Die Liste der schleimfreien und säurebindenden Lebensmittel!

Der zweite Gastbeitrag von Henry Lop. Weitere Informationen und hilfreiche Tipps findest Du auf seinem Youtube Kanal.

Ich freue mich Dir die Liste der schleimfreien, säurebindenden und nicht schleimbildenden Lebensmittel auf Deutsch vorstellen zu dürfen. Es ist die Übersetzung von Prof. Spiras Webseite.

Die Grundlage dafür sind die Bücher und Erfahrungen von Arnold Ehret. Du findest einige seiner Bücher als eBooks hier frei verfügbar.

Den 1. Teil der Reihe findest Du hier: Liste der schleim-, eiter- und säurebildenden Lebensmittel.

Das Überessen an eiter-, schleim- und säurebildenden Lebensmitteln ist ein großes Problem auf der Welt. Sehr viele Menschen realisieren nicht, wie schädigend diese Lebensmittel in Wirklichkeit für Ihre Gesundheit und Wohlbefinden sind.

Wenige Menschen wissen, welche Lebensmittel wirklich SCHLEIMFREI und wie vital sie für die Heilung von Krankheit und der Erhaltung der Gesundheit sind. Das Wort schleimarm/ schleimfrei gehört zu den Lebensmittel, die nicht eiter-, oder schleimbildend im Inneren des menschlichen Körpers sind. Solche Lebensmittel verdauen ohne einen dicken, zähflüssigen Schleim im Magen – Darm – Trakt zu hinterlassen. Dies beinhaltet alle FETT- und STÄRKEFREIEN Früchte, Gemüse, Salate (siehe Liste).

Der Begriff SCHLEIMFREI wurde von Prof. Arnold Ehret in den Anfängen des 19. Jahrhunderts in seinem Buch ,,Die schleimfreie Heilkost‘‘ ins Leben gerufen. Die schleimfreie Heilkost beinhaltet alle rohen und gekochten Früchte, stärkefreie Gemüse und gekochte, gedämpfte oder rohe grünblättrige Gemüse und Salate / Kräuter. Die schleimfreie Heilkost ist ein Heilungssystem in Kombination mit individuell angepasstem Lang- und Kurzzeitfasten + Menüs, die nach und nach von einer schleimreichen, zu einer schleimarmen /schleimfreien Ernährung wechseln.

ACHTUNG! DIESER PROZESS DAUERT VIELE JAHRE!

Niemals von HEUTE auf MORGEN, davor warne ich. Ein Beispiel dafür ist der Schauspieler Ashton Kutcher. Er stellte sofort auf eine frutarische Diät um. Nach ein paar Tagen landete er im Krankenhaus. Danach machte er die Früchte dafür verantwortlich. Er hatte die starke Reinigungkraft der Früchte unterschätzt und die jahrelang angelagerten Gifte haben sich zu schnell in ihm gelöst und es kam zu einer starken Entgiftung.

Deswegen war/ ist Arnold Ehret, Prof. Spira und auch mir eine langsame Umstellung wichtig. Du kannst nicht erwarten von jetzt auf gleich Deine alte Lebensweise umzustellen, nur noch Früchte essen, ohne irgendwelche Nebenwirkungen zu haben. Eine gewisse Reinigung gehört dazu und diese kann viele Jahre dauern. Bitte unterschätz das niemals.

Weitere wichtige Therapien der schleimfreien Heilkost sind Sonnenbaden, Training, Darmreinigung usw.

Arnold Ehret stellt fest, dass die Zirkulation von nicht ausgeschiedenen Abfallstoffen, ausgelöst durch das Essen von eiter-, schleim- und säurebildenden Lebensmitteln, die Quelle für menschliche Krankheit ist.

Die folgende Liste enthält die meistverbreiteten schleimfreien und schleimarmen Lebensmittel. Manche Lebensmittel sind stärkearm, also enthalten etwas Stärke. Viele dieser Lebensmittel haben sich während der Umstellung zu einer gesunden Lebensweise als großartig erwiesen und deswegen findest Du sie hier auf der Liste.

Die schleimfreie Heilkost von Ehret erklärt, wie durch Kochen einige stärkehaltige Gemüse verbessert und dadurch die Reinigungsfähigkeiten erhöht werden.

Wichtig ist es zu verstehen, dass die schleimfreie Heilkost als ein System anzusehen ist, welches dafür da ist von den schädigenden, zu den weniger schädigenden Lebensmitteln umzustellen.

Nochmals meine eindringliche Warnung. Nicht sofort auf komplett SCHLEIMFREI umstellen und in den ersten Jahren immer noch etwas SCHLEIMHALTIGES in die Ernährung integrieren (zum Beispiel Avocado, Durian, junge Kokosnuss, usw.).

Um die Anwendung des Systems komplett zu verstehen, empfehle ich Dir die Bücher von Arnold Ehret zu studieren. Hier gibt es einige freien Bücher als PDF.

Liste der schleimfreien und säurebindenden Lebensmittel

Grünes Blattgemüse (SCHLEIMFREI)

  • Rucola
  • Pak Choi
  • Kohl
  • Blattkohl
  • Löwenzahnblatt
  • Grünkohl
  • Gartenkräuter (Basilikum, Petersilie, Koriander, Rosmarin, Thymian usw.)
  • Kopfsalat (grün, rot, Römersalat, Eisberg …)
  • Spinat
  • Mangold
  • Brunnenkresse

Rohes Gemüse/ Wurzel, Stiel, Frucht (STÄRKEARM ODER STÄRKEFREI/ SCHLEIMFREI ODER SCHLEIMARM)

  • Spargel
  • schwarzer und weißer Rettich mit Haut
  • Brokkoli
  • Rosenkohl
  • Sellerie
  • Gurken
  • Löwenzahn
  • Dill
  • Endiviensalat
  • Wegwarte
  • Lauch
  • grüne Zwiebeln
  • Zwiebeln
  • Paprika
  • Rote Beete
  • Rotkohl
  • Algen
  • Sprossen (Alfalfa, Rettich, Brokkoli, Radieschen)
  • Grünkraut (Erbsengrün, Sonnenblumengrün, Koriandergrün, Poreegrün, Zwiebelgrün)
  • Zuckerrüben
  • Tomaten
  • Zucchini
  • Jackfrucht

Gebackenes Gemüse/ Wurzeln/ Frucht (STÄRKEARM ODER STÄRKEFREI/ SCHLEIMFREI)

  • Spargel
  • Brokkoli (gebacken oder gedünstet)
  • Rosenkohl (gedünstet)
  • Butternusskürbis (gebacken)
  • Karotten (gedünstet)
  • Blumenkohl (gedämpft oder gebacken)
  • grüne Erbsen (gedünstet)
  • Paprika (grün, rot, gelb, orange)
  • Chili (rot, gelb, grün, orange)
  • Kürbisse (gebacken oder gedünstet)
  • Süßkartoffel (gebacken)
  • Zucchini (gedämpft oder gebacken)

Reife Früchte (schleimfrei)

  • Äpfel
  • Aprikosen
  • Bananen
  • Cherimoya
  • Kirschen
  • Brombeeren
  • Blutorange
  • Cantaloupe Melone
  • Kirschen
  • Grapefruit
  • Kaki
  • Trauben
  • Honigmelone
  • Zitronen
  • Mandarinen
  • Heidelbeeren
  • Mangos
  • Nektarine
  • Orange
  • Papaya
  • Pfirsiche
  • Birnen
  • Ananas
  • Pflaumen
  • Granatäpfel
  • Himbeeren
  • Sauerkirschen
  • Stachelbeeren
  • Erdbeeren
  • Wassermelone

Getrocknete oder gebackene Früchte (schleimfrei)

  • Äpfel
  • Aprikosen
  • Bananen
  • Blaubeeren
  • Kirschen
  • Preiselbeeren
  • Johannisbeeren
  • Datteln
  • Feigen
  • Rosinen
  • Kiwi
  • Mango
  • Pfirsich
  • Ananas
  • Pflaumen
  • Erdbeeren

Hier* findest Du Trockenfrüchte in Rohkostqualität.

100% Fruchtsäfte, Sirup und Honig

  • Agavennektar
  • Kokosnusswasser
  • Fruchtgelees (ohne Zucker)
  • Ahornsirup (100% ohne Konseriverungsmittel)
  • Melasse (ohne Konservierungsstoffe)
  • Bienenhonig (nicht vegan)

Alles Liebe und Gute

Dein Henry

Alle Schriften (zu den Themen, Fasten, schleimfreie Heilkost und Gesundheit) von Arnold Ehret, die er in Deutschland, wie auch später in den USA verfasst hat, findest Du in folgenden beiden Büchern:

Arnold Ehret – Gesunde Menschen Band 1*

Arnold Ehret – Gesunde Menschen Band 2*

Empfehlung:

Die 7 Kräuter nach Bertrand Heidelberger* unterstützen das gesamte Verdauungssystem, regen den Stoffwechsel an und helfen bei der Entgiftung und Entschlackung. „Neben Bewegung, Sport, einer vitalstoffreichen Ernährung und der Vermeidung von Giften, können Bitterkräuter einen entscheidenden Beitrag zur Entgiftung, Entschlackung und Anregung des Stoffwechsels leisten.“

Die 7 Kräuter sind:

  • Bibernelle
  • Kümmel
  • Fenchel
  • Wacholder
  • Wermut
  • Anis
  • Schafgarbe

„Das Zusammenspiel der Bitterstoffe der sieben Kräuter kann nach Bertrand Heidelberger sowohl einen schleim- und schlackenlösenden, als auch einen schleim- und schlackenausscheidenden Einfluss auf den ganzen Körper haben. Das Pulver kann sowohl als Tee, zu Smoothies & Säften, als auch pur eingenommen werden. Dazu einfach vor den Mahlzeiten eine Messerspitze des Pulvers auf der Zunge zergehen lassen.“

Über den Autor:

Henry beschäftigt sich seit über 6 Jahren mit gesunder Rohkosternährung, Bewegung, Entgiftung, Körperreinigung und Fasten. Arnold Ehret und die schleimfreie Heilkost haben sein Leben und sein Tun maßgeblich beeinflusst.

Hat Dir der Blogbeitrag gefallen oder könnte er jemandem weiterhelfen, den Du kennst? Dann teile diesen Beitrag gern auf Facebook oder über Mail. Herzlichen Dank für Deine Unterstützung. Hinterlasse auch gern einen Kommentar unter diesem Artikel, wenn Du magst. Hast Du schon einmal von schleimbildenden oder schleimfreien Lebensmitteln oder der schleimfreien Heilkost von Arnold Ehret gehört?

Herzensgrüße

Deine Silke

Hinweis: Die Inhalte meiner Seite, sowie auch mein Coaching/ meine Beratung basieren auf meinen eigenen Erfahrungen und eigenen Studien und nicht auf einer medizinischen oder ernährungswissenschaftlichen Ausbildung. Ich kann keinen Arzt ersetzen.

P.S. Du kannst Dich gern für meinen Newsletter eintragen, dann erhältst Du regelmäßig frische Post. Ich informiere Dich über Neuigkeiten und Projekte. Lass Dich vom Rezept des Monats inspirieren und erfahre Wissenswertes zum Wildkraut des Monats. Zögere nicht und werde Teil der LEBE ROH, GESUND UND FROH Gemeinschaft. 🙂 Verbinde Dich mit mir auf Facebook, folge meiner FB Seite „Lebe roh, gesund und froh“ und abonniere meinen Youtubekanal. Dann bist Du immer auf dem neuesten Stand. 🙂

7 Gedanken zu “Die Liste der schleimfreien und säurebindenden Lebensmittel!

  1. Müssten nicht hier noch Nüsse unter schleimfrei aufgeführt werden?
    Arnold Ehret gibt in seiner Lektüre „Die schleimfreie Heilkost“ an:

    „Alle Früchte, Salate, Gemüse und Nüsse sind schleimfrei.“

    Alle anderen Nahrungsmittel der Zivilisation sind ohne Ausnahme schleim- und
    säurebildend und deshalb schädlich.“

  2. Ich hab mich in den letzten 2 wochen heran getastet.
    Ich trinke jeden Tag ein Bier und esse nur Schleimfreie Kost. So hab ich meinen Ausgleich. Hab trotzdem Entgiftungserscheinungen.
    Wie Fußpilz (ganz am Anfang..ist mittlerweile weg) auch eine Geschlechtskrankheit (war innerhalb 5 Tage und mit cocosöl wieder weg). In den ersten Tagen übles Kopfweh (hab ich mit Ingwer in den Griff bekommen)
    Ich stinke übelst wenn ich schwitze (mit Natron hab ich mein neues „deo“ entdeckt. )
    Haare wasche ich nur mit Wasser..auch seit 2 Wochen..und max einmal die Woche mit Apfelessig.
    Die Müdigkeit nimmt auch stark ab. Alpträume hatte ich auch in der ersten Woche. Hatte ich sowieso…aber vorher waren diese nicht so krass.
    Meine Stimmung ist ausgeglichen. . (Vorher war ich ein überdrehter Vogel).
    Oh mann die Liste ist lang.
    Heute morgen wurde mir plötzlich sehr schlecht….schwindelig und es fühlte sich so an als würde ich krank werden.
    Cocoswasser und ein paar bissen vom Ingwer…schon war der Spuk wieder vorbei.
    Ich bin schon seit 1 1/2 Jahren vegan.
    Und hab jeden Sommer entgiftet. Vor 2 Jahren leider im Urlaub. Und da hatte ich echt die schlimmsten Kopfschmerzen meines Lebens. Ich hab nicht bewusst gefasstet. Ich hatte kaum Hunger. War viel draußen. ..bin viel gelaufen und jeden nachmittag. ..knock out wegen der Kopfschmerzen. ..ich konnte meine uhr danach stellen. Die letzten 4 Tage (von 14) konnte ich aber genießen.
    Jetzt bin ich schlauer und mach alles viel bewusster.
    Letztes Jahr hab ich auch wieder im Urlaub gefasstet (nie Hunger im Urlaub. ..hm) nur hab ich da vergessen was ich nicht essen soll „Tomatensauce“..besonders nicht auf nüchternen Magen in Form einer Pizza (hab nur 3 Stückchen davon gegessen).
    Mit Ingwer hab ich die Übelkeit wieder in den Griff bekommen und am nächsten tag mit Durchfall ausgespült. Von Knoblauch wird mir auch heftig schlecht. Das war aber nicht immer so. Und jetzt taste ich mich wieder an ihn ran…mag ihn eigentlich sehr gerne. .vom Geschmack her.
    Wenn ich den Knoblauch ohne Übelkeit essen kann. Dann hab ich den Punkt erreicht wobei ich mir denke „o.k…manu du bist beim alter 23 angelangt. “ Denn genau vor sieben Jahren fing die Knoblauch Geschichte an.
    Was ich jetzt esse und wobei es mir gut geht. ..ich aber trotzdem merke das sich etwas tut
    1. Zähne putzen mit cocosöl und kurkuma.
    2. Abgekochtes Wasser mit einer halben Zitrone.
    3 Cafe…leicht und nur eine halbe Tasse anstatt 3 am Tag.
    4.1 1/2 liter Tee mit Ingwer (gute Qualität)
    5.1/2 Liter Cocoswasser
    6. 13 uhr eine Banane
    14 uhr noch eine Banane
    15 uhr noch eine Banane
    17 uhr Salat aus Gurke, Tomate und Rucola. Wenig Salz, wenig Kürbiskernöl, Zitronen Spritzer und ein bisschen Honig.
    19uhr 3 Süßkartoffeln und 1 Bier. 22 uhr schlafen bis 6.
    Und so läuft das ganze….ziemlich Mono. Aber wenn ich keine Lust auf Süßkartoffeln, Zuchini usw hab. Dann esse ich am abend nur den Salat und am Tag zwischen den Bananen 1 Avocado und Weintrauben/oder Datteln/oder Rosinen/ oder einen Granatapfel…je nachdem wies mir geht. Gehts mir schecht…gibts Kartoffeln mit Bohnen und Zuchini. Gehts mir so wie heute. ..dann genauso wie ich heute gegessen habe. Geht’s mir sehr gut. ..dann nur Obst

    • Schrittweise, eher schleimarm als schleimfrei. Immer mal wieder auch kleine Fettquellen einbauen. Kochkost eher dämpfen, dünsten oder stärkehaltiges Gemüse backen.

    • So weit ich weiß, hat er nie Rezepte herausgegeben, eher Inspirationen. Die Rezepte in Schleimfreie Heilkost wurden nachträglich hinzugefügt, um den Menschen den Übergang/ Einstieg in die Heilkost zu erleichtern.

Schreibe einen Kommentar