Superfood Erbsengrün selber ziehen!

In diesem Artikel erfährst Du, wie Du Dir ein köstliches und gesundes Erbsengrünkraut in Deiner Küche, auf Deinem Balkon oder in Deinem Garten ziehen kannst.

Seitdem ich dieses wundervolle Grünkraut kenne, esse ich kaum noch die 3 Tage gewachsenen Erbsensprossen. Dieses Grün schmeckt mir so gut. Es ist schön frisch, enthält wichtiges Chlorophyll und lässt sich sehr angenehm verdauen.

In manchen Sprossenbüchern oder im Internet habe ich gelesen, dass Erbsensprossen nicht in größeren Mengen konsumiert werden sollen, da sie Blausäure und andere Stoffe enthalten, die für uns nicht gut verträglich sind.

Mit diesem Grünkraut gehst Du auf alle Fälle sicher. Es ist auch in größeren Mengen genießbar und gut verträglich.

Es schmeckt herrlich frisch und natürlich auch nach Erbse. Wer den Erbsengeschmack liebt, der ist mit diesem Erbsengrünkraut wirklich gut bedient und kann diesen Geschmack sehr gut auskosten.

Gutes im Erbsengrün

Es enthält viel Chlorophyll. Aus diesem Grund ist es wichtig, das Grün beim Ziehen ins Licht zu stellen, nicht in die direkte Sonne, einfach in Fensternähe ist schon ausreichend. Dann bilden die jungen kleinen Blättchen, die anfänglich gelb aussehen Chlorophyll und lagern es ein.

Mit Erbsengrün versorgst Du Dich mit Vitamin A, Vitamin C, diversen B Vitaminen, verschiedenen Mineralstoffen und Spurenelementen wie Eisen, Kalzium, Zink und Magnesium.

Welche Erbsen sind für die Grünkrautzucht geeignet?

Für die Grünkrautzucht sind ganze grüne oder braune Erbsen geeignet. Grüne Erbsen sind in Bioläden schwer zu finden, dafür die braunen Bergerbsen.

Unter meinem Youtubevideo zum Erbsengrün gibt es einige hilfreiche Kommentare, die darauf hinweisen, dass im Kaufland oder in diversen Supermärkten auch keimfähige grüne Bio-Erbsen erhältlich sind.

Wie ziehe ich Erbsengrünkraut?

  • Nimm circa 5 EL grüne oder braune Erbsen.
  • Weiche die Erbsen in reichlich Wasser 12 Stunden ein. Durch den Einweichprozess wird der Keimprozess aktiviert.
  • Spüle nach der Einweichzeit die Erbsen gründlich, gib sie in ein Keimglas oder eine Keimschale und lass das ganze 3 Tage ankeimen. Ich verwende meinen Sprossentoni dafür, da die Erbsen Dunkelkeimer sind und unter diesen Bedingungen besser bzw. schneller wachsen können. Du kannst zum Beispiel ein Tuch über das Glas oder die Keimschale legen.
  • Fülle nach der Keimzeit eine mittlere Anzuchtschale (22cm x 37 cm) circa 2 cm hoch mit Erde. Verteile die Erbsenkeimlinge darauf und bedecke sie mit einer dünnen Schicht Erde.
  • Stelle die Schale in Fensternähe und lasse das ganze um die 8 bis 12 Tage wachsen. Du kannst es auch noch länger wachsen lassen und ein paar Tage später ernten.

Vorteil des Erbsengrünkrauts

Im Gegensatz zum Sonnenblumengrün lässt es sich mehrmals ernten. Das Sonnenblumengrün kann nur einmal geerntet werden und grüne Kulturgräser wie Weizen- oder Dinkelgras in den Anzuchtschalen in den meisten Fällen zweimal.

Als ich im Februar 8 Tage im Urlaub war, bemerkte ich bei unserer Rückkehr, dass das Erbsengrün noch frisch aussah, obwohl es in diesen Tagen nicht gegossen wurde. Ich hatte es kurz vor der Abreise in Erde gepflanzt und noch reichlich gegossen. Das Erbsengrün ist sehr genügsam, wenn es in der Küche (Balkon, Garten) nicht zu warm ist.

Wie verwende ich das Erbsengrünkraut

Am liebsten nasche ich es pur aus der Anzuchtschale.

Oft schneide ich es klein und gebe es zu verschiedenen Salaten oder zu einer Sauerkraut- Avocadowürfel- Mischung.

Sehr gerne entsafte ich es auch mit Gurke und Stangensellerie. Das ergibt einen tollen erfrischenden grünen Saft.

Köstlicher grüner Saft und eine Portion Erbsengrün zu Granatapfel und Cherimoya.

Erbsengrün als Bereichung für Gurkenspaghetti und Sauerkraut mit Avocado und Lauch.

Wenn Du Dich gern an mehr Grünkraut versuchen möchtest, dann lies auch meinen Artikel zum Sonnenblumengrün oder besorge Dir mein eBook über Sprossen, Grünkraut, grüne Gräser, eingeweichte Nüsse & Co. 🙂

In meinem ebook gibt es nur eine Anleitung, wie die kleinen Erbsensprossen gezogen werden können. Dieses Grünkraut habe ich erst nach der Veröffentlichung meines ebooks entdeckt. Also hier ein exklusiver Tipp von mir wie Du Erbsengrünkraut ziehen kannst. 🙂

Kürzlich habe ich auch ein Video veröffentlicht, in dem ich zeige wie ich wertvolle Gräser aus Weizen, Kamut, Dinkel und Roggen ziehe. Schau es Dir gern hier an.

Hat Dir der Blogbeitrag gefallen oder könnte er jemandem weiterhelfen, den Du kennst? Dann teile ihn gern auf Facebook. Herzlichen Dank für Deine Unterstützung. Hinterlasse auch gern einen Kommentar unter diesem Artikel, wenn Du magst.

Herzensgrüße

Deine Silke

P.S. Du kannst Dich gern für meinen Newsletter eintragen, dann erhältst Du regelmäßig frische Post. Ich informiere Dich über Neuigkeiten und Projekte. Lass Dich vom Rezept des Monats inspirieren und erfahre Wissenswertes zum Wildkraut des Monats. Zögere nicht und werde Teil der LEBE ROH, GESUND UND FROH Gemeinschaft. 🙂 Verbinde Dich mit mir auf Facebook, folge meiner FB Seite „Lebe roh, gesund und froh“ und abonniere meinen Youtubekanal. Dann bist Du immer auf dem neuesten Stand. 🙂

Schreibe einen Kommentar