Elvis hatte 30 kg Kot im Darm

Heute freue ich mich wieder ganz besonders, Dir einen Gastbeitrag von Henry, vom Youtube Kanal Henry Lop, zu präsentieren:

Warum ist eine Darmreinigung so wichtig?

Kommen wir zu einem der wichtigsten Aspekte für unsere Gesundheit – die Darmreinigung.

Du wirst jetzt denken: ,,Oh mein Gott!‘‘, oder ,,Muss das sein?‘‘, oder ,,Das ist doch nicht natürlich, unser Körper ist doch so genial ausgestattet, ist da eine Darmreinigung notwendig‘‘?

„Er hat Selbstheilungseigenschaften und kann sich selber reinigen‘‘.  Ja, da gebe ich Dir recht. Jetzt komm das große ABER, worauf Du schon so sehnsüchtig wartest. 😀

Ich möchte hierzu eine kleine Geschichte einfügen.

Als ich vor mehreren Jahren mit der pflanzlichen Ernährung begann, habe ich überhaupt keine Ahnung über die Darmreinigung gehabt. Ich hatte mal etwas über das Thema Einläufe gehört, aber es nicht wirklich beachtet. Ich habe gedacht, okay, Wasser hinten reinspülen. Für was soll das gut sein? Das ist doch unnatürlich.

Ich war ein absoluter Einlaufgegner. Ich habe mich sehr dagegen gesträubt. Dann bekam ich das Buch von Markus Rothkranz („Heile dich selbst*“) in die Hand und ich las sehr viel über das Thema. Das hatte meine Sichtweise komplett verändert. Ich erkannte, warum es so wichtig ist.

Wir haben über sehr viele Generationen hinweg unseren Körper mit vielen Sachen belastet, zum Beispiel einer falschen Ernährungsweise. Das hat uns verstopft und zugekleistert. Unsere Vorfahren haben auch schon sehr viele Dinge zu sich genommen, die in unserem Organismus nichts zu suchen haben.

Das kann man ganz leicht an sämtlichen Gesundheitseinschränkungen sehen und ich meine sämtliche Schmerzen in vielen Bereichen wie Rücken, Kopf, Nacken, Gelenke, Muskeln.

Dann kommen noch die schweren Einschränkungen wie Seh- und Hörprobleme, ausgefallenes Haar, Gedächtnisstörungen, Atem- und Hautprobleme (Ekzeme, eitern, Warzen, usw.).

Ich könnte seitenweise fortfahren. Ich denke Du hast erkannt, worauf ich hinaus möchte.

Keine Krankheit kommt aus heiterem Himmel. Unser Körper kann für eine sehr lange Zeit, sehr viel einlagern. Irgendwann zeigt er uns durch verschiedene Symptome an – STOP – bis hierhin und nicht weiter.

Was machen wir?

Wir unterdrücken diese Dinge immer und immer wieder. Entweder durch essen oder Medikamente, usw.

Das ist aber ein ewiger Teufelskreislauf. Hör auf damit lieber Mitmensch. Du tust Dir keinen Gefallen, wenn Du es bis zum Äußersten treibst. Da spreche ich aus Erfahrung. Kurz vorm Sterben gewesen und ich hatte zum Glück noch die Möglichkeit etwas zu ändern.

Viele haben das nicht, speziell in den Fällen Schlaganfall, Herzanfall, usw. Lasst es bitte nicht soweit kommen. Wir und das Leben sind alle wunderbar. Es gibt so viele schöne Dinge zu entdecken. Durchbrich diesen Kreislauf. Du kannst selber wieder Deine Gesundheit in die Hand nehmen.

Bei der Obduktion von John Wayne, stellte man fest, dass dieser ca. 35 Kg Kot in seinem Darm hatte. Bei Elvis waren es 30 Kg. Daran kann man deutlich erkennen, wo die wahren Probleme in der menschlichen Gesundheitsära liegen.

Beide hätten ein wesentlich längeres Leben führen können, wenn sie Ihre Därme gereinigt und auf eine gesunden PFLANZENbasierten Ernährung umgestellt hätten.

https://www.thehealthyhomeeconomist.com/elvis-died-of-constipatio
n/

Dr. John Harvey Kellog sagte: ,,Von den 22.000 Operationen, die ich persönlich durchgeführt habe, habe ich nicht einen einzigen normalen, gesunden Darm gesehen.‘‘

Es gab 100.000 weitere Fälle, die unter seiner Aufsicht behandelt wurden. Nicht mal über 6% waren in einem normalen Zustand.

Daran können wir erkennen, in welch einem desaströsen Zustand sich die meisten befinden.

Das Zaubermittel hierbei kann eine gesunde pflanzliche Ernährung sein. Diese Ernährung reinigt die Därme. Der Prozess kann sich über viele Jahre hinziehen. Die Auflösung dieser alten Ablagerungen kann, je nach Schwere und Belastung, sehr lange andauern.

http://www.modernmanna.org/modern-manna-media/health-articles/autointoxication-a-major-cause-of-disease/

Prof. Spira verfasste einen sehr schönen Artikel über den Darm:

https://www.mucusfreelife.com/colon-cleanse-diet/

Welche Möglichkeiten der Darmreinigung gibt es?

  • Einlauf
  • Kassia Fistula
  • Bittersalz
  • einen Mix aus Flohsamen, Betonit und Aktivkohle
  • Amazonas Darmreinigung
  • fermentierte grüne Pflaumen

Einlauf

Der Einlauf ist eine sehr gute Möglichkeit den Darm (Dickdarm) zu reinigen. Gerade während einem Fasten kann ein Einlauf unterstützend für den Entgiftungsprozess verwendet werden.

Je leerer der Darm während eines Fastens ist, desto besser kannst Du mit dem Hunger umgehen und umso geringer sind die Rückvergiftungen. 

Bei vielen Fastenden gibt es in den ersten Tagen leichte bis schwere Rückvergiftungssymptome wie Kopfschmerzen, Übelkeit oder Schwäche, die in vielen Fällen mit einem Einlauf behoben werden können.

Wie macht man einen Einlauf und welcheMöglichkeiten gibt es dafür? Das kannst Du im Blogartikel „So machst Du einen Einlauf“ nachlesen?

Kassia Fistula

Kassia wächst überwiegend in Indien, Asien, Afrika, teilweise auch in Amerika und in verschiedenen Mittelmeerländern.

In der Antike wurde Kassia schon für die Entgiftung und die Darmreinigung eingesetzt. Leider verlor sich das Wissen irgendwann und wurde durch Produkte der Pharmaindustrie ersetzt.

Das Eindringen der Pharmaindustrie hatte auch Einfluss auf den Einlauf. Er verschwand fast komplett aus unseren Köpfen, obwohl er bis vor wenigen Jahrzehnten noch voll verankert war in unserer Gesellschaft.

Heutzutage erreicht uns dieses Wissen wieder. Dank der wunderbaren Menschen da draußen, denen das Wohl der gesamten Menschheit und der Welt am Herzen liegt.

In der Bibel und zu damaligen Zeiten war die Kassia als Senna/Senne bekannt. Sie galt als lebensverlängerndes Mittel.

Viele kenne Sie vielleicht unter einem anderen Namen: Manna, Röhrenkassie, Kassia, Cassia, Kassia Fistula, indischer Goldregen, oder wie bereits erwähnt Senna/Senne.

Diese Pflanze ist wahrlich ein Segen. Sie unterstützt die Entgiftung, auf natürliche und sanfte Art und Weise. Die dadurch gelösten Gifte werden nun über den Darm ausgeschieden und nicht mehr über andere Entgiftungsorgane, wie Haut, Leber, usw.

Sie reinigt das Blut und Sie bindet Gifte und scheidet sie aus. Darüber hinaus wirkt sie abführend und Darm reinigend.

Wenn Du mehr über die Kassia Fistula erfahren möchtest und woher Du sie beziehen kannst, dann lies gern im Blogartikel „Cassia – effektiv entgiften und abführenweiter.

Bittersalz

Davon bin ich kein Freund, aber es ist dennoch eine Option für alle absoluten Einlaufgegner. Ihr bekommt es in der Apotheke und im Internet. Bei der Prozedur ist es wichtig im Anschluss viel zu trinken.

Anleitung für die Verwendung von Bittersalz: https://www.youtube.com/watch?v=HKC9LWHkDnY

Flohsamenschalen + Betonit + Aktivkohle

Mit Flohsamenschalen* und Bentonit* hilfst Du Deinem Darm bei der Ausscheidung von Schadstoffen. In diesem Blogartikel „Darmreinigung mit Flohsamenschalen und Bentonit“ findest Du mehr Informationen dazu.

Diesen Mix kannst Du Dir selber herstellen.

  • Nimm Dir ein Glas und gib 1 Teelöffel Bentonit + 1 Teelöffel Aktivkohle + 2 Teelöffel Flohsamen (gemahlen) dazu.
  • Fülle es mit 400 ml Wasser und rühre es um.
  • Trinke es sofort und danach trinke nochmal 300 – 500ml Wasser.

Amazonas Darmreinigung

Für alle, die einen etwas intensivere Darmreinigungskur mit Kräutern aus dem Regenwald durchführen  möchten, kann ich die Amazonas Darmreinigung* empfehlen.

Sie vereint alle Eigenschaften für eine gute Darmreinigung und hat noch einige wirkungsvolle Kräuter inne, die Dir bei der Reinigung helfen.

Grüne Pflaumen

Eine sehr interessante Alternative bei Verstopfung, Kuren und kleinen Darmreinigungen: grüne Pflaumen. Wer keine Einläufe oder Glaubersalz verwenden möchte, der kann einfach so eine (oder zwei) kleine fermentierte Pflaume essen, danach ein Glas Wasser trinken und ein paar Stunden gibt es eine erleichternde Reaktion. 

🙂 Diese Pflaumen werden von einem kleinen Familienunternehmen vertrieben, die Verpackung ist zu 100% kompostierbar. Hier* gibt es mehr Infos.

Es gibt noch andere Methoden. Die vorgestellten Vorgehensweisen habe ich über die letzten Jahre durchgeführt. Ich bevorzuge den Einlauf und die Kassia. Damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht. Diese Anwendungen können bequem und günstig zu Hause durchgeführt werden.

Das Non Plus Ultra wäre eine Hydro Colon Therapie. Die Therapie kann man in jeder größeren Stadt bei einem Heilpraktiker durchführen. Hier findet Ihr einen Artikel darüber:
https://www.heilpraktiker.org/colon-hydro-therapie

Ich bedanke mich für Deine Aufmerksamkeit und wünsche Dir alles Liebe.

Henry

Hat Dir dieser Artikel zu den verschiedenen Möglichkeiten der Darmreinigung gefallen oder könnte er jemanden interessieren, den Du kennst? Dann teile diesen Artikel gern auf Facebook oder über Mail. Herzlichen Dank für Deine Unterstützung.

Herzliche Grüße

Deine Silke

Bei den mit einem * markierten Links handelt es sich um Affiliatelinks. Ich bin in verschiedenen Partnerprogrammen und werde am Umsatz jeder Bestellung über diese Links beteiligt, ohne dass es Mehrkosten für Dich als Kunden gibt. Damit unterstützt Du meine Arbeit. Ganz lieben Dank.

P.S. Du kannst Dich gern für meinen Newsletter eintragen, dann erhältst Du regelmäßig frische Post. Ich informiere Dich über Neuigkeiten und Projekte. Zögere nicht und werde Teil der LEBE ROH, GESUND UND FROH Gemeinschaft.  Verbinde Dich mit mir auf Facebook, folge meiner FB Seite Lebe roh, gesund und froh“ und abonniere meinen Youtubekanal. Dann bist Du immer auf dem neuesten Stand. 

6 Gedanken zu “Elvis hatte 30 kg Kot im Darm

  1. Lieber Henry,

    im Buch von Dr. Norman Walker habe ich gelesen, dass man die alten Darmablagerungen täglich 3 Gläsern heißem Zitronenwasser auflösen kann. Das könnte dann vielleicht sogar schneller gehen als zig Jahre. Vielleicht ein paar Jahre weniger.

  2. ich habe viele von diesen Mitteln schon ausprobiert – geholfen haben sie mir aber kaum – viel mehr aber folgendes:
    Heilmitteln, wie Schwedenbitter, Bentonit, Tee aus amerikanischer Ulmenrinde und Süßholz, Tee aus Gundelrebe…
    Zudem auch Bifidus Probiotika und Hylak forte Tropfen – Probiotika zur Wiederherstellung der Darmflora. Das Wichtigste ist dabei gute Wasserqualität und sehr gesundes Essen.
    Umfangreiche Auflistung dessen was meiner Darmgesundheit schädigt: https://gesundesleben.online/images/pdf/Was-meine-Darm–Gesundheit-schdigt.pdf

Schreibe einen Kommentar