Veganen Joghurt aus Trinkkokosnüssen herstellen

Seit ich das Rohkostbuch „Go Raw be alive*“ von Boris Lauser gelesen habe, schwirrte mir die Idee von Joghurt im Kopf herum. In diesem Buch sind viele tolle Rohkostrezepte enthalten, unter anderem auch ein kurzes Kapitel über das Fermentieren und der Autor  schreibt dazu:

Fermentierte Milchprodukte wie Joghurt, Quark und Käse sind sehr beliebt. Problematisch wird es aber, wenn man eine Laktoseintoleranz und so wie, ich kein Sojafan ist, weil es hier nur stark industriell verarbeitete Produkte gibt. Aber Joghurt und Käse kann man auch auf Nussbasis ganz leicht selbst herstellen. Für mich ist dieser lebendige Prozess, in dem sich Konsistenz und Geschmack verändern, eines der spannendesten Dinge in der Rohkostzubereitung. Beim Fermentieren im Allgemeinen zersetzen Bakterien oder Hefekulturen  vorhandenen Zucker und Stärkeverbindungen in der zu fermentierenden Masse. Dabei entstehen probiotischen Bakterien und Kohlendioxid oder oft sogar Vitamine wie beim Sauerkraut. Dieser Prozess sorgt dafür, dass die Masse säuerlich wird und den typischen fermentierten Geschmack bekommt.

Vor vielen Jahren, in meiner veganen Kochkostphase,  habe ich mir veganen Joghurt aus Sojamilch hergestellt. Irgendwann bin ich auch wieder davon abgekommen, weil ich den Geschmack von Soja nicht so sehr mochte.

Wie großartig, dass es die Möglichkeit gibt, Joghurt aus Trinkkokosnüssen herzustellen. Schon der erste Versuch hat mich überzeugt!

Ich bestelle meistens bei Dr. Goerg Trinkkokosnüsse im 9er Pack*.

In Asialäden sind Kokosnüsse auch erhältlich. Sie sind schon teilweise geschält, allerdings oftmals chemisch behandelt.

Bei Orkos kannst Du komplett geschälte Trinkkokosnüsse, sie heißen dort Pagode light, bestellen.

Kokosnussjoghurt selbst herstellen

Geräte:

Zutaten:

Tipp: Wenn Du den Joghurt dicker haben möchtest, dann nimm das Wasser von nur einer Trinkkokosnuss.

Zubereitung:

    1. Nimm eine Trinkkokosnuss und hacke/ schneide einen kleinen Teil der unteren Seite ab (siehe auch im Video oben um Minute 2:30) . Schneide die Schale so weit herunter, bis Du auf die innere harte Schale stößt. Mit der unteren Kante des Kokosbeils öffnest Du die Kokosnuss. (siehe Video ab 4:23 Uhr) Verfahre auch so mit der zweiten Kokonuss.
    2. Schütte das Kokoswasser durch ein Sieb in den Mixbehälter.
    3. Kratze das Fruchtfleisch aus den Kokosnüssen und gib es ebenfalls in den Mixbehälter.
    4. Gib das Probiotikum dazu und mixe alles gründlich durch.
    5. Fülle die Kokosnussmasse in Gläser. Die Gläser nicht ganz füllen, weil durch den Fermentationsprozess die Masse an Volumen noch zunimmt.
    6. Wichtig: Die Deckel nicht verschließen, weil Kohldendioxid beim Fermentationsprozess entsteht, welches entweichen sollte.
    7. Ich bedecke die Gläser mit einem Geschirrtuch und lasse das Ganze 10 bis 15 Stunden bei warmer Temperatur reifen.

Nach 15 Stunden haben sich schon Luftbläschen im Joghurt gebildet. Das ist ein gutes Zeichen für die Fermentation. Es setzt sich auch eine wässrige Flüssigkeit am Boden ab. Einfach umrühren und fertig ist der Joghurt.

Im Kühlschrank aufbewahrt, stoppt die Fermentation etwas und geht nur noch sehr sehr langsam voran. Dieser Joghurt hält sich ungefähr eine Woche im Kühlrschrank.

Der Joghurt schmeckt leicht säuerlich. Wenn Du den Geschmack noch etwas intensivieren  möchtest, dann lasse den Joghurt einfach noch ein bisschen länger im Warmen stehen. Der Kokosgeschmack rückt nach der Fermentation etwas in den Hintergrund.

Der Joghurt aus Trinkkokosnüssen kann wie ein gängiger Joghurt verwenden und zum Beispiel mit Früchten und Gewürzen vermischt werden.

Ich genieße ihn am liebsten pur oder mit Heidelbeeren und etwas Vanillepulver vermischt. Und Du?

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, teile es gern mit Deinen Freunden. Hast Du noch Ideen, wie man diesen veganen Joghurt verfeinern kann? Hinterlasse gern einen Kommentar unter diesem Artikel.

Herzensgrüße

Deine Silke

Bei den mit einem * markierten Links handelt es sich um Affiliatelinks. Ich bin in verschiedenen Partnerprogrammen und werde am Umsatz jeder Bestellung über diese Links beteiligt, ohne dass es Mehrkosten für Dich als Kunden gibt. Damit unterstützt Du meine Arbeit. Ganz lieben Dank. Deine Silke

P.S. Du kannst Dich gern für meinen Newsletter eintragen, dann erhältst Du regelmäßig frische Post. Ich informiere Dich über Neuigkeiten und Projekte. Lass Dich vom Rezept des Monats inspirieren und erfahre Wissenswertes zum Wildkraut des Monats. Zögere nicht und werde Teil der LEBE ROH, GESUND UND FROH Gemeinschaft. 🙂 Verbinde Dich mit mir auf Facebook, folge meiner FB Seite „Lebe roh, gesund und froh“ und abonniere meinen Youtubekanal. Dann bist Du immer auf dem neuesten Stand. 🙂

10 Gedanken zu “Veganen Joghurt aus Trinkkokosnüssen herstellen

  1. Hallo Silke! Vielen Dank für diese tolle Anleitung! Warum genau braucht man nach den 5 Ansätzen eine neue Kultur? Wir haben einen Sauerteigansatz den wir schon ewig benutzen um aus angekeimten roten Linsen( püriert) und Buchweizenmehl+Wasser unsere „Bu-Lis“ zu fermentieren ( werden dann wie Eierkuchen oder Crépes kurz ausgebacken) … gibt es da auch einen Grund den Ansatz mal zu erneuern? Kennst du dich da aus?

    • Liebe Therese, herzlichen Dank für Dein Feedback!

      Leider kenne ich mit mit der Fermentierung insoweit nicht aus, dass ich nicht weiß, ob man den Ansatz erneuern muss. Ich habe früher mal Roggensauerteigbrot selbst gebacken und immer einen Ansatz weggenommen. Den habe ich über einen langen Zeitraum nie erneuert. Das Brot wurde immer wunderbar.

      Liebe Grüße
      Silke

    • Liebe Samantha,

      ich habe es nie nachgewogen, es kommt auch darauf an, wie dick das Fruchtfleisch ist. Ich schätze so um die 300 bis 400g

      Liebe Grüße
      Silke

  2. Danke für das interessante Videos.Ich suche schon lange nach einer Alternative zu Sojajoghurt , ob es auch mit Kokosraspeln gemixt mit Wasser funktioniert ?

  3. liebe silke,
    herzlichen dank für das rezept! träume schon lange davon, weil ich kokusnüsse liebe und mindestens jeden 2. tag mit der machete eine köpfe, um milch zu machen. ich hab probiert mit dem pilz des kombucha, aber der hat wohl lieber zuckerrohrsaft! ich wohne in ecuador und kriege sehr günstig die nüsse von der küste, aber nirgendwo das ferment, das du gebrauchst. kannst du mir die genaue adresse mitteilen, damit ich sie mir per post zuschicken kann, bitte? danke!

    • Hallo liebe Judith,

      ganz herzlichen Dank für Dein Feedback. Toll, Du bist an der Quelle. Dann unbedingt das Rezept ausprobieren. Du kannst über amazon das Probiotikum bestellen: http://goo.gl/uaQ2JJ

      Herzliche Grüße
      Silke

Schreibe einen Kommentar