Veganer Grießbrei mit Apfelmus

Als Kind mochte ich süßen Speisen wie Milchreis, Pudding, Eierkuchen oder Grießbrei besonders gern. Seit fast 5 Jahren ernähre ich mich von veganer Rohkost und habe einige super Alternativen wie Chiamilchreis, Bananen-Avocadopudding und diesen Grießbrei kennengelernt, den ich Dir in diesem Rezeptartikel vorstellen möchte.

Normalerweise wird Grießbrei aus Kuhmilch, Weizengrieß und Zucker herstellt. Die Veganer verwenden für Grießbrei pflanzliche Milch. Jahrelang habe ich für meine Jungs aus Dinkelgrieß und Hafer- oder Reismilch einen Grießbrei gekocht.  Jetzt liebt vor allem mein Sohn Simon die Rohkostvariante.

Los geht`s!

Bestes pflanzliches Grießbreirezept ohne Kochen

Um dieses Rezept herzustellen benötigst Du einen Mixer oder einen Blender.

Zutaten:

  • 3 EL Mandelpüree* (oder Du stellst eine Mandelmilch aus Mandeln her, siehe hier)
  • 1 EL geschälte Hanfsamen*
  • 1/4 TL Vanille
  • 1/2 TL Zimt
  • 5 1/2 TL Dattelpüree (oder 6 bis 8 Datteln)
  • 3-4 EL Flohsamenschalen
  • 400 ml Wasser

Tipp: Für Dattelpüree gib Datteln in eine Schüssel, begieße sie mit Wasser, dass sie gerade so bedeckt sind und lasse sie circa 6 bis 8 Stunden einweichen. Mixe anschließend die Datteln mit dem Einweichwasser gründlich durch. Das Dattelpüree hält sich ein paar Tage im Kühlschrank.

Vielleicht kennst Du eine Zutat noch nicht, das sind Flohsamenschalen*. Du kannst daraus wunderbare rohköstliche Rezepte kreieren, wie diesen Grießbrei, Apfelstrudel, Mozarella oder sie zum Andicken von Speisen verwenden.

Die Flohsamenschalen kannst Du auch für eine Darmreinigung einsetzen. Den Artikel dazu findest Du hier.

Zubereitung:

  1. Für eine feinen Griessbrei fülle alle Zutaten in einen Mixer oder einen Blender und mixe alles gründlich durch. Für einen groberen Grießbrei mixe alle Zutaten außer die Flohsamenschalen, rühre diese zum Schluß unter und lasse alles circa 10 Minuten quellen.
  2. Gib den Grießbrei in einen Teller oder eine Schüssel.

Meistens streue ich über diesen Grießbrei einfach nur etwas Zimt. Gern mag mein Sohn selbstgemachtes rohveganes Apfelmus dazu. Diesen stelle ich gern mit meinem Foodmatic* her.

Zutaten:

  • 2 Äpfel
  • 2 EL Rosinen
  • 1 EL Dattelpüree (oder 2 Datteln)
  • 2 TL Flohsamenschalen
  • circa 100 ml Wasser
  • etwas Vanille (optional)

Zubereitung:

  1. Gib alle Zutaten in einen Mixer oder Blender und mixe alles gründlich durch.
  2. Gib den Apfelmus auf den Grießbrei und lass es Dir schmecken!

Eine leckere pflanzliche Speise aus frischen Zutaten, die nicht nur Kindern gut schmeckt.

Variere den Grießbrei mit einem Fruchtmus Deiner Wahl oder einer leckeren Schokosauce.

Hat Dir das Rezept gefallen oder könnte es jemanden interessieren, den Du kennst? Dann teile es gern auf Facebook. Herzlichen Dank für Deine Unterstützung.

Fröhliche Grüße

Deine Silke

Bei den mit einem * markierten Links handelt es sich um Affiliatelinks. Ich bin in verschiedenen Partnerprogrammen und werde am Umsatz jeder Bestellung über diese Links beteiligt, ohne dass es Mehrkosten für Dich als Kunden gibt. Damit unterstützt Du meine Arbeit. Ganz lieben Dank.

P.S. Du kannst Dich gern für meinen Newsletter eintragen, dann erhältst Du regelmäßig frische Post. Ich informiere Dich über Neuigkeiten und Projekte. Lass Dich vom Rezept des Monats inspirieren und erfahre Wissenswertes zum Wildkraut des Monats. Zögere nicht und werde Teil der LEBE ROH, GESUND UND FROH Gemeinschaft. 🙂 Verbinde Dich mit mir auf Facebook, folge meiner FB Seite „Lebe roh, gesund und froh“ und abonniere meinen Youtubekanal. Dann bist Du immer auf dem neuesten Stand. 🙂

12 Gedanken zu “Veganer Grießbrei mit Apfelmus

  1. Liebe Silke,

    vielen Dank für dieses simple und gleichzeitig geniale Rezept! Da unser Großer Grießbrei sowieso über alles liebt, habe ich es natürlich gleich mal ausprobiert.
    Es war ein voller Erfolg und beide Kinder haben den Brei regelrecht verschlungen!!
    Das wird sicher nicht das letzte mal gewesen sein, dass wir dieses Rezept gemacht haben.
    Einziger Unterschied: anstelle des Vitamix verwenden wir den Thermomix TM5. Durch die eingebaute Induktionsherdplatte können wir gleichzeitig die Temperatur auf exakt 37°C/40°C oder 45°C einstellen, so dass die Rohkostqualität erhalten bleibt und der Brei nach dem mixen gleich schön verzehrwarm ist.

    Liebe Grüße

    • Hallo lieber Benny,

      so schön von Dir hier zu lesen! Freut mich riesig, dass ich Euch mit diesem Rezept inspirieren konnte. Meine Mama hat auch einen Thermomix, genial, wenn es mal etwas „warmes“ geben soll.

      Herzliche Grüße
      Silke

  2. Heute ausprobiert und war positiv überrascht. Schmeckt super lecker. Habe früher nie gerne Grießbrei gegessen, aber dieser wird definitiv öfters gemacht!!

  3. Liebe Silke- tolles Rezept!! Danach habe ich gesucht auch für meine Erinnerungen an die Kindheit. Jetzt noch eine andere Frage- achtest Du bei Deinen Jungs auf den konventionellen Zuckerkonsum? Sehe oft Deine Food Diarys und da kommen ab und wann vegane Produkte vor- dieses sind meines Wissens aber nicht immer gleichzeitig auch „zucker frei“. Wie gehts Du damit um. Merci. Diana

    • Hallo liebe Diana, herzlichen Dank für Dein Feedback zum Grießbrei.

      Ich war eine Zeitlang ziemlich streng bezüglich des Zuckerkonsums. Aber ich ließ dann etwas locker, damit sich die Jungs dann nicht auf konventionelle unvegane Sachen stürzen, wenn sie die Möglichkeit haben. Ich schaue, dass es wirklich nur ab und zu ist und stelle fleissig Fruchtleder her, damit wir immer einen Vorrat da haben. 🙂 Aktuell dörre ich Bananen- und Apfelchips. Darauf fahren meine Jungs momentan total ab.
      Liebe Grüße
      Silke

  4. Liebe Silke,
    vielen Dank für dieses leckere Rezept! Ich ernähre mich zwar (noch) nicht von reiner veganer Rohkost, aber Deine Videos und Rezepte haben mich sehr inspiriert. Der roh-vegane Grießbrei ist wirklich ein Traum. Mein Freund und ich sind sehr begeistert und werden ihn definitiv nun öfter machen 🙂

    Liebe Grüße
    Melouise

Schreibe einen Kommentar