Ölziehen und Zungenreinigung richtig durchführen

In diesem Artikel möchte ich Dir eine einfache Möglichkeit vorstellen, Deinen Körper bei der Entgiftung zu unterstützen.

Das Ölziehen  ist ein altes ayurvedisches Heilverfahren, welches eine Entgiftung über die Mundschleimhaut bewirkt und die Mund- und Zahnhygiene verbessert.

Es gibt immer wieder Kritiker, die meinen, dass Ölziehen keine Wirkung hat. Wir haben verschiedene Entgiftungsorgane, die die Arbeit der Entgiftung übernehmen und wir müssten nicht zusätzliche Methoden wie Ölziehen oder Fasten anwenden, um den Körper bei der Entgiftung zu unterstützen.

Unsere Entgiftungsorgane sind die Haut, die Lunge, die Galle, die Leber, der Darm und die Niere. Wir leben nicht mehr in einer  100% reinen Umwelt. Auch wenn ich 100% Bio essen würde, gibt es trotzdem Verunreinigungen durch diverse Chemikalien in Luft, Wasser und Boden. Zumal es kaum noch 100% Bio Lebensmittel gibt.

Es ist wichtig den Körper durch verschiedene Methoden wie Fasten, kleine Darmreinigungen oder eben das Ölziehen bei der Entgiftung zu unterstützen.

Stell Dir vor, wenn Du mit Ölziehen Viren, Bakterien, Pilze und Giftstoffe aus Deinem Mund hinausbefördern kannst, dann muss sich Dein Immunsystem mit den Stoffen nicht weiter beschäftigen und hat dann die Möglichkeit, sich mit Erregern/Stoffen auseinanderzusetzen, die auf eine andere Weise auf Deinen Körper einwirken.

Die Vorteile des Ölziehens

  • Giftstoffe, Viren, Bakterien und Pilze werden im Mund gebunden
  • Zahnbeläge werden vermindert
  • sauberes Gefühl nach dem Ölziehen im Mund
  • Zahnfleischentzündungen werden abgemildert oder verschwinden ganz
  • das Zahnfleisch wird gestärkt
  • die Zähne werden weißer
  • kann vor Karies und Paradontose schützen
  • wirkt bei trockenem Mund oder rissigen Lippen
  • kann Kopfschmerzen lindern
  • kann auch bei Asthma, Akne, Migräne und Gelenkschmerzen helfen
  • wirksam auch bei grippalen Infekten, Halsschmerzen, Husten und Nasen- und Nebenhöhlenentzündungen

Wie wirkt das Öl im Mund?

Während Du das Öl im Mund hin und her ziehst, findet eine Emulgierung und eine Verseifung des Öls statt. Durch das Ziehen des Öls durch Deinen Mund werden Bakterien, Viren, Pilze und fettlösliche Giftstoffe aus der Mundschleimhaut gezogen.

Welches Öl eignet sich am besten für Ölziehen?

Kaltgepresstes und natives Öl wie Sesamöl, Kokosöl oder Sonnenblumenöl eignet sich für diese Kur am besten. Alle drei Öle wirken antibakteriell. Das Sesam- und das Kokosöl wirken auch noch entzündungshemmend.

Achte bitte darauf, dass das von Dir verwendete Öl schonend und bei niedrigen Temperaturen gewonnen wurde. Nur dann befinden sich keine schädlichen Rückstände im Öl.

Ich verwende seit Jahren das Kokosöl von Dr. Goerg* und kann es für das Ölziehen wärmstens empfehlen.

Vor vielen Jahren las ich das erste Mal vom Ölziehen und habe es einige Zeit lang mit Sonnenblumenöl versucht. Da mir der Geschmack überhaupt nicht zusagte, ließ ich es  wieder bleiben.

Seitdem ich kaltgepresstes Kokosöl kenne, gibt es bei mir wieder regelmäßig ein Ölziehen.

UPDATE: Seit ein paar Monaten verwende ich Zum Ölziehen das wertvolle Schwarzkümmelöl*. Es wirkt stark antibakteriell und entzündungshemmend. Das angenehm herb schmeckende Öl kann auch eingenommen werden. Empfehlung 1 EL am Abend.

Wie kann ich meine Zunge reinigen?

Vergiss die Zunge nicht zu reinigen!

Bei mir hat sich eine Zungenreinigung vor dem Ölziehen sehr bewährt.

Idealerweise führe ich das Ölziehen am Morgen nach dem Aufstehen  auf nüchternen Magen durch. Davor reinige ich meine Zunge.

Warum?

Über Nacht sammeln sich Giftstoffe auf der Zunge an. Oft hat man morgens auch einen komischen Geschmack im Mund.

Mit einem Zungenschaber oder einem normalen Esslöffel können die Beläge auf der Zunge, entfernt werden.

  1. Setze den Esslöffel mit dem vorderen Teil verkehrt herum hinten an der Zunge an. Natürlich nicht so weit, dass der Brechreiz ausgelöst wird. 🙂
  2. Ziehe jetzt den Löffel nach vorn, nicht zu derb und nicht zu sanft.
  3. Führe dies mehrmals durch.
  4. Anschließend wird die Zunge wieder rosa sein und Du bekommst ein besseres Geschmacksempfinden, wenn Du es täglich durchführst.
  5. Spüle den Löffel gründlich ab, um die Bakterien zu entfernen.

Auf der Zunge befinden sich auch verschiedene Reflexzonen, die verschiedenen Organen in unserem Körper zugeordnet werden. Wenn Du nach einer gründlichen Zungenreinigung ein Öl ziehen durchführst, werden durch die Bewegung des Öls im Mund die Reflexzonen stimuliert und diese wiederum stimulieren die Organe und deren Entgiftung.

Wie führe ich ein Ölziehen genau durch?

Nimm dafür 1/2 EL kaltgepressten Öl in den Mund. Kokosöl ist bei Raumtemperatur fest, es schmilzt erst um die 24/ 25 Grad. Wenn Du Kokosöl verwendest, nimm einfach einen 1/2 EL davon in dem Mund. Beiße etwas darauf herum und schon wird es in kurzer Zeit schmelzen.

Spüle das Öl ein paar Minuten hin und her. Früher habe ich immer 15 bis 20 Minuten das Öl durch meinen Mund gezogen. Heute führe ich mehrere Durchgänge mit jeweils circa 3 bis 4 Minuten durch.

Warum mache ich das so?

Nachdem ich eine Nachricht von einer Zuschauerin bekomme habe, änderte ich die Dauer meines Ölziehens.

Dein Video, wie immer, war mal wieder sehr inspirierend! Allerdings nehme ich auch die Erfahrungen einer Lumira an und setze diese um. Sie erklärt sehr gut, warum das Ölziehen nicht länger dauern sollte, als das normale Zähneputzen, nämlich nur 3 Minuten lang. Der Körper entgiftet auch über den Mundraum und das Ölziehen dient ja in erster Linie dem Entgiftungsprozess. Unsere Enzyme in demselben befördern aber auch bestimmte Substanzen direkt ins Blut und leider auch die Giftstoffe dorthin zurück, wenn man eben so lange Ölziehen machen würde, wie du es im Video beschreibst. Dir und anderen Veganern, die schon kerngesund sind, schadet es möglicherweise nicht wirklich, aber denen, die es sich anschauen und es noch nicht sind, leider schon. Das heißt, die Effizienz dieser Methode wäre gleich Null!

Darum empfehle ich jetzt lieber mehrere Durchgänge mit je 3 bis 4 Minuten durchzuführen, anstatt 10-20 Minuten am Stück. Somit vermeidest die Wiederaufnahme der Toxine über die Mundschleimhaut.

Wichtig: Das Öl im Mund hin und her spülen und durch die Zähne ziehen, damit es schön in Bewegung ist.

Auch wichtig: immer wieder kurze Pausen lassen, damit das Öl in die Zahnfleischtaschen einziehen und kurz wirken kann.

Zwischendurch immer schön bewegen.

Falls Du meinst, das Öl im Mund könnte Übelkeit am Morgen bei Dir verursache, keine Sorge, Du wirst merken, das Öl wird erst dickflüssig und dann dünnflüssig und lässt sich sehr leicht im Mund hin und her spülen.

Schlucke das Öl bitte nicht herunter! Leg bitte auch den Kopf nicht in den Nacken, sonst läuft Dir eventuell etwas den Rachen hinunter. Du willst ja nicht die gelösten Giftstoffe herunterschlucken und damit Deinen Verdauungstrakt belasten.

Nach den 3 bis 4 Minuten spuckst Du das Öl am besten in ein Stück Toilettenpapier und entsorgst es über den Restmüll.  Das Öl wird beim Kaltwerden wieder fest und kann die Rohre verstopfen, wenn Du es in das Waschbecken spuckst.

Nach mehreren kurzen Durchgängen spülst Du Deinen Mund mit warmem Wasser gründlich aus und putzt Dir danach am besten mit einer weichen Zahnbürste die Zähne. Ich stelle selber Zahnpasta mit Kokosöl und Kurkuma her. Schau gern hier vorbei.

Kennst du meinen Newsletter schon?
Nicht? Dann trage Dich kostenlos und unverbindlich für meinen „Lebe roh, gesund und froh-Newsletter“ ein und erhalte zwei mal im Monat die wichtigsten News (Artikel, Tipps und Rezepte) von meiner Seite. Keine Angst ich spamme die nicht zu.
Als Dankeschön erhältst Du mein eBook „Die 6 besten Wildkräuter für Deine Gesundheit„!

Was mache ich während des Ölziehens?

Während des Ölziehens wasche ich mich, ziehe mich an und lüfte unsere Räume. Dann sind die 3 Minuten auch fast schon wieder um. Anschließend spüle ich meinen Mund mit warmem Wasser aus und nehme die nächste Portion Öl in den Mund und spüle und ziehe das Öl schön durch den Mund, während ich das Frühstück für meine Jungs vorbereite. Manchmal dehne ich mich auch währenddessen.

Du siehst, man kann seinen gewohnten Alltag am Morgen nachgehen, nur sprechen und singen fällt dann mal für ein paar Minuten weg. 🙂

Kann ich mit Amalgamfüllungen ein Ölziehen durchführen?

Es ist möglich, dass durch das Ölziehen kleine Menge der Füllung gelöst werden. Wird es nicht vollständig im Öl gebunden, dann werden kleine Mengen über die Mundschleimhaut aufgenommen und gelangen in Deinen Körper.

Riskant ist es vor allem bei einem Ölziehen von 15 bis 20 Minuten, da vor allem bei dieser längeren Verweildauer des Öls im Mund, die Schleimhäute das Quecksilber aus dem Kokosöl aufnehmen können.

Haben Dir meine Tipps und Anregungen gefallen oder könnte es jemanden interessieren, den Du kennst? Dann teile es gern auf Facebook. Herzlichen Dank für Deine Unterstützung.

Fröhliche Herzensgrüße

Deine Silke

Bei den mit einem * markierten Links handelt es sich um Affiliatelinks. Ich bin in verschiedenen Partnerprogrammen und werde am Umsatz jeder Bestellung über diese Links beteiligt, ohne dass es Mehrkosten für Dich als Kunden gibt. Damit unterstützt Du meine Arbeit. Ganz lieben Dank.

P.S. Du kannst Dich gern für meinen Newsletter eintragen, dann erhältst Du regelmäßig frische Post. Ich informiere Dich über Neuigkeiten und Projekte. Lass Dich vom Rezept des Monats inspirieren und erfahre Wissenswertes zum Wildkraut des Monats. Zögere nicht und werde Teil der LEBE ROH, GESUND UND FROH Gemeinschaft. 🙂 Verbinde Dich mit mir auf Facebook, folge meiner FB Seite „Lebe roh, gesund und froh“ und abonniere meinen Youtubekanal. Dann bist Du immer auf dem neuesten Stand. 🙂

2 Gedanken zu “Ölziehen und Zungenreinigung richtig durchführen

  1. Danke liebe Silke! Du bist toll. Du bist schon lange meine Facebookfreundin, erst jetzt habe ich mir deine Videos angeschaut, wirklich super! Einiges setze ich bereits um, du hast so viel Fachwissen, danke für deine wertvollen Tipps…

Schreibe einen Kommentar