wie auch bei meinen Katzen- das hilft total gut!
    Die Schokolade werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren 😉
    LG Steffi

  37. Mmmmh lecker. Da krieg ich gleich Appetit. Ich verwende täglich Kokosöl zum Ölziehen und als Hautcreme. Für die Haut benutze ich nichts anderes und ich liebe dieses tolle Gefühl und den Duft. Das Kokosmus ist für mich eine echte Delikatesse geworden. Ich löffle es auch einfach so oder verfeinere meine Salate damit. Frische Kokosnüsse hab ich in letzter Zeit nicht mehr verwendet. Dafür gibt’s oft Kokoschips als Nascherei. Ich kann noch sehr gut an meinen Thailandurlaub mit Saskia erinnern, da haben wir das Fruchtfleich erntefrisch genossen. Ein Traum! So das war jetzt viel aber ich liiiiiiebe einfach Kokosprodukte. Liebste Grüße!

  38. Wir nutzen viel Kokosöl zum Kochen oder als Grundlage für Aufstrich. Sehr lecker ist selbstgemachtes Mandelmus mit Kokosöl verfeinert.
    Kokosflakes habe ich noch nicht probiert, würde aber sehr gerne.

  39. also: kokosöl wird für ALLES verwendet: INNEN = kochen, anbraten, roh löffeln, für energiekugeln… AUSSEN = als wärmendes ölbad, in die haarspitzen, auf die haut als tages-/nachtcreme, als sonnenöl… HUND = wird auch damit eingeölt, wirkt gegen zecken :)
    das kokosmus hab ich noch nie probiert, ich werde sofort – sobald ich eines ergattere – das FRUCHTLEDERrezept ausprobieren… bisher schmecken meine nämlich immer bisserl „trocken“… DANKE für die ganzen inspirationen, liebe silke!!
    au plaisir :)

  40. Hallo Silke,

    Ganze Kokosnüsse verwende ich leider nicht, da ich auf einer kanarischen Insel wohne und Kokosnüsse hier leider nicht in Bioqualität zu bekommen sind. Aber Kokosöl, -mus, -chips und -raspeln sind aus meiner Küche nicht mehr wegzudenken. Mit dem Öl koche ich, mit Öl und Mus mache ich Schokolade und rohe Kuchen und die Chips und Raspeln gibts jeden morgen über den Smoothie zum Löffeln. Ich möchte am liebsten Dein Schokoladerezept mit Kokosmus probieren. Da hab ich bisher nur Öl oder Kakaobutter verwendet. Ich würde mich total freuen, die Kokosprodukte zu gewinnen!

    Alles Liebe!

    Sarah Min

  41. Ich liebe Kokos auch. Benutze es vor allem als Öl zu Hautpflege und Deo gelegentlich für die Haare. Zum Kochen wenig und mus schmeckt mir zu gut. Ich fürchte die Vielen Kalorien. Werde es aber öfter mal einbauen in den tägl. Speiseplan. Es schmeckt soooo lecker.
    Würde gern gewinnen. Denn auch den restl. 4 veganen Familienmitgliedern schmeckts und das wird teuer.
    LG Sabine

  42. Liebe Silke,
    ich bin ein absoluter Fan von Kokos jeglicher Art. Alleine der Duft ist schon der Wahnsinn… Sommerfeeling pur! Ich verwende Kokosöl sowohl zum Essen, als auch für meine Haut und Haare! :-) Das Kokosmus verwende ich eher selten, wenn dann vielleicht mal für eine leckere Roh-Vegane Torte! Ich habe schon einige Kokosöle probiert, aber das von Dr. Georg ist wirklich das Beste, meiner Meinung. Es hat eine tolle Konsistenz und schmeckt köstlich.
    Ich würde mich sehr über diese Produkte freuen!
    DANKE.
    Herzliche Grüße
    Olivia

  43. Hallo Silke,

    ich liebe Kokos- und Kokosprodukte. Vor allen Dingen der Geschmack von Kokosmus ist einfach traumhaft *.* Am liebsten mag ich die jungen Trinkkokosnüsse, die „hauen“ mich dann immer sowas von weg *.* Kokosraspeln esse ich gern mit Tomaten, sind sehr sättigend.

    Liebe Grüße

    MuwahhidaAlKurdiyyah

  44. Vielen Dank für die tollen Ideen und Informationen! Ich liebe Kokos.. und verwende das Kokosöl schon viele Jahre in meiner Küche.. mache auch Schokolade, Pralinen, Riegel.. , Rohkosttorten….Verwende es zum kochen.. für Körper und Haarpflege,… habe allerdings noch nie das Kokosmus gekauft..
    werde aufjedenfall sehr bald das bananen- Kokoseis ausprobieren :-)
    Lg Renate

  45. hallo liebe Silke,
    danke für deine Inspirationen für gesundes Leben. Den Kokosöl kennen wir und verwenden vielseitig. Würden uns freuen wenn wir den Paket bekommen.
    lg Valentina

  46. Ich liebe Kokosöl und ist ein fester Bestandteil in Küche und Bad und für die Hunde.
    Kokosmuss kenn ich aber noch nicht! Das ist bestimmt suuuper lecker! Vielleicht Gewinn ich ja was :-) wäre toll!

  47. Supi :)! Ich habe heut im Bioladen eine oberleckere (hoffe ich zumindest) Ananas ergattert. Dann probier ich den Vorschlag Ananas-Kokos mit Pfefferminzblättchen! Vielleicht hab ich da bei den Kindern auch ne Chance ;).

    Wir haben eine regelmäßigen Verbrauch an Kokosmus und Öl! Gerade hab ich Chips ausm Dörrgerät geholt und Trinkkokosnüsse lieben wir natürlich auch!

  48. Ich habe Kokosöl bisher leider noch nicht probiert, würde es aber gerne zum kochen verwenden. Außerdem habe ich gehört dass man damit auch Zahnpasta selbst herstellen kann. Ich würde mich sehr freuen ein hochwertiges Kokosöl zu verwenden.

  49. Ich liebe alles was mit Kokos zusammenhängt und habe auch schon oft rohköstliche Schokolade mit Kokosöl selber gemacht. Kokosmus habe ich noch nicht verwendet, deshalb würde ich mich riesig über den Gewinn freuen.
    Liebe Grüße
    Hannelore

  50. Dr. Georg habe ich auch noch nicht ausprobiert, ist aber auch eine ganz andere Preisklasse. Bekommt man es auch im Bioladen? Oder nur über seine Seite?

    Ich nutze auch gerne das Kokosöl in der Küche wie auch für die Haut. Aber auch gerne die Kokosmilch für Overnight-Oats oder Smoothies. Die Rohkostschokolade würde ich zu gerne machen, ich hoffe nur dass mein Stabmixer dafür ausreicht. Denn ohne Schoki können wir nicht :)

    Ananas mit Kokosmus sieht auch sehr sehr lecker aus und wird als erstes gemacht wenn wir das gewinnen werden.

  51. Hallo zusammen,

    habe ein super leckeres Kokosöl entdeckt.
    Es schmeckt richtig massiv nach Kokos und hat auch eine perfekte Konsistenz in der Küche z.B. für alle WOK-Gerichte.
    Wer Lust hat, findet weitere Infos unter http://www.exclusive-food.de unter: Organische Produkte / Organisches Kokosnussöl / CocosOil1®. Es heißt CocosOil1®.
    Nachfolgend der Link:
    http://www.exclusive-food.com/epages/64718343.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/64718343/Categories/Organisch/%22Organisches%20Kokosnuss%C3%B6l%22
    LG

    Kabers

Kommentar verfassen