Mungbohnensprossensalat mit Hanf und Kokos

Ich nenne dieses Gericht „choroko na karoti“. Das ist Swahili und bedeutet einfach Mungbohnen und Möhren.

Ursprünglich habe ich dieses Gericht in gekochter Variante kennengelernt. Vor vielen Jahren machte ich mich mit einer Studienfreundin im Rahmen unseres Studiums auf eine Reise nach Tansania. Zur Einstimmung auf dieses Land kochte die Studienfreundin, die dieses Land schon kannte,  für mich dieses Gericht. Wir aßen es damals mit Ugali, einem Brei aus Maismehl und Wasser.

Nach meiner Umstellung auf Rohkost geriet dieses Rezept lange in Vergessenheit. Bis die Erinnerung mich wie ein Blitz traf und ich wusste – eine rohköstliche, leicht verdaulichere Variante muss her. 🙂

Und so kreierte ich aus der ursprünglich gekochten Hauptmahlzeit einen rohköstlichen Mungbohnensprossensalat.

Für dieses Rezept benötigst Du Mungbohnen. Die findest Du entweder in Bioläden oder dem DM. Achte auf Bioqualität, da Bio- Mungbohnen in den meisten Fällen auch keimen.

Mungbohnensprossensalat

Wie ziehe ich Mungbohnensprossen?

  • Keimgerät: Sprossenglas, Sprossenturm, Sprossentoni oder ein Sieb
  • Einweichzeit: 12 Stunden oder über Nacht in einem Sprossenglas oder einem anderen Gefäß in der dreifachen Menge Wasser einweichen
  • schütte danach das Einweichwasser weg oder gieße damit Deine Pflanzen
  • lasse die Mungbohnen gut abtropfen: das Sprossenglas stellst Du einfach verkehrt herum auf einen Teller; Sprossenturm/ Sprossentoni: gibt die Mungbohnen in die Keimschalen; das Sieb auf eine Schüssel setzen, damit die Mungbohnen nach dem Spülen gut abtropfen können
  • Wässern: morgens und abends spülen
  • Ernte: nach 2 bis 3 Tagen

Wichtig: Mungbohnen gehörten zu den Dunkelkeimern. Sie keimen am besten, wenn sie in den ersten Tagen viel Dunkelheit haben. Am besten mit einem Tuch bedecken, dann keimen die Mungbohnen schneller und gleichmäßiger.

Mungbohnensprossensalat

Choroko na karoti

Küchengeräte:

Zutaten:

  • 180g Mungbohnensprossen
  • 3 mittlere Möhren
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 40g geschälte Hanfsamen*
  • 25g Kokosmus*
  • 1 TL Curry
  • 1/4 TL Kurkuma
  • 1 Knoblauchzehe
  • ein paar Spritzer Zitrone
  • 1/2 Glas Wasser
  • eventuell Salz und Pfeffer
  • optional 1/2 Dattel
  • optional wenn Du magst noch einen halben bis ganzen kleinen Apfel

Tipp: Wenn Du keine geschälten Hanfsamen im Haus hast, verwende Sonnenblumenkerne. Weiche sie am besten mindestens 12 Stunden ein und spüle sie vor der Verwendung gut ab.

Zubereitung:

  1. Die Möhren waschen, grob raspeln und die Frühlingszwiebel in kleine Stücke schneiden.
  2. Die Möhrenraspel und die Zwiebelstücke zu den Mungbohnensprossen.
  3. Falls Du einen Apfel verwendest, diesen auch grob raspeln.
  4. Für die Sauce alle restlichen Zutaten gut durchmixen.
  5. Die Sauce zur Mungbohnensprossen- Möhren- Zwiebelmischung geben und gut vermischen. Fertig!

Mungbohnensprossensalat

sprossenzucht-leicht-gemacht-ebook

Du kannst diesen Salat schon am Abend vorbereiteten und über Nacht in den Kühlschrank stellen, dann zieht er schön durch. Dieser Salat eignet sich gut für Picknicks oder Potlucks. Probier es aus und gib mir gern ein Feedback! 🙂

Dieses wundervolle Rezept findest Du auch in meinem eBook „Sprossenzucht leicht gemacht„!. Ein eBook mit exakter Erfolgsanleitung für 35 Sprossen! Du erfährst wie Du aus verschiedenen Getreidesorten grüne Gräser ziehen kannst und warum und wie lange Du Nüsse & Co einweichen solltest ! Und als Sahnehäubchen gibt es für Dich über 80 rein pflanzliche Rezepte und Inspirationen mit Sprossen!

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, teile es mit Deinen Freunden! Welche Sprossen verwendest Du momentan, um Deinen Speiseplan zu bereichern? Hinterlasse gern einen Kommentar unter diesem Artikel.

Fröhliche Grüße

Deine Silke

Bei den mit einem * markierten Links handelt es sich um Affiliatelinks. Ich bin in verschiedenen Partnerprogrammen und werde am Umsatz jeder Bestellung über diese Links beteiligt, ohne dass es Mehrkosten für Dich als Kunden gibt. Damit unterstützt Du meine Arbeit. Ganz lieben Dank.

P.S. Du kannst Dich gern für meinen Newsletter eintragen, dann erhältst Du regelmäßig frische Post. Ich informiere Dich über Neuigkeiten und Projekte. Lass Dich vom Rezept des Monats inspirieren und erfahre Wissenswertes zum Wildkraut des Monats. Zögere nicht und werde Teil der LEBE ROH, GESUND UND FROH Gemeinschaft. 🙂 Verbinde Dich mit mir auf Facebook, folge meiner FB Seite „Lebe roh, gesund und froh“ und abonniere meinen Youtubekanal. Dann bist Du immer auf dem neuesten Stand. 🙂

5 Gedanken zu “Mungbohnensprossensalat mit Hanf und Kokos

  1. Ich freue mich sehr über den Karotti. Sieht so lecker aus und erscheint mir erfreulicherweise auch total unkompliziert :)))

  2. Hallo liebe Silke,
    vielen Dank für das schöne Rezept. Ich hab es heute Abend ausprobiert. Allerdings gab es bei mir Linsenkeime statt Mungbohnen. Das war wunderbar:-) Die Soße werd ich definitiv häufiger machen! Und mir nächste Woche Mungbohnen besorgen…
    Frohe Pfingsten und herzliche Grüße, Carmen

    • Liebe Carmen,

      wie schön, dass Dich der Artikel gleich inspiriert hat. So darf es gern sein! Mit Linsen schmeckt das sicherlich auch wunderbar. Danke für die Anregung.

      LG Silke

  3. Liebe Silke,
    vielen Dank für das tolle Rezept. Ich habe ihn heute zum 2. Mal gemacht und werde ihn heute mit zu einem Geburtstag nehmen, wo nur „Normalesser“ sein werden… 🙂 ich bin gespannt, auf deren Feedback!! Ich finde ihn sehr köstlich!

    Liebe Grüße
    Olivia

Schreibe einen Kommentar