Wunderwurzel Kurkuma gegen Entzündungen und Krebs

Diesen Artikel möchte ich einem besonderen Lebensmittel widmen, einer besonderen Wurzel, der Kurkuma Wurzel.

Diese Wurzel ist vielen Menschen bekannt, denn es ist Bestandteil der gängigen Currymischungen und verleiht dem Curry eine schöne gelbe Farbe.

Die kleine Wurzel gehört zu den Ingwergewächsen, wird in Südosteuropa angebaut und kam wahrscheinlich im 13. Jh. mit Marco Polo nach Europa. Lange Zeit wurde die Wurzel nur als Gewürz verwendet, weniger als Heilmittel.

Heutzutage gehört dieses Superfood zu den am besten untersuchten Lebensmitteln. Es gibt wohl über 4000 Studien, die belegen, welche unglaublich positiven Eigenschaften Kurkuma auf unseren Körper haben kann.

Die frischen Wurzeln erinnern von der Form und Farbe an Ingwer. Schneidet man die Wurzel durch, kommt die herrlich orange- gelbe Farbe, die ja auch kennzeichnend für Kurkuma ist, zum Vorschein.

Kurkumawurzel

Wo kann ich frischen Kurkuma kaufen?

Frag in Deinem Bioladen nach. Normalerweise können Bioläden beim Biogroßhandel frischen Kurkuma bestellen. Es kann sein, dass Du eine Mindestmenge abnehmen musst, weil Dein Bioladen den Kurkuma in seinen Warenbestand nicht aufnehmen möchte. Kein Problem, Du kannst die Wurzel unkompliziert im Kühlschrank aufbewahren.

Für das Kurkumapulver werden die Wurzeln getrocknet, wahrscheinlich auch in höheren Temperaturen und dann gemahlen. Du kannst in Deinem Bioladen oder einem gut sortierten Supermarkt Kurkuma finden oder hier* im Internet bestellen.

Kurkumapulver

Die äußerst positiven Wirkungen von Kurkuma für unseren Körper sind auf einem besonderen Bestandteil in dieser Wurzel zurückzuführen: dem Curcumin

So wirkt Kurkuma

  • schützt unsere Zellen vor antioxidativer Wirkung, schützt vor freien Radikalen
  • wirkt extrem entzündungshemmend

Davon konnten mein Sohn Simon und ich uns überzeugen. Wir hatten unabhängig voneinander eine kleine Entzündung am Zahnfleisch. Bei mir war es zum Beispiel nach einem Potluck, bei dem ich ganz viel durcheinander gegessen habe, auch viele gewürzte Speisen. Wir schnitten einfach von einer Wurzel eine dünne Scheibe ab, legten sie auf die entzündete Stelle und liessen es ungefähr 15 bis 20 Minuten einwirken. Das haben wir an 2 Tagen durchgeführt und am Ende des 2. Tages war die Entzündung fast verklungen. Eine unglaublich geniale Kraft, die in diesem Superfood steckt.

  • wirkt krebshemmend – es gibt etliche Studien die belegen, dass die regelmäßige Einnahme von Curcumin die Metastasenbildung hemmt

Ich erinnere mich an eine Studie, die mit Patienten durchgeführt wurde, die eine bestimmte Krankheit hatte. Im Verlaufe der Krankheit bildeten sich Polypen im Darm. Und wenn diese nicht behandelt, entfernt wurden, dann konnte Krebs auftreten. Man führte mit den Patienten einen Test durch, in dem man ihnen über einen längeren Zeitraum Curcumin gab. Am Ende der Studie stellte sich heraus, dass sich 60% der Polypen im Darm reduziert hatten. Fantastisch, nicht wahr?

  • bringt die Galle und die Leber in Schwung
  • unterstützt die menschliche Verdauung
  • regt die Leber an, vermehrt Gallensäure zu bilden und unterstützt dabei auch die Fettverdauung
  • reguliert die Menstruation
  • regt den Stoffwechsel an
  • entgiftet und stärkt unseren Organismus
  • schützt das Immunsystem
  • steigert die Konzentration und das Erinnerungsvermögen
  • wirkt keimtötend, antiviral, antibakteriell, abschwellend, blutstillend und blutreinigend

Wichtig – bei folgenden Umständen, sollte kein Kurkuma eingenommen werden:

  • bei Magenbeschwerden
  • bei Einnahme von Gerinnungshemmern
  • bei Schwangerschaft

Kurkuma angeschnitten

Nachteil bei der Aufnahme von Kurkuma

Das Kurkumapulver ist schlecht wasserlöslich. Es kann nur ein Bruchteil über den Magen- Darmtrakt aufgenommen werden, der Rest wird über den Darm ausgeschieden

Trotzdem kannst Du durchaus eine präventive Wirkung erzielen, wenn Du Kurkuma regelmäßig verwendest.

Beachte: Nimm Kurkuma immer mit ein bisschen gemahlenem Pfeffer zu Dir, denn Pfeffer verstärkt die Aufnahme von Kurkuma.

Wer die heilsame Wurzel als Pulver präventiv einnehme möchtest, dann reichen 1 bis 2 TL über den Tag verteilt.

Wenn Du bestimmten Symptomen entgegen wirken möchtest, dann sind schon 3 TL Kurkumapulver am Tag angebracht. Vergiss bitte nicht, Kurkuma ist zwar ein wunderbares Heil- Lebensmittel, aber generell ist eine Ernährung mit frischen und unverarbeiteten Lebensmitteln ganz wichtig, um den Körper gesund zu halten … neben Bewegung, regelmäßige Entgiftung, Natur, frische Luft, Lebensfreude, positives mindset usw.

Kann Kurkuma Alzheimer heilen?

Kurkuma gehört zu den wenigen Stoffen, die in der Lage sind die Blut- Hirnschranke zu überwinden. Es kann vom Blutkreislauf ins Gehirn gelangen und dort unter anderem das Gehirn, die Gehirnzellen, mit frischer Energie versorgen. In den letzten Jahren ist Kurkuma besonders in den Fokus von Forschungen geraten, die Alzheimer untersuchen. Vielleicht kann man in Zukunft Alzheimer massiv einschränken, in dem Menschen präventiv Kurkuma verabreicht wird.

Kennst du meinen Newsletter schon?

Inhaltsstoffe von Kurkuma

Die wundersame Wurzel enthält viele Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine: Kalium, Kalzium, Zink, Selen, Vitamin A, C, K und E und etliche B-Vitamine.

Kurkuma

Wie verwende ich Kurkuma?

Ich bevorzuge die frische Wurzel, verwende aber hin und wieder auch das Pulver. Die frische Wurzel entsafte ich, gebe ein zwei kleine Wurzeln in meinen grünen Smoothie, raspel ein bisschen Kurkuma in einen Salat oder mixe sie für einer Salatsauce mit.

Lieblingssaft mit Kurkuma

  • 3 Selleriestangen
  • 1 Fenchelknolle
  • 2 mittlere Äpfel
  • 2 kleine Kurkumawurzeln
  • ein kleines Stück Ingwer
  • etwas gemahlene Pfeffer

Alle Zutaten entsaften und den Saft genießen.

Tipp: Ich verwende das gelbe Pulver auch, um ein Zahnpulver herzustellen. Hier geht es zum Artikel.

Außerdem färbe ich Pastinaken- oder Blumenkohlreis mit dem Pulver schön gelb.

Hast Du schon mal was von „Goldener Milch“ gehört? Ein super leckeres Getränk, welches aus pflanzlicher Milch, Kokosöl, verschiedenen Gewürzen, Süße und Kurkuma hergestellt wird. Diese goldene Milch soll wohl wunderbar auf die Leber, die Galle und unsere Verdauung wirken. Schau mal in das Zubereitungsvideo von raw future rein.

Wenn Du Dich noch intensiver mit dem Superfood Kurkuma auseinandersetzen möchtest und mehr Informationen benötigst, dann kann ich Dir einen sehr informativen Blog empfehlen: www.kurkuma-superfood.info

Hat Dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn gern mit Deinen Freunden! Wie verwendest Du Kurkuma. Kennst Du noch eine tolle Eigenschaft dieser kleinen Wurzel, die ich noch nicht erwähnt habe? Ich freue mich über einen Kommentar unter diesem Artikel.

Fröhliche Frühlingsgrüße

Deine Silke

Bei den mit einem * markierten Links handelt es sich um Affiliatelinks. Ich bin in verschiedenen Partnerprogrammen und werde am Umsatz jeder Bestellung über diese Links beteiligt, ohne dass es Mehrkosten für Dich als Kunden gibt. Damit unterstützt Du meine Arbeit. Ganz lieben Dank. Deine Silke

P.S. Du kannst dich gern für meinen Newsletter eintragen, dann erhältst Du regelmäßig frische Post. Ich informiere Dich über Neuigkeiten und Projekte. Lass dich vom Rezept des Monats inspirieren und erfahre Wissenswertes zum Wildkraut des Monats. Zögere nicht und werde Teil der LEBE ROH, GESUND UND FROH Gemeinschaft. 🙂 Verbinde Dich mit mir auf Facebook, folge meiner FB Seite „Lebe roh, gesund und froh“ und abonniere meinen Youtubekanal. Dann bist Du immer auf dem neuesten Stand. 🙂

8 Gedanken zu “Wunderwurzel Kurkuma gegen Entzündungen und Krebs

  1. Hallo Kurkuma Fans! Kurkuma ist einfach toll und ich fühle mich rundum wohl seit ich Kurkuma entdeckt habe und es täglich mit in die Nahrung einbaue. Rezepte gibt es viele und man Kurkuma eigentlich fast in jedem Essen verwenden. Wer sich für weitere Infos interessiert und alles über Kurkuma wissen möchte, der kann hier mal bei http://kurkuma24.com/ nachschauen und noch viel mehr erfahren.

    • Hallo Sabine,

      herzlichen Dank für den Link! Bei einer Entzündung im Mundraum, reicht eine dünne Scheibe, die man darauf legt. ANsonsten können 1 bis 2 kleiner Wurzel täglich im Smoothie und Saft verwendet werden, auch mehr, wenn es einem schmeckt. LG

  2. Ich habe in einer Visite Sendung über gesunde Ernährung gehört dass man kurkumapulver niemals so roh als Pulver essen soll sondern es muss kurz aufgekocht also erhitzt werden früher habe ich mir immer Brotaufstrich mit Kurkuma gemacht jetzt bin ich unsicher geworden ob ich das Pulver einfach so als Pulver verwenden kann oder erst noch was damit machen muss kannst du mir dazu was sagen

    • Ich verwende schon seit vielen Jahren Kurkuma als Pulver und erhitze es nicht mehr in den meisten Fällen. Ich verwende auch frische Kurkumawurzel für meine Säfte. Es gibt meiner persönlichen Erfahrungen nach keinen Grund, Kurkuma zu erhitzen.

Schreibe einen Kommentar